Schluckbeschwerden und Atemnot ?? Erahrungsaustausch

2 Antworten

Hallo und vielen Dank für eure beiden Antworten!

Also Allergietest wurde sofort gemacht und meine bekannten Allergene sind Gräser, bzw. Beifuß, Birke und diverse Tiere. In meiner Umgebung alles beim alten sowie auch bei der Ernährung. Allerdings hatte ich zuvor einen sehr starken Reizhusten der nicht so recht weggehen wollte.

Verdauung ist unauffällig, fest und dunkel sowie regelmäßig. Habe aber etwas Ringe unter den Augen. Manchmal geht mir die Sprache aus. Heute Nacht wieder um 4 Uhr wach, da ich etwas gemerkt habe und konnte dann nicht schlafen, da ich das Gefühl hatte es wird wieder schlimmer wenn ich liege. Bin dann 1h wach geblieben. Naja nach dem Beifuß Pollenflug werde ich einen detailierten Test machen und dann mit einer desensibilierung einleiten.

Vielen Dank Derk

Gegen vier Uhr morgens fliegen die meisten Pollen, Deine Schleimhaut schwillt an und es verursacht die Beschwerden. Ich würde Dir empfehlen, vor dem schlafen gehen zu duschen und besonders die Haare zu waschen. Dort verfangen sich ebenfalls Pollen und können nachts Atembeschwerden verursachen. Die Bekleidung, die Du tagsüber getragen hast, nicht ins Schlafzimmer legen. Es gibt für die Fenster spezielle Pollenvliese, die man wie ein Fliegengitter anbringen kann, dann könntest Du auch bei offenem Fenster schlafen. Die Allergene, auf die Du allergisch reagierst, möglichst meiden, dann sollten sich Deine Beschwerden mit den Medikamenten bessern.

Was möchtest Du wissen?