Schluckbeschwerden: Was kann es noch sein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde dir raten mal die Bauchatmung zu üben und versuchen diese zu verinnerlichen.

Bauchatmung bedeutet immer in den Bauch einzuatmen, du kannst dabei deinen Bauch nach oben ziehen in Richtung Brust, im Liegen würde ich ihn mehr insgesamt weiten. Beim Ausatmen den Nabel zur Wirbelsäule ziehen.

Immer durch die Nase ein- und ausatmen beim normalen Atmen. Im Liegen durch die Nase ein und durch die Lippen wieder aus. Den Atem immer ganz lang ziehen und dazwischen einige Sekunden warten und den Zustand genießen.

Diese Atmung hat eine beruhigende Wirkung auf die Psyche und man kann das ab und an auch mal intensiv üben und so auch sein gesamtes Immunsystem stärken.

Weiterhin ist es gut, das Brustbein mit lockeren Fäusten abzuklopfen, das löst Ablagerungen und stärkt die Thymusdrüse.

Verstärken kann man das noch, indem man beim Ausatmen Vokale spricht, solange der Atem reicht und den ganz lang ziehen. Beim u sollte man mit der flachen Hand auf den Bauch schlagen.

Hallo, also vorweg ein Pfeifrischesdrüsenfieber kurz pfeifer kann in deinem Körper bis zu einem Jahr wüten.  Weiß ich aus Erfahrung.  Habe es immernoch.  Tee und ruhe sind das beste was du machen kannst 

Hallo...

mal einen Blick auf die HWS beim Orthopäden machen lassen !

LG AH

Was möchtest Du wissen?