Schlaganfall Stimmungsaufheller abends ?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese sogenannten Stimmungsaufheller wirken zuerst mal beruhigend und machen viele Patienten auch erst mal schläfrig. Die stimmungsaufhellende Wirkung setzt erst später ein. Daher ist es besser, das Medikament abends vor dem Schlafengehen einzunehmen. Die Ärztin hat deinem Vater das Medikament aber nicht wegen der Schlaganfälle verschrieben, sondern wahrscheinlich wegen einer Depression.

Vielen Dank für deine Antwort, jetzt weiß ich bescheid.

0

Die mußte er bestimmt abends nehmen, weil in der Nacht die "Angst" kommt. Mir geht es nach 2 Schlaganfällen ähnlich. Ich nehme allerdings KEINE Stimmungsaufheller, lese lieber oder löse Kreuzworträtsel. Aber eventuell ist Ihr Vater dazu nicht mehr in der Lage. Obwohl selbst 75, wehre ich mich gegen zu viele Medikamente. Der Blutdruck ist enorm wichtig.

Nach meiner Kenntnis bilden diese Antidepressiva nach einiger Einnahmezeit einen gewissen konstanten Wirkstoffspiegel, so daß es für die Wirkung unerheblich ist, ob sie nun morgens oder abends genommen werden.

Und da die meisten Antidepressiva - zumindest in der Anfangszeit - müde machen, sollen sie besser abends genommen werden, da es tagsüber zu sehr beeinträchtigen würde.

So sehe ich das.

Vielen lieben Dank

0

Hilfe bei Depressionen

hallo ihr lieben...

ich habe set einigen jahren immer mal wieder stark mit depressionen zu kämpfen. vor 3 jahren habe ich für ein jahr eine therapie besucht, die mich aber nicht weiter gebracht hat und die wartezeiten für eine weitere therapie sind leider ewig. meine depressiven schübe sind teilweise situationsabhängig (z.b. Trennung, Mobbing am arbeitsplatz, stress uvm.) so dass ich vor etwas mehr als einem jahr von meinem arzt leichte stimmungsaufheller bekommen habe. (citalopram) diese hab ich ca ein jahr lang genommen und es hat mir sogar etwas geholfen. leider habe ich dadurch auch sehr stark zugenommen und es wurde von momat zu monat mehr. damals stand ich kurz vor der magersucht, weil mir durch den stress und die depressionen dauerhaft schlecht war, heute habe ich über 15 kilo zugenommen. vor ca 3 monaten habe ich die Tabletten dann abgesetzt, da sich meine private situation stabilisiert hat und ich durch den schlechten ruf der tabletten (sucht etc.) gern darauf verzichten wollte. jetzt, nach ca 3 monaten wurdeich leider arbeitslos. das zieht mich natürlich wieder sehr in mein altes muster und ich merke, das ich weder in engen räumen, noch unter menschenmassen sein kann, da mir sofort schlecht und schwindelig wird. was nun? tabletten weiter nehmen und immer dicker werden, was mich auch unglücklich macht? oder ibt es etwas, was weniger dick macht?

...zur Frage

Bin ich durch die Sommerhitze gefährdeter, einen Schlaganfall zu bekommen?

In meinem Alter mache ich mir Sorgen darum,dass ich einen Schlaganfall erleiden könnte. Bei der Sommerhitze höre ich ständig den Krankenwagen. Was macