Schlanke Typ 2-Diabetiker

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Dete,

Worauf du achten solltest:

Wenn Sie schlank sind, sollen Sie so essen, daß Sie mit ihrem wenigen Insulin noch auskommen:


gering verarbeitete ballaststoffreiche Nahrungsmittel bevorzugen,

reinen Zucker vermeiden,

alkoholische Getränke nur in geringen Mengen (bei Behandlung mit blutzuckersenkenden Tabletten können in Verbindung mit Alkohol Unterzuckerungen auftreten,

Kohlehydrate auf mehrere kleinen Mahlzeiten über den Tag verteilen.


Nahrungsmittel mit hohem Ballaststoffgehalt -

Diese Nahrungsmittel (Kohlehydrate) enthalten viele pflanzliche Fasern und können einen günstigen Einfluß auf Ihre Blutzuckerwerte haben:


Vollkornbrote, Naturreis, Vollkornnudeln, Ganzkornmüsli, Hülsenfrüchte, rohe Karotten, Kohl, Sauerkraut,

Apfel, Orange, Birne, Beerenfrüchte (anstelle von Fruchtsäften oder zuckergesüßten Nachspeisen).


Wodurch steigt der Blutzucker an ?


Nur kohlehydrathältige Nahrungsmitten erhöhen den blutzucker. Dazu gehören Brot und Gebäck, Teigwaren, Pizza, Kartoffeln, Knödeln, Reis, Milchprodukte,


Süßigkeiten (sollte möglichst weggelassen werden).


Das bedeutet aber nicht, daß Sie als schlanker Typ 2 Diabetiker Nahrunsmittel, die Kohlehydrate enthalten weglassen sollen, um gute Blutzuckerwerte zu erreichen.


Ganz im Gegenteil: Sie sollen viele kohlenhydrathaltige Nahrungsmittel essen! Es kommt aber darauf an, daß diese über den Tag verteilt werden und einen möglichst hohen Gehalt an Ballaststoffen besitzen.


Auf diese Weise erreichen Sie, daß Ihr Blutzucker durch kohlehydrathältige Nahrungsmittel nicht zu stark ansteigt.

http://www.froehlinger-w.at/htmls/zucker2.html

Alles Gute!

Ein Italiener hat rausgefunden wie der Stoffwechsel funktioniert und kann 7 bis 10 Kilo Gewicht verlieren lassen und nebenbei brauchst Du kein Insulin mehr, denn alles was er zum essen gibt, produziert keinen Zucker im Blut.

http://www.filosofialimentare.it

Was ist an einer Unterzuckerung so gefährlich?

Diabetiker (zum Glück gehöre ich nicht zu ihnen) müssen wegen Unterzucker aufpassen, habe ich gehört. Was ist an Unterzucker so gefährlich und was kann passieren, wenn es nun doch mal passiert?

...zur Frage

Falsches Essen alleine durch Bewegung ausgleichen?

Ich konnte mir heute nachmittag den Griff zu einer Packung Kekse nicht verkneifen. Ich weiss, das sollte ich nicht. Um es wieder gut zu machen, bin ich wandern gegangen. d.h. eigentlich war es eine Art Walking. Sehr strammes Marschieren, ungefähr eine Stunde lang. Habe ich damit mein "Soll" erfüllt, um die Kekse wieder auszugleichen?

...zur Frage

Wie lange halten Nebenwirkungen von Antibiotika an?

Antibiotika können ja die Wirkung von anderen Medikamenten, also zum Beispiel von der Pille, unterdrücken. Hält das auch an, wenn man die Antibiotika nicht mehr nimmt, wie lange dauert diese Wirkung?

...zur Frage

Typ 1 Diabetes und Probleme in der Sexualität

Hallo zusammen. Dieses Thema ist eigentlich für mich allgegenwärtig. Kurz zu mir: Ich bin 22 Jahre alt und seit 1995 Typ 1 Diabetiker. Meine Werte waren bis auf eine Phase in der Pubertät immer im grünen Bereich ( Hba1C). Bis vor 3 Jahren lief auch alles in allen Bereichen des Lebens ohne ein Problem, bis ich einmal mit meiner Exfreundin los legen wollte und es zu keiner vernünftigen Erektion kam. Umgehend besorgte ich mir einen Termin beim Urologen, der mich untersuchte und nichts feststellen konnte. Das beruhigte mich anfänglich, jedoch begann ich mich in Foren um zu sehen und den Zusammenhang zwischen Diabetes und Potenzproblemen auf den Grund gehen zu wollen, was ich da las löste Horrorvorstellungen in mir aus und bildete enorme Blockaden die bis heute andauern.

Ich habe immer Gedanken im Hinterkopf wenn ich mal eine am Wochenende kennen lerne ob es denn dann auch klappt und ob sie wohlmöglich die Insulinpumpe die ich trage zudem auch noch abstoßend findet und ich dann eh wieder einen Rückzieher mache. Ich finde mit 22 sollte man ja noch einiges Erleben können :( Also vielleicht könnt ihr mir ja ein wenig die Angst nehmen oder eventuell ist die Angst in die Richtung gar nicht unbegründet ? Wäre cool wenn ihr vielleicht eure Erfahrungen oder ähnliches hier hinterlassen würdet ! Danke im Vorraus !! ;)

...zur Frage

Welchen Einfluss haben Lebensmittel auf das Hautbild?

Ich habe zum Teil recht unreine und auch fettige Haut. Kann ich darauf eigentlich durch die Ernährung Einfluss nehmen? Sprich, gibt es bestimmte Lebensmittel die das Hautbild verbessern können?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?