Schlecht vom trinken

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, Du zählst hier ja auch nur Getränke mit entweder viel Zucker und/oder Kohlensäure auf. Wie wäre es mit Tee? Stilles Wasser? Von Fanta, Cola & Co. wird mich auch schlecht - das liegt an der Kombination Zucker + Kohlensäure. Ich kenne keinen Menschen, dem von einer schönen Tasse Darjeeling übel wird. Wir trinken fast ausschließlich Tee. Jeden Morgen mache ich ca. 5 l Tee, 3 davon trinken wir heiß und der Rest wird als Eistee gekühlt und mit Zitrone oder Pfirsichsaft verfeinert. Schmeckt prima, probier das mal aus. lg Gerda

Wenn ich das so lese, das vertrage ich auch alles nicht, aber weil da so viel Kohlensäure drin ist. Deswegen schütte ich mir mein Glas immer voll, trinke es aber erst, wenn es abgestanden ist. Oder ich rühre die Kohlensäure mit einem langen Löffel raus. Verträgst du es denn, wenn du einfach einen guten Tee trinkst? Dann hätten wir das Problem doch schon. Dann solltest du bei deiner Getränkeauswahl künftig darauf schauen, dass keine Kohlensäure drin ist. Evtl. kann auch Fruchtsäure zu Übelkeit führen. Du musst einfach Getränk um Getränk austesten, was geht und was nicht. Und wenn das Zeug aus dem Kühlschrank, oder direkt aus dem Keller oder der Garage kommt, dann solltest du das vielleicht auch nicht trinken, denn Kälte ist auch nicht eben des Magen bester Freund.

Alles Gute, und viel Erfolg, dass noch was gutes übrig bleibt :o) .

Wenn ich das so lese, stellt sich mir die Frage ob das mit Kohlensäure alles versetzt ist. Außer beim Wasser, wenn es aus der Leitung kommt haben die aufgezählten Getränke alle Kohlensäure als Bestandteil. Das verträgt nicht jeder.

Habe das problem seit kurzem auch...habe aber herausgefunden dass es nicht so schlimm ist wenn ich die getränke kalt trinke...hoffe dass es bei dir klappt

Trinke langsam und erwärme jeden Schluck im Mund. Wenn Du die Flüssigkeit noch hin und her bewegst, quasi kaust, dann regst du die 2x3 Speicheldrüsen im Mund an zur Absonderung von Vrdauungssäften. Dann sollte Dir weniger übel werden.

"Trinken" sowieso nur bis zu 10 min vor einer Mahlzeit, während nichts, und dann erst wieder 2 Std. danach.

polarbaer64 03.01.2015, 21:57

Lieber Hooks, 2 Stunden nach dem Essen erst wieder trinken? Bis dahin wäre ich verdurstet. Immerhin befinden sich auch Salze im Essen, die durstig machen. Und gerade in der trockenen Heizungsluft kann ICH das zumindestens nicht aushalten, 2 Stunden nichts zu trinken.... . Auch, wenn´s ernährungsphysiologisch evtl. Sinn machen sollte ;o) .

4
Hooks 05.01.2015, 19:23
@polarbaer64

Dann trink halt 10 min vor dem Essen genug. Und achte auf genügend Rohkost dabei, das ist auch feucht.

Wenn Deine Luft zu trocken ist, solltest Du häufiger lüften. Jede Stunde für 5 min alles aufreißen, sagt man.

Zur Not kannst Du ja gurgeln ;-) oder wenns Dir nicht schlecht wird, trink halt was. Aber wenn das das Problem ist, soltle man es nicht tun.

0

Was möchtest Du wissen?