Schleudertraumer und Halswirbelsäule ausgerenkt. Wie sieht es aus mit Sport?

3 Antworten

Wenn du überhaupt schon Sport treiben willst, dann nur solche Dinge, die absolut unschädlich sind für die Wirbelsäule. Kegeln, ist ja kein Sport, ich will es nur erwähnen, solltest du nie wieder. Alles was auf die Arme, den Schulterbereich und den Nacken nur den geringsten Stress ausübt, solltest du meiden. Im Moment ist für dich eigentlich nur ein leichter Spaziergang empfehlswert bis das mit der Wirbelsäule besser ausgeheilt ist. Ich wünsche dir baldige Besserung.

Ich traue mich ehlich gesagt nicht, dir einen Ratschlag zu einer portart zu geben. Es hört sich so an, als seien die Verletzungen nocht nicht ausgeheilt und eher noch in der Regenerationsphase. Daher ist es schon richtig, dass du aufpassen musst, welcher Bewegungsform du momentan nachgehen kannst um dir nicht weiteren Schaden zuzufügen. Für mich hört sich dein Fall so an, als sei gerade eher Physiotherapie angebracht. Du solltest deinen Arzt darum bitten und dabei deine Beschwerden auch nicht verharmlosen.

Du solltest schonenden Sport machen, z.B. vorsichtig schwimmen oder Rad fahren. Es eignet sich da natürlich kein Mountain Biking!

1

Also wäre Joggen auch nicht unbedingt das richtige?

0

Wirbel renken sich ständig aus!

Hallo ihr lieben,

ich bin eine fast zwanzig jährige junge Frau und habe seit einem Jahr starke Rückenprobleme. Das liegt vermutlich meinem einem Unfall zusammen den ich am 7. April 2013 hatte. An dem Tag wurde ich überfallen und gegen eine Art Wand/Holzwandzaun geschubst. Danach hatte ich erst keine schmerzen, vermutlich durch den Schock. Doch knapp eine bis zwei Wochen später bekam ich immer öfters starke Rückenschmerzen und konnte kaum noch schlafen. Mein Hausarzt überweiste mich zu einem Orthopäden, doch dieser meinte nur zu meinen Röntgenaufnahmen, dass er nichts erkennen könnte. Danach bekam ich sechs Massagen verschrieben und dann ging es auch wieder... doch nach einem Monat fing es langsam wieder an. Mein Arzt meinte ich solle Schmerztabletten nehmen und dann ging auch alles wieder.

Doch nun bekomme ich seit einem Monat schlecht Luft beim schlafen. Mein Arzt untersuchte mich und es stellte sich heraus das ich zwei ausgerenkte Wirbel ausgerenkt hatten, nachdem er sie wieder eingerenkt hatte bekam ich eine Wärmebestrahlung, doch nach ca. einer Woche bekam ich die Probleme wieder.. mein Arzt meint... das er sich das kaum erklären kann... denn immer wieder renken sich meine Wirbel aus und dazu noch mein Nacken. Ebenso habe ich jetzt noch Probleme mit meinem rechten Arm/Hand. Denn die tut schrecklich weh. Wenn ich auf meinen Unterarm drücke... zieht der Schmerz sich bis zur Hand vor. Und auch ohne meine Hand/Arm zu berühren, habe ich schreckliche schmerzen.

Kann mir einer bitte helfen und mir vielleicht sagen, woran das liegt und was ich machen sollte? Diese schmerzen sind wirklich schrecklich! Ich danke euch schon jetzt.

...zur Frage

Können Bandscheibenschmerzen bis in den Blinddarm ausstrahlen?

Hallo, Ich hab seit 3 Wochen immer mal wieder Schmerzen in der Blinddarmgegend, war deshalb letzte Woche im KH, wo ich komplett durchgechekt wurde. Also gyn- US, Bauch-US. Blut und Urinkontrolle, Tastuntersuchung...alle war ok, Urin "sauber" keine Entzündungswerte im Blut. Stuhl war auch ok. Sie haben mir trotzdem zu einer Darmspiegelung geraten.

Gestern war ich dann noch zum Röntgen beim Orthopäden, der hat auch gleich noch geschaut ob ich einen Leistenbruch hab ( hab keinen).

Der meinte, ich hätte abegnutze Bandscheiben unten und hat mir dringend zu Sport geraten.

Kann es sein, dass meine Schmerzen vom Kreuz vor in den Bauch ziehen? Hat jemand so oder sowas ähnlich mal erlebt?

...zur Frage

Knöchel vor 4 Wochen verstaucht und keine Besserung. Bin grad in der Türkei

Hallo,

ich habe mir vor 4 Wochen meinen Knöchel verstaucht. Es war erst sehr geschwollen. Bin auch 2 Tage später direkt zum Orthopäden, der hat den Fuß abgetastet und mir einen Druckverband angelegt. Danach war ich wöchentlich dort, weil es einfach nicht besser wird. Ich kann ganz normal laufen, aber wenn ich den Fuß ausstrecken will schmerzt es sehr.

