Schluckbeschwerden ????

4 Antworten

Hallo, ich würde auf jeden Fall zum HNO-Arzt und mich gründlich untersuchen lassen. Sollte dieser nichts finden, solltest Du evtl. mal Deine Blutwerte (u.a. Schilddrüse) checken lassen. Dann hat man wenigstens schon mal Befunde und weiß, was man ausschließen kann. Ich würde an Deiner Stelle das baldmöglichst machen. Aufgrund Deiner geschilderten Symptome kann das alles mögliche sein (Kehlkopfentzündung, sonstige Entzündungen, schwere Allergie, Veränderungen im Rachenraum ...) Geh besser bald zum Arzt. Alles Gute. Gerda

Hallo JessicaMorette,

das hört sich für mich ganz nach einer [url=http://xn--kehlkopfentzndung-e3b.com/]Kehlkopfentzündung[/url] an. Du solltest einen Arzt aufsuchen und die Entzündung schnellstmöglich behandeln lassen, um einer verschlimmerung vorzubeugen.

Gruss Birgit

Die anderen haben es dir schon angeraten und auch ich möchte mich dem anschließen. Du solltest das vom HNO Arzt abklären lassen. Das kann einfach nur eine psychische Überlastung sein, die sich in einem Klosgefühl äußert oder aber der Kehlkopf hat irgendwas. Eine Ferndiagnose ist nicht möglich, deshalb solltest du zum Arzt gehen. Gute Besserung.

Mir bereitet das Schlucken von Nahrung ein Problem?

Seit Tagen habe ich Probelme, wenn ich gekaute Nahrung runter sclucken möchte. ich habe das Gefühl, dass sie im Hals stecken bleibt. ich trinke dann ja auch einige Schlucke Wasser, aber das Gefühl verschwindet nicht. Was kann das sein?

...zur Frage

Sekundenschwindel und Benommenheit?

Liebe Leute, ich habe vor 20 Tagen schon eine Frage gestellt..sie wurde zwar beantwortet, allerdings würde ich es gerne nochmal probieren.

seit mittlerweile fast einem Monat ist nichts mehr wie es war. Ich habe wie eine Art Sekundenschwindel. Er kommt (für einen kurzen Moment) und ist wieder weg. Ich kann die Art des Schwindels nicht betiteln, es fühlt sich komisch an. Es dreht sich nichts, es schwankt nichts, ich kippe nicht um - es ist einfach komisch. Dieser „Sekundenschwindel“ kommt zu jeder Zeit und Aktivität. Ich kann nicht klar sagen, wie und wann es dazu kommt.

Ansonsten habe ich eigtl immer das Gefühl wie benebelt zu sein, oder alles wie im Traum wahrzunehmen..oder durch so ne Glocke. Ganz komisch!

ich war beim Hausarzt, Orthopäden, HNO und Neurologen. Der Orthopäde hat mich eingerenkt ansonsten war eeg und alles andere unauffällig. Kurzweilig war für zwei Tage wieder alles in Ordnung - ich war so glücklich! Aber jetzt ist es wieder da..dieses beklemmende Gefühl im Kopf und ca 1-2x am Tag dieser Sekundenschwindel. Ich weiß mir keinen Rat mehr..ich weiß nicht mal, ob ich mir das nur noch einbilde...?!!?

Zu meiner Person: 27, w, schlank, einigermaßen sportlich - keine Vorerkrankungen. letztes Blutbild war im November: unauffällig. Fühle mich abgesehen von der oben beschriebenen Sache gut. Mein Job nervt mich zwar und manchmal habe ich wirklich das Gefühl überarbeitet zu sein, aber nicht so extrem dass ich das Gefühl hätte „burnout“ o.ä. Zu haben..

Schmerzen habe ich keine!

Seit dem ich denken kann habe ich kleine knubbel (Lymphknoten?!?) am Hals die ich spüren kann..links 2 und rechts einer. Ganz klein und die tun auch nicht weh.. ich mache mir langsam echt sorgen ob es was ernsteres sein kann..und ob alles was miteinander zu tun hat oder nicht!!

BITTE!

ich weiß nicht mehr weiter, kann mir jemand helfen oder hat die selben Beschwerden?

...zur Frage

ich habe kehlkopfschmerzen schon seit 4-5 tagen was kann das sein

Hilfe was ist das mein kehlkopf ist auch etwas dick und ich räuspere auch immer und habe son drückenes gefühl unter dem kehlkopf :'(

...zur Frage

Druck im Hals

vl. kann mir jemand weiterhelfen

ich hab seit ca. einer woche so einen druck im hals wie wenn mir jemand auf den kehlkopf drückn würde und beim schlucken spür ich es auch, wie so ein kleiner riegel der im weg ist, und mit dem finger kann ich auf der linken seite irgendwas hin und her schieben kommt mir zumindest vor!!

lg

...zur Frage

Wie nehm ich Pantoprazol-Actavis richtig ein? V.a. Reflux und Gastritis

Hallo, ich habe den Verdacht auf Reflux und Gastritis vom Hausarzt bekommen und soll eine Magenspiegelung machen lassen. Nehme seit 2 Wochen Iberogast, habe vom Notfall dienst Pantoprazol-Actavis 20mg bekommen. Ich war beim Notfall dienst weil ich mich 3 Tage nicht mehr getraut hab zu essen und kaum getrunken habe. Wusste nicht was mit mir los ist, habe beim essen schmerzen im Oberbauch und stark Mundgeruch. Beim schlucken ist manchmal ein komisches Geräusch zu hören und das Gefühl, dass essen bleibt mir im hals stecken. Morgens bin ich immer unterkühlt aber heut morgen hatte ich leicht blau gefärbte Hände und leicht taube Fußspitzen das gegen Mittag wieder weg ging. Das Pantoprazol-Actavis habe ich noch nicht genommen. :(

Nun ist meine frage wie ich das pantoprazol-Actavis 20 mg einnehmen soll? Beim Notfall dienst wurde ich nur kurz am Bauch abgetastet und soll das Medikament 2 Stunden vor der Mahlzeit nehmen. Im Beipackzettel steht 1 Stunde vor der Mahlzeit und eine Tablette ist die Tagesdosis. In der Apotheke bekam ich keine richtige auskunft. Soll ich nur ein mal am Tag essen? Weil die Tagesdosis 1 Tablette ist oder kann ich normal essen und das Medikament einfach eine stunde vor irgend einer Mahlzeit nehmen? Verträgt sich das Medikament mit Iberogast zusammen?

Vielen dank wenn mir jemand helfen könnte..

...zur Frage

Was ich machen soll?

Hallo ? Ich bekomme seid einigen Tagen so schlecht Luft ich muss immer so oft nach Luft schnappen und habe das Gefühl als würde ich Ersticken kann mir eine/er weiterhelfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?