Schlechte Haltung bei Kindern?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kinder mit durchweg gesunder richtig geformter Wirbelsäule neigen eigentlich grundsätzlich nicht zu einer besonders schlechten Haltung.

Ich würde daher einmal zum Arzt gehen, und feststellen, lassen ob hinter der vermeintlich schlechten Körperhaltung viel eher ein Skoliose als Ursache steckt, die eine bessere Haltung verhindert.

Man kriegt nämlich eine schlecht Körperhaltung von einer verformten Wirbelsäule, und keine verformte WIrbelsäule von einer schlechten Haltung (außer wenn man 14 STunden am Tag gebückt im Bergwerk arbeiten muß).

Vielleicht muß krankengymnastisch und mit gezielten Sportarten eine weitere Verformung verhindert werden (z.B. Schwimmen, Ballett, Yoga)

Man muss ihr zeigen, wie es geht. Ich hatte als Kind auch eine sehr schlechte Haltung, bis ins Erwachsenalter hinein. Alle sagten sitz gerade, aber keiner hat mir richtig gezeigt wie es geht. Selbst Haltungsturnen und Stärkung des Bindegewebes haben alles nichts gebracht. Bis ich durch Zufall ein Buch über Diäten in die Hand bekam und und dort ausführlich beschrieben war, wie man eine gute Haltung einnimmt und erlernen kann. Seitdem ist das für mich kein Thema mehr. Kannst deiner Tochter sagen, dass sie viel graziler und optisch besser wirkt, wenn sie mehr auf ihre Haltung achtet. Schau mal unter: www.gesundheitsfrage.net/tipp/richtige-haltung

Hallo! In dem Fall würde ich mit der Kleinen mal zu einem Orthopäden gehen, denn wenn man die Kinder dauernd darauf aufmerksam macht, ist das ja auch deprimierend für das Kind. Eventuell kann der Orthopäde ja gute Ratschläge geben, er hatte bestimmt ähnliche Fälle. Gerade im Kindesalter ist das ja meistens noch besser behandelbar, vielleicht durch Physiotherapie.

Die Frage ist wie alt ist das Kind? Wenn das Kind nicht immer krumm sitzt usw. also kein Verdacht auf Skoliose odgl. wahrscheinlich ist würde ich erst einmal mit Hilfsmitteln anfangen. Ob es Wirbelsäulenprobleme gibt müsste ein Orthopäde abklären aber dies sieht schon ein Hausarzt bei den entsprechenden Untersuchungen und überweist dann schon an einen Facharzt!

Als Mutter weis man das Kinder noch einen deutlichen Bewegungsdrang haben und nicht immer gerade sitzen, gehen usw. können wie eine 1 . Man kann ja beim sitzen anfangen Keilkissen, Ballkissen sind dafür gut. Dann ist die Frage was macht sie (Kind) in ihrer Freizeit. Evtl. kann man sie ja für einen Sportverein begeistern. (aks.or.at/angebote-fuer-kinder/therapieangebote/physiotherapie/mehr-informationen-1/gesunder-ruecken-von-kindheit-an/)

Halt öfters einmal mit dem Kind schwimmen gehen wenn es schon schwimmen kann. Vielleicht kann man ja auch einmal ein wenig joggen (laufen) gehen und eine wenig Gymnastik machen! http://www.elternwissen.com/gesundheit/kinder-fitness/art/tipp/bewegungsspiele-fuer-einen-gesunden-kinderruecken.html

Im Internet kann man eine Broschüre herunterladen Kindern den Rücken stärken von der Techniker Krankenkasse > (tk.de/centaurus/servlet/contentblob/48780/Datei/618/TK-Broschuere-Kindern-den-Ruecken-staerken.pdf)

Also so wenig wie möglich vor dem PC udgl. sitzen dafür mehr an die frische Luft ... .

Was möchtest Du wissen?