Schlecht Luft bekommen, Kreislaufprobleme bei Hitze bzw warmen Tagen?

4 Antworten

Was nimmst du für Medikamente?

Klingt für mich nach einer Mastzellen Reaktion aus. Da du eh Allergie hast, ist dein Immunsystem eh schon aktiver und Medikamente können da ein Problem sein. Wenn du ein Antihistaminika nimmst dann produziert dein Körper nicht weniger Histamin.

Wenn man z.B. lange Antihistaminika nimmt und damit die H-Rezeptoren blockiert, bildet der Körper einfach von selbst mehr Histamin, um es auszugleichen, weil Histamin lebensnotwendig ist.

Wahrscheinlich ist dein ganzes System geschwächt und die Sonne/Wärme sind dann zu viel.

Deine Probleme könnten so viele medizinische Ursachen haben, dass ich Dir nur empfehlen kann, Dich von einem Internisten durchchecken zu lassen !

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ich empfehle dir, gehe mit deinem Problem zu deinem Hausarzt.

Für den Kreislauf ist Hitze und Kälte im Wechsel gut. Nach dem warmen Duschen das Wasser immer kalt stellen. Wechselduschen machen, mit kalt beenden. Auch Saunagänge regen den Kreislauf an und härten ab, durch den Wechsel von Hitze und Kälte.

Bei Schwindel immer Wasser trinken, am besten stilles Wasser oder Leitungswasser.

Auch Bewegung regt den Kreislauf an, Atemübungen und Selbstmassagen sind ebenfalls hilfreich.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Bei Wasser noch einen Tipp: Leitungswasser ist lebensmittelrechtlich das sauberste Wasser. Dann kommt Mineralwasser, Tafelwasser und das dreckigste Trinkwasser darf als Heilwasser verkauft werden. Es muss nur anerkannt nachgewiesen sein, dass es schon geheilt hat und darf nicht gesundheitsschädlich sein in einer gewissen Dosierung. Das sieht man lebensmittelrechtlich ist das billigste Wasser das beste. dann kommt das erheblich teurere aber ansonsten preiswerteste Mineralwasser vor Coca Colas Tafelwasser. Und Dreckbrühe ist am teuersten als Heilwasser.

0
@kllaura

Also ich kann kein Leitungswasser trinken und schon gar nicht wo es ländlich ist. Vertrage es gar nicht. Ein Bekannter wohnt auf den Land und muss für seine Fische nun Regenwasser abfangen und mein Hund bricht das Wasser aus. Unser Wasser ist Medikamentenverseucht...ja Grenzwerte...Zwangsmedikation.

1
@Malalu

Die markierende Bestandteile dürfen in Mineralwasser um das 14-fache höher sein, als bei Leitungswasser. Aber bestimmte Bestandteile von Schadstoffen findet man in Mineralwasser nicht. Zwischen "dürfen" und "ist" ist ein großer Unterschied. Außerdem ist in Leitungswasser Reste von Medikamenten nachgewiesen, was in Mineralwasser nicht ist. Leitungswasser kommt leider auch von Kläranlagen. Das Wasser vom Rhein ist von der Quelle bis zur Mündung 8 mal getrunken und wieder ausgeschieden. Das Wasser von Stuttgart kommt vom Überlinger See, dem saubersten Seeteil vom Bodensee. Was ist, wenn man in der Landwirtschaft düngt? Fließt bei Regen die Jauche bergauf anstatt in den Bodensee?

1
@Malalu

Es kommt immer darauf an, woher kommt das Wasser und wie wird es geprüft. Ich trinke nur da Leitungswasser, wo ich genau weiß, wie es zustande gekommen ist und durch welche Rohre es läuft. Die Rohre sind für die Qualität des Wassers mit verantwortlich.

0
@kllaura

Ich vertrage ein Wasser gut als dem Bioladen. Trinke nur stilles. Das eine geht das andere nicht. Da musste ich suchen. Am besten ist Wasser direkt aus dem Berg😁 Das tut mir sogar voll gut.

0
@Malalu

Das trinke ich direkt auf dem Berg in der Schweiz. Übrigens solche Wässer haben wir auch als Leitungswasser. In Mannheim ist etwa 3/4 des Leitungswassers aus meiner Nachbarschaft in Käfertal. 1/4 ist regeneriertes Wasser. Wasser aus dem Bioladen hat bei Ökotest auch nicht bestens abgeschnitten. Es gilt ja die gleichen Regeln wie beim normalen Handelswasser. Nur die Organisationen können andere Regeln aufstellen. Man muss probieren, was man verträgt.

0

Was möchtest Du wissen?