Schluckbeschwerden ????

4 Antworten

Hallo, ich würde auf jeden Fall zum HNO-Arzt und mich gründlich untersuchen lassen. Sollte dieser nichts finden, solltest Du evtl. mal Deine Blutwerte (u.a. Schilddrüse) checken lassen. Dann hat man wenigstens schon mal Befunde und weiß, was man ausschließen kann. Ich würde an Deiner Stelle das baldmöglichst machen. Aufgrund Deiner geschilderten Symptome kann das alles mögliche sein (Kehlkopfentzündung, sonstige Entzündungen, schwere Allergie, Veränderungen im Rachenraum ...) Geh besser bald zum Arzt. Alles Gute. Gerda

Hallo JessicaMorette,

das hört sich für mich ganz nach einer [url=http://xn--kehlkopfentzndung-e3b.com/]Kehlkopfentzündung[/url] an. Du solltest einen Arzt aufsuchen und die Entzündung schnellstmöglich behandeln lassen, um einer verschlimmerung vorzubeugen.

Gruss Birgit

Die anderen haben es dir schon angeraten und auch ich möchte mich dem anschließen. Du solltest das vom HNO Arzt abklären lassen. Das kann einfach nur eine psychische Überlastung sein, die sich in einem Klosgefühl äußert oder aber der Kehlkopf hat irgendwas. Eine Ferndiagnose ist nicht möglich, deshalb solltest du zum Arzt gehen. Gute Besserung.

Wie bekommt man eine Virusinfektion am Kehlkopf

Hallo, ich war heute beim doc und er sagte mir, ich hätte eine Virusinfektion am Kehlkopf. Ich bin seit 18 Tagen nämlich heiser und wollte doch lieber zu einem Arzt damit. Antibiotika soll ich nicht nehmen, es würde auch so wieder gehen. Nur ein paar Lutschtabletten und flüssigkeit wären wichtig. Meine Frage, kann es damit zusammenhängen, dass ich mich zwei Tage abends erbrochen habe und dann begann meine Heiserkeit. Gibt es da einen Zusammenhang? wäre froh über Antworten. danke. heidebiggi

...zur Frage

Schmerzen im Kiefer ausgelöst durch schmerzen im hals?

Guten Tag,

ich habe nun seit einigen Tagen schmerzen in der rechten hälfte des Kiefers, genau gesagt hinten wo die Weißheitszähne sitzen, diese sind bei mir aber schon seit ca 1.5 Jahren raus.

Dazu kommt das ich rechts neben dem Kehlkopf (ziehmlich mittig zwischen Kehlkopf und Muskel) bei leichtem drücken einen schmerz verspüre, der wenn ich den Kopf nach links neige bis in den Kiefer zieht, also die schmerzen im Kiefer auslöst, meine Frage ist daher was dies sein könnte und ob ich einen Arzt drüber schauen lassen sollte.

...zur Frage

Druck am Hals

Das wird jetzt wahrscheinlich ne lange Geschichte.... Am 21. Januar bin ich krank geworden, schlimmer Erkältung mit Mittelohrentzündung und so, das was jetzt grad immer noch umgeht. Ich musste eine Antibiotikatherapie machen (Cefuroxim) Das hat aber leider zu einer Speiseröhrenentzündung geführt, seit vorletzter Woche Donnerstag oder so nehme ich jetzt täglich 20 mg Pantoprazol. Hat schon geholfen, keine Halsschmerzen mehr, kein Sodbrennen. Aber jetzt habe ich irgendwie das Gefühl, als würde jemand auf meinen Hals drücken oder als wäre da was drin, ob das ein Fremdkörpergefühl ist, weiß ich nicht. In der Nacht geht es weg, es kommt erst nach dem Mittagessen wieder, wenn ich was Süßes brauche, aber nichts kriege. Wenn ich dann was esse, egal was, geht es weg, aber kurze Zeit später kommt es dann wieder. Ich dachte mir, das kommt vielleicht auch von den Weisheitszähnen, die gerade einen Wachstumsschub haben (und weswegen ich wahrscheinlich auch krank geworden bin, weil meine Abwehrkräfte runtergegangen sind). Aber dann würde das ja nicht beim Essen weggehen....... Wenn ich auf meinen Hals beim Kehlkopf draufdrücke, tut es manchmal weh, manchmal nicht, aber ich glaube, es tut nur etwas weiter rechts weh. Ich hab einfach keinen Bock, immer irgendwas zu haben. Meine Familie meint, ich steigere mich da in was rein, stimmt ja auch, aber ich will endlich mal sorglos leben können. Sonst habe ich ja auch immer was. Irgendwelche Magen-Darm-Probleme, außerdem habe ich ein Malabsorptionssyndrom.

Freue mich auf hilfreiche Antworten!! =)

Symbiose

...zur Frage

Merkwürdiges Druckgefühl am Hals ... ( Langer text sry dafür )

Guten Abend, gleich vor weg, ihr seit meine letzte Chance für einen neuen Anhaltspunkt?

