Schlaganfall ... und dann in 4 Monaten 5 Mal Lungenentzündung - muss das sein ???

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ich weiß nicht, ob es ihm wirklich hilft, aber wenn es ihm etwas Erleichterung verschafft, wäre es ja auch schon schön, das Mittel heißt Stern-Schleimsaft, schmeckt sehr lecker(dadurch wird er auch gern eingenommen) und löst den Schleim und sorgt gleichzeitig für den Abtransport, so dass der quälende Husten verringert wird.

Ich wünsche Dir und Deinem Vater alles Gute. LG

Vielen Dank für die schnelle Antwort, aber er kann NICHT mehr schlucken! Deshalb geht alles durch den Bauchnabel ... da hilft das leider nicht. Trotzdem DANKE!!!

0

Aus Sicht des Jin-Shin-Jyutsu würde ich mich täglich 2 mal an das Fußende des Bettes setzen und die Füße mit überkreuten Händen halten, so dass der Daumen auf den kleinen Zehen liegt und der kleine Finger auf den großen Zehen.

2 mal 15 - 20 Minuten im Abstand von mindestens 8 Stunden können Linderung verschaffen,

Die Krankenhäuder heißen leider nicht umsonst so. Und gerade bei alten oder schwachen Menschen ist die Lungenentzündung sehr schnell da.

Meine Großmutter starb auch nach einem Bruch des Oberschenkels im Krankenhaus, weil sie sich dort eine Lungenentzündung eingefangen hat.

Gute Besserung

Normalerweise müsste dein Vater ja auch Krankengymnastik bekommen und zu den Aufgaben eines Krankengymnasten gehört auch eine Atmetherapie, mit der man, wenn sie gut ausgeführt wird, das Risiko einer Lungenentzündung erheblich senken kann. Wenn dein Vater noch selbst Atemübungen ausführen kann, sollte er das sehr gewissenhaft mehrmals am Tag machen. Wenn er es nicht mehr selbst machen kann, dann lass dir doch mal von einem Krankengymnast zeigen, wie man passive Techniken machen kann! Damit müsste das Risiko sinken und es bringt auch Erleichterung bei schon bestehender Lungenentzündung. Alles Gute!

Offenbar ist das Immunsystem geschwächt. Das Immunsystem hat auch eine wichtige energetische Komponente, die abhängig ist vom vorhandenen Potenzial bzw. der Versorgung mit Lebens-Energie.

Schau mal in meine Tipps hier bei GF. Es gibt immer Möglichkeiten, die Versorgung mit Lebens-Energie zu verbessern.

Wenn es sein Gesundheitszustand zuläßt, hilft vielleicht folgendes:

nicht flach liegen, sondern erhöht

Atemübungen (kenne aus dem Krankenhaus so kleine Döschen mit einer Kugel drin, die der Patient durch seinen Atem bewegen muß)

Rücken abklopfen

Besprich das mal mit dem Arzt oder dem Pflegedienst, wenn ihr einen habt.

Was möchtest Du wissen?