Schleim an den Stimmbändern

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das zeigt, dass Du verschleimt bist. Sehr wahrscheinlich trinkst Du Milch, oder Du isst vermehrt Milchprodukte sowie staerkehaltige (Getreide) Produkte, wie etwa Brot, Kuchen, Gebaeck, Teig- und Mehlspeisen. Ein gutes Rezept gegen diesen Schleim ist: - http://www.gesundheitsfrage.net/frage/Natuerlicher-Hustenstiller?

Was ist das genau für Schleim, der beim Rauchen entsteht und wo genau sitzt der fest?

Hallo, bin seit etwa 3 Wochen kompletter Nichtraucher, meine Lunge dankt es mir bereits, die Broncheien werden jeden Tag ein Stück freier, das Pfeifen verschwindet allmählich und ich fühl mich auch schon etwas besser. Leider hab ich aber wohl sehr tiefsitzenden Schleim in der Lunge sitzen, der irgendwie nicht raus geht, weshalb ich mich immerzu räuspern muss. Sitzt dieser Schleim oder was das ist, wirklich in der Lunge fest oder wo genau sitzt er und sitzt er da bereits seit Ewigkeiten oder bildet er sich immer von neuem? Ich frag, weil ich viele Jahre Raucher war. Danke

...zur Frage

Ewiges räuspern

Seit längerer Zeit habe ich immer das Gefühl in meinem Hals wäre zu viel Schleim. Ich bin auch dabei mich ewig zu räuspern.

Irgendwie get das nicht weg. Ich war schon beim Arzt. Der konnte mir nicht helfen. Ein HNO-Arzt hatte auch nichts feststellen können, außer einer leichten Rötung.

Manchmal ist das Gefühl stärker, an manchen Tagen ist es besser, trotzdem bleibt wohl zu viel Schleim.Hin und wieder bin ich sogar etwas heiser, was wohl vom räuspern kommt.

Kann mir jemand weiter helfen? Danke

...zur Frage

Ständiges Räuspern - Schleim im Hals - Raucherhusten?

Hallo zusammen,

ich bin 22 Jahre alt, seit 9 Jahren Raucher. (Mit Unterbrechnungen..)

Seit 2 Monaten versuchen ich immer wieder aufzuhören, bekomme es aber einfach nicht hin. Ebenso, seit einiger Zeit, muss ich dauernd husten & habe braunen Auswurf, oder einfach durchsichtig - wo eben mein eigentliches Problem liegt.

Atemnot habe ich keine, mMn. bin ich auch nicht kurzatmig. Ich hab zwar wenig Ausdauer, allerdings liegt das an genereller Unsportlichkeit - Belastbar bin ich trotzdem und leide auch nicht nach kurzer (auch nicht nach längerer) Belastung an Atemnot.

Es ist lediglich das ständige Räuspern, der merkwürdige Auswurf und das war's.

Ich möchte dennoch mit dem Rauchen aufhören und suche zudem, bisher leider vergblich, eine Möglichkeit es endlich zu schaffen.

Einen Termin beim Pneumologen habe ich erst am Donnerstag, ich denke der wird mir ohnehin mehr dazu sagen; Aber vllt kennt jemand das Problem & kann mir zumindest sagen, wodrauf ich mich einstellen kann.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?