Schleudertraumer und Halswirbelsäule ausgerenkt. Wie sieht es aus mit Sport?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du überhaupt schon Sport treiben willst, dann nur solche Dinge, die absolut unschädlich sind für die Wirbelsäule. Kegeln, ist ja kein Sport, ich will es nur erwähnen, solltest du nie wieder. Alles was auf die Arme, den Schulterbereich und den Nacken nur den geringsten Stress ausübt, solltest du meiden. Im Moment ist für dich eigentlich nur ein leichter Spaziergang empfehlswert bis das mit der Wirbelsäule besser ausgeheilt ist. Ich wünsche dir baldige Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich traue mich ehlich gesagt nicht, dir einen Ratschlag zu einer portart zu geben. Es hört sich so an, als seien die Verletzungen nocht nicht ausgeheilt und eher noch in der Regenerationsphase. Daher ist es schon richtig, dass du aufpassen musst, welcher Bewegungsform du momentan nachgehen kannst um dir nicht weiteren Schaden zuzufügen. Für mich hört sich dein Fall so an, als sei gerade eher Physiotherapie angebracht. Du solltest deinen Arzt darum bitten und dabei deine Beschwerden auch nicht verharmlosen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest schonenden Sport machen, z.B. vorsichtig schwimmen oder Rad fahren. Es eignet sich da natürlich kein Mountain Biking!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xbilox
29.03.2014, 00:56

Also wäre Joggen auch nicht unbedingt das richtige?

0

Was möchtest Du wissen?