Schlechte Haltung auf Dauer?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kenne dieses Problem hauptsächlich bei großgewachsenen Mädchen. Da diese in der Pupertät etwas früher in die Höhe schießen als Jungs, überragen sie meist ihre Mitschüler - und machen dann diesen typischen Buckel.

Meiner Erfahrung nach gibt sich das meist dann, wenn die Jungs (ein, zwei Jahre später) im Wachstum aufgeholt haben und die betreffenden Mädchen durch ihre Größe nicht mehr so auffallen. Dann gehen die meisten auch wieder aufrecht.

Wenn das allerdings nicht der Fall ist, dann muss - wie Dinska schon gesagt hat - unbedingt etwas dagegen unternommen werden. Je früher die Behandlung eingeleitet wird, umso weniger ist nötig, um zu einer aufrechten Haltung zu kommen. Wenn bereits Therapien nötig sind (z.B. Krankengymnastik), so bezahlt das üblicherweise die Krankenkasse. Der Sohn eines Freundes von mir hat sogar eine Kur mit Rückenübungen bezahlt bekommen.

Wichtig ist natürlich, dass die Psyche mitspielt. Wenn der Jugendliche zu schüchtern ist und sich seiner Größe schämt, dann nützt keine Physiotherapie. In schwierigen Fällen ist ggf. eine sanfte Psychotherapie angesagt - oder eine liebevolle Familie, die dem Jugendlichen den Mut gibt, sich in seiner ganzen "Pracht" zu zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Haltung nicht korrigiert wird und gezieltes Rücken- und Bauchtraining durchgeführt wird, kann es zu dauerhaften Schäden kommen. Deshalb sollte man schon so zeitig wie möglich lernen eine guteHaltung einzunehmen. Wenn man einmal weiß wie das geht, ist das gar nicht schwer. www.gesundheitsfrage.net/tipp/richtige-haltung Man kann immer was dagegen unternehmen, je ausgeprägter die Schäden sind, um so schwieriger und langwieriger wird es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine schlechte Haltung, eingefallene Brust und ein runder oder gewoelbter Ruecken und haengende Schultern, ist nicht nur schaedlich fuer die Wirbelsaeule und das gesamte Skelett, sondern auch fuer die Lunge, da es zur Kurzatmigkeit neigt. Dies ist eine schlechte Angewohnheit, und wenn darauf nicht gleich geachtet wird, sich nur sehr schwer und muehsam korrigieren laesst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?