Schluckbeschwerden durch vergrößerte Schilddrüse?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo...hast Du in letzter Zeit mal beobachtet ob Dein Hals etwas dicker geworden ist? Es könnte nämlich sein das Deine Schilddrüse am wachsen ist!Eine wachsende Schilddrüse macht im allgemeinen keine Beschwerden.Erst wenn sie viel Raum im Hals einnimmt werden die Vergrößerungen als "dicker Hals" sichtbar und evt.Knoten tastbar.Dann kann auch die Stimme heiser werden-das Luftholen wird beschwerlich-und Schluckbeschwerden sind möglich!Ansonsten könnte es evt.noch ein Lymphknoten sein(vielleicht brütest Du was aus)!Also,wenn Du diese Beschwerden nach Neujahr noch weiter hast weißt Du ja selber wie Du schreibst was Du zu tun hast!Einen guten Rutsch für Dich!AH

Was mach ich gegen Halsschmerzen

Seit einer Woche habe ich höllische Halsschmerzen, die bis zum Ohr hochziehen. Am Mittwoch war ich beim Arzt, der sagte, dass der Hals leicht gerötet sei, die Ohren aber völlig in Ordnung sind. Er sagte dann noch etwas vom "Vorboten einer Erkältung", wobei ich ihn noch einmal auf die Heftigkeit der Halsschmerzen hinwies. Er blieb dabei, dass er nichts tun kann, weil es ein Virus sei und nichts bakterielles. Nun gut. Ich habe immer noch schreckliche Halsschmerzen obwohl die Erkältung schon längst da ist. Ist das normal? Kann ich etwas selber tun? Können die Schmerzen von angeschwollenen Lymphknoten kommen (der Arzt hat meinen Hals nicht abgetastet)?

Gerne hätte ich auch gewusst, welches Homöopathische Mittel eventuell helfen könnte...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?