Schluckbeschwerden durch vergrößerte Schilddrüse?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo...hast Du in letzter Zeit mal beobachtet ob Dein Hals etwas dicker geworden ist? Es könnte nämlich sein das Deine Schilddrüse am wachsen ist!Eine wachsende Schilddrüse macht im allgemeinen keine Beschwerden.Erst wenn sie viel Raum im Hals einnimmt werden die Vergrößerungen als "dicker Hals" sichtbar und evt.Knoten tastbar.Dann kann auch die Stimme heiser werden-das Luftholen wird beschwerlich-und Schluckbeschwerden sind möglich!Ansonsten könnte es evt.noch ein Lymphknoten sein(vielleicht brütest Du was aus)!Also,wenn Du diese Beschwerden nach Neujahr noch weiter hast weißt Du ja selber wie Du schreibst was Du zu tun hast!Einen guten Rutsch für Dich!AH

Hab ich Speisenröhrenkrebs?

Hallo, ich habe schon seit ungefähr 2 Jahren richtig dolle Beschwerden! Ich dachte erst es ist meine Schilddrüse aber da lag ich falsch,...mir wurde die öfters untersucht! Ich war fest überzeugt das es meine Schilddrüse ist! Ist es aber "angeblich" nicht! Ich habe Schluckbeschwerden,ich kann kaum noch was essen weil das essen "will nicht so ganz runter" (sagen wir es mal so) ,ich spüre andauern so einen Druck im Hals! (Damit hat es auch angefangen),manchmal auch Luft Probleme! (Aber nur ganz leichte,ist jetzt nicht so das ich dann gleich den Notarzt rufen würde) und ich habe immer so dolle Sodbrennen! Das schon seit zwei Jahren! Ich habe am 18.05.15 also jetzt am Montag einen Termin beim HNO Arzt aber ich habe angst das ich Speisenröhrenkrebs habe! Ich bin erst 13 Jahre alt,...und habe schon solche Beschwerden :( Ich weiß das Ferndiagnosen nix helfen und nicht zu 100% immer stimmen/bzw. was feststellen können. Aber könnt ihr mir aus Erfahrung oder so vielleicht sagen was das sein könnte? Könnte es auch Speisenröhrenkrebs sein? Das ist eine ernst gemeinte Frage. Könnt ihr mir vielleicht sagen was das sein könnte...? Langsam bin ich auch echt am verzweifeln! Danke für alle Leute die mir Antworten schreiben! ♥♥♥♥♥

...zur Frage

Schluckbeschwerden und Ohrenschmerzen

Hallo, Freitagnacht bin ich aufgewacht und hatte plötzlich Kopfschmerzen, Ohrenschmerzen und Halsschmerzen. Gestern Mittag kam dann noch Fieber dazu was nun aber wieder weg ist. Heute habe ich nur noch viel schlimmere Schluckbeschwerden als gestern und kann kaum noch etwas essen und Ohrenschmerzen. Wisst ihr was das sein könnte? Danke

...zur Frage

Schluckbeschwerden nach vielen Tabletten

Ich weiß nicht, wo ich damit hinsoll also probier ich es mal hier..

ich hab vor 3 - 4 tagen sehr viele tabletten genommen aufgrund meiner gesundheit, normaler weise nehme ich nur schildi und magnesium aber ich brauchte viele schmerzmittel und ja. also mir gehts nun darum, das ich seitdem ich sie genommen habe höllische schluckbeschwerden habe, ich bekomm nicht mal meine eigene spucke runtergeschluckt. beim abtasten am hals schmerzt es auch, besonders in der nähe des kehlkopfes um es genauer zu lokalisieren.

meine bitte, könntet ihr eventuell auf etwas tippen? denn wäre es nur eine erkältung o.ä. würde ich natürlich erstmal hausmittel verwenden anstatt gleich zum arzt zu laufen ;)

danke. LG

...zur Frage

Halsschmerzen, Schluckbeschwerden und gelber Schleim?

Ich habe vor 2Tagen auf einmal ein extremes Brennen im linken Teil des Halses gespürt und seither hatte ich starke Halsschmerzen mit Schluckbeschwerden. Diese waren anfangs eher nur auf der linken Seite und haben aufs linke Ohr gedrückt. Sie sind jetzt aber eher beidseitig. Heute morgen kam dann noch eine Art gelber Schleim im Hals und leichte Heiserkeit dazu. Die Schmerzen scheinen zwar langsam zu verschwinden, aber mich würde dennoch interessieren was dies sein könnte?! Habe momentan nicht die Lust zum Arzt deswegen frage ich hier :D

...zur Frage

Schluckbeschwerden beim Trinken - Erkältung aber vorbei!!

Hallo! vor 3-4 Wochen hatte ich (wie fast jeder von uns warscheinlich ;-)) eine Erkältung. Hatte dabei Husten, Fieber, Gliederschmerzen, am Ende noch etwas Halsschmerzen und Husten. Alles ist nun schon wieder 3 Wochen vorbei. Seither hab ich nun* immer mal wieder wenn ich trinke* einseitige Schluckbeschwerden unten im Hals (nicht im Rachen) - Kehlkopfbereich....Die Schluckbeschwerden treten aber nur ab und zu auf! Was kann das sein? Was kann ich tun / soll ich tun??

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?