Schmerz beim ohrring rausnehmen

2 Antworten

Kann sein, dass sich eine Wunde im Loch gebildet hat und diese sich endzündet hat.

Du könntest versuchen, die Ohrlöcher mit Disinfektionsspray zu behandeln. Zudem erst Mal wieder die medizinischen Ohrringe tragen. Diese vor dem Einsetzen auch mit dem Spray einsprühen und dann etwas bewegen.

Hole dir in der Apothke Octenisept das ist ein Desinfektinsmittel das auch nicht brennt und du es problemlos draufsprühe kannst. Das hört sich alles nach einer Entzündung an, wichtig wäre das es jetzt nicht eitert. Du solltest den Medizinstecker vielleicht vorerst wieder reinmachen bis alles verheilt ist.

Wie erkenne ich eine Nickelallergie?

Meine Ohrloch ist seit ich neue Ohrringe habe es ist Modeschmuck ziemlich rot und abends wenn ich die Ohhringe rausnehme juckt mein Ohr, könnte das vielleicht eine Nickelallergie sein? Wie erkenne ich denn eine Nickelallergie?

...zur Frage

Ohrringe tragen bei Kälte?

Sollte man bei eisiger Kälte leiber auf das Tragen von Ohrringen verzichten oder macht es nichts aus? Könnte im schlimmsten Fall das Ohr schneller unterkühlen durch die Ohrringen und gar erfrieren?

...zur Frage

Geschwollenes Ohrläppchen - Was kann das sein?

Meine Ohrläppchen sind seit ein paar Tagen dick geschwollen. Ich habe Ohrlöcher, hatte bis jetzt aber noch nie Probleme damit. Ich trage nur kleine leichte Ohrringe, die man kaum merkt. Könnte ich auf irgendwas allergisch sein?

...zur Frage

Entzündetes Lobe (Ohrloch)

Hallo Leute,

vor ca. 6 Wochen habe ich mir an der Ostsee zwei Lobes stechen lassen. Also auf beiden Seiten das zweite Ohrloch. Bis vor ca. einer Woche war auch noch alles gut. Dann habe ich die Stecker rausgenommen und das Lobe desinfiziert. Den linken Stecher habe ich in das Ohrloch-Kosmetikum getunkt (haben wir bei meinen ersten beiden Lobes auch so gemacht als ich noch klein war). Als ich es wieder reingemacht habe, hat es so gebrannt, dass ich den anderen Stecker nicht desinfiziert habe. Vorgestern fiel mir in der Schule auf, dass ich die Schraube vom linken Stecker verloren hatte. Da hab ich dann Panik gekriegt. Das stechen inklusive Stecker hat mich 26€ gekostet. Mit günstigeren Steckern hätte es 18€ gekostet. Verlieren will ich sie auf keinen Fall. Deshalb habe ich dann eine Freundin gefragt die die selben Stecker hat, ob sie die schonmal rausgemacht hat. Sie sagte ja für 2 Tage in der 4 Woche nach dem Stechen. Also hab ich den Stecker auch rausgemacht. Da ist mir aber schon aufgefallen, dass an der Stelle wo das Lobe ist, so ein Knubbel ist. Auf der anderen Seite nicht. Nachmittags als ich den Stecker wieder reinmachen wollte, ging es erst nicht. Es tat höllisch weh und hat geblutet. Dann war der Stecker endlich durch. Eitern tut das Loch auch ein bisschen. Und beim drauf liegen tut es auch weh. Wenn man es bewegt sowieso. Was kann ich machen? Das verkrustet sich immer mehr und mehr. Aber zuwachsen lassen möchte ich es auch nicht. Dann wären ja 13€ in den Sand gesetzt :/

...zur Frage

Allergie auf Ohrstecker - was nun?

Ich glaub ich hab eine Allergie gegen meinen Lieblingsohrstecker :-( Habe mehrere, reagiere aber immer mit extrem jucken & roten Ohr auf einen bestimten Ohrstecker.

Ich geh davon aus, dass ich darauf allergisch reagiere. Weiß leider nicht das Material. Wie kann ich das Material rausfinden? Was kann ich tun? Gibt es da Salben?

...zur Frage

Wachsen Ohrringlöcher wieder zu?

Wenn man keine Ohrringe mehr will, kann man dann die Löcher einfach wieder zu wachsen lassen, oder geht das nicht mehr? Sind Ohrlöcher gesundheitsschädlich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?