Ich habe seit ca. 2 Jahren ein Problem, wo mir kein Arzt helfen kann, im Internet finde ich oft ähnliche Beschreibungen aber nie eine Erklärung zu den Ursache:

Vor 2 Jahren kam es das ein Neffe von mir mich in den Schwitzkasten nehmen wollte, dieses mit einen Sprung verbunden hat und meinen Kopf seitlich nach unten Gestoßen hat mit seinem vollen Körpergewicht ( da war es 8 Jahre ) . An dem Tag ging es mir noch recht gut ab dem Folgetag begann das Martyrium:

In der Linken Halshälfte hatte ich ein Stechen, es brannte gleichzeitig und der Kehlkopf hat angefangen bei jeder kleinen Schluckkontraktion zu knacken. Natürlich bin ich darauf hin zum Arzt der fand aber nichts, meinte aber das es sein kann meine Muskulatur sei verspannt durch die abrupte Bewegung. Ich nahm Tabletten, es wurde aber nicht besser, ich musste nun zum HNO, Kehlkopfspiegelung und Ultraschall am Hals o.B Dann weiter zum Internisten Schlauch schlucken o.B Dann noch zur Radiologie Befund → Schilddrüsenunterfunktion 3 Knoten 2 Cysten .Ich bekam Tabletten ( nehme ich heute noch ) aber die Ärzte meinten meine Probleme können nicht davon kommen, aber sei schön das es gefunden worden sei. Dann Weiter zum Kardiologen Venen Prüfen etc. PP alles rein alles o.B Die Probleme machten nun gut ein halbes Jahr pause, seit 3Tagen sind sie jedoch wieder voll da, die ganze Linke Halshälfte fühlt sich merkwürdig an beim Arzt war ich schon aber wieder o.B. So langsam verzweifel ich, denn ich habe eine eher schlüssige Vermutung, eine der Cysten drückt auf das Zungenbein und löst die Probleme aus.

Beschwerden komplett in Stichpunkten

Druckgefühl Links zwischen Kehlkopf und Zungenbein Merkwürdiges Gefühl im Kehlkopf ( Knacken ) Enge Gefühl im Hals Ein stechen / Pieken und brennen Teilweise stechen bis in das Linke Ohr Geschwollenes Gefühl unterhalb der Linken Kieferseite

...zur Frage

Schluckbeschwerden aber keine Schmerzen?

Ich bin nicht sehr anfällig für Erkältungskrankheiten. Aber seit einigen Tagen habe ich das Gefühl von Schluckbeschwerden. Was aber fehlt, sind die Schmerzen. Sonst tut das Schlucken ja weh. Und sonstige Erkältungsbescherden habe ich auch nicht. Ich habe nur das Gefühl, dass der Hals irgendwie enger ist. Was kann das nur sein?

...zur Frage

Pochen in Schilddrüse?

Guten Aben zusammen,

ich habe seit circa 2-3 Wochen ein seltsames Gefühl in meiner Schilddrüse oder Kehlkopf. Es fühlt sich mehrfach am Tag so an, als würde die Schilddrüse stark arbeiten. Manchmal fühlt es sich dann so an, wie z.B nachdem man sehr traurig war und geweint hat. Und manchmal pocht mein Hals 7 die Schilddrüse dann z.B gerade im Bett wenn ich den Kopf geneigt habe und aufs Notebook schaue.

Nächste Woche habe ich einen Termin beim Arzt. Was soll er genau checken? Manchmal habe ich das Gefühl, man wird dort abgespeist. Wenn ich genau sage was er bitte checken soll klappt das vielleicht besser.

Habt ihr eine Idee, was das sein kann? Ich habe im Internet gelesen ggf ein Jodmangel? Ich bin seit 18 Jahren Vegetaria und esse auch kein Fisch. Darum habe ich mir vor ein paar Tagen Jodtabletten gekauft und einige Algen. Meine Osteopathin sagte mir ich soll die nicht nehmen und auch mit den Algen extrem vorsichtig sein. Zu viel Jod ist sehr schlecht, zu wenig aber auch.. Oh man das ist garnicht so einfach. Ich denke ab und zu eine Miso-Suppe und ein Algensalat ist nicht so schlimm wenn man die Tagesdosis von circa 500 Microgramm nicht überschreitet oder? Naja anderes Thema...

Meine Osteopathin sagte, dass meine Nackenprobleme (ständiges Nackenknacken / aus/einrenken + verspannungen und schmerzen seit <5 Jahren) ggf. vom Kehlkopf / Schilddrüse aus kommen könnte. Die ist wohl über Bänder mit dem Nacken verbunden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr ein paar Tips habt, ich mache mir nämlich Sorgen, dass etwas mit meiner Schilddrüse nicht stimmt.

Achso kurz zu mir: Ich bin 25 Jahre alt, Männlich, Nichtraucher, Vegi, ich hatte bislang keine Krankheiten oder probleme mit der Schilddrüse. Ich habe etwas Bluthochruck nehme Ramipril 5mg + HCT 12,5 mg und L-Arginin (5g/Tag) was auch für mehr power bei meinem Kraftsport dient. Dann nehme ich noch ca 5 gramm Kreatin aber das hat damit glaube ich nichts zu tun, oder?

Thank you 4 your help!

peace Julian

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?