Jetzt hat der Arzt mir eine Knöchelbandage gegeben, aber soviel hilft die auch nicht. Wie lange dauert es ca noch, bis alles wieder in Ordnung ist? Könnte ich Sport machen?

Ich habe mir früher schon einen Bänderanriss zugezogen, der Schmerz war sehr viel schlimmer, aber ich bin sehr vorsichtig geworden.

Ich bin seit 2 Monaten in der Türkei in Ankara und werde auch erst im Januar wieder nach Deutschland kommen.

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!!

...zur Frage

Fußschmerzen beim Joggen Innenseite

Hallo,

ich habe immer beim Joggen einen stechenden Schmerz im rechten Fuß. Der Schmerz sitzt auf der Innenseite der Fußsohle dort wo die Ferse aufhört

auf diesem Bild wäre es die Nummer 24 die Wehtut http://www.j-lorber.de/gesund/haut/reflexzonen/fuss-innen-aussenseite.jpg

Ich war schon so oft beim Orthopäden (sogar verschiedene) und so langsam weiß ich nicht mehr was ich machen soll.

Meine Geschichte:

Ich hatte bei längerem laufen immer Knieschmerzen und bin damit zum Orthopäden Nummer 1 gegangen dieser hat mir Einlagen für den Sport verschrieben die ich auch getragen habe.

Durch diese Einlagen hatte ich wahnsinnige Fußschmerzen, der Arzt sagte das sei in der ersten zeit normal, nachdem aber mein kompletter Fuß angeschwollen war nach einer Sportstunde bin ich zu einem anderem Arzt.

Orthopäde Nummer 2, der sagte die Einlagen seien viel zu hart für den Sport und das meine Fußsohle entzündet sei, also erst einmal Sportpause. Ich habe Naproxen bekommen und sollte den Fuß kühlen. Die Schwellung ging auch zurück der Schmerz leider nicht.

Also bin ich noch einmal nach ca. 6 Wochen zum Orthopäden Nummer 2 gegangen wo aber nur eine Vertretung da war (Orthopäde NUmmer 3) der sagte mir das dass eine ganze Weile dauern kann und das mein einer Knochen (schräg unter dem Knöchel) sehr stark ausgeprägt ist aber das man so etwas nur operieren könnte (was aber noch nicht unbedingt sein muss)

nach ca. 6 Monaten war ich schmerzfrei und dachte ich könnte nochmal ausprobieren zu laufen.

Ich habe angefangen mit schnellem gehen um den Fuß nicht abrupt wieder zu belasten, das hat alles super geklappt.

Gestern war ich dann das erste mal wieder joggen (2km) und was passiert sofort nach 1,5 km wieder genau die gleichen Schmerzen wie vorher :(

Und nun weiß ich wirklich nicht mehr weiter.

Hat jemand vielleicht eine Idee für mich?

...zur Frage

Schmerzen im Fußballen

Ich habe total Schmerzen im Fußballen und kann kaum damit laufen, weiß aber nicht wo das her kommt. Habe bei einem Orthopäden erst in zwei Wochen einen Termin bekommen, trotz das ich gesagt habe das ich damit kaum noch laufen kann. Ich könnte echt heulen, das tut so weh. Schmerzmittel helfen nicht mal den Schmerz ein bisschen zu lindern. Was soll ich den sonst machen?

...zur Frage

Kieferdruck nach Weisheitszahnentfernung

Hallo zusammen,

Ich habe mir vor 4 Wochen alle 4 Weisheitszähne entfernen lassen, da ich einen starken Kieferdruck/Druckschmerz hatte. Der Kieferchirurg meinte, dass die Weisheitszähne zu wenig Platz hätten und deshalb womöglich die Ursache dafür seien.

Der Eingriff selbst war überhaupt kein Problem, meine Zähne waren auch schon heraus gewachsen, standen gerade und waren auch alle sehr gesund und gepflegt. In 10 Minuten war die "OP" vorbei. Ich hatte danach auch vergleichsweise sehr wenig Schmerzen und bin auch komplett ohne Schmerzmittel ausgekommen.

Nun habe ich aber 4 Wochen nach der Entfernung nach wie vor einen recht starken Kieferdruck. Der Schmerz zieht manchmal auch bisschen in die Ohren bzw. der Nacken macht manchmal leichte Probleme, was aber wohl auch vom Kiefer ausgeht.

Meine Fragen: Ist das nach dieser Zeit normal ? Muss ich mich noch etwas gedulden ? Ich habe aber eigentlich gehört, dass der Kiefer nach 2-3 Wochen eigentlich keine Probleme mehr machen dürfte ?!

Wohin könnte ich ansonsten gehen, um mich beraten bzw. behandeln zu lassen ? (Osteopath, Orthopäde, Zahnarzt...? ) Ich kann leider selbst nicht einschätzen, ob der Druck/Schmerz eine Verspannung, eine Fehlstellung vom Kiefer, Probleme mit der HWS, oder evtl auch Zähneknirschen ist (wobei ich letzteres eher ausschließen würde)

Bin über sämtliche ANtworten und Tipps dankbar ;-)

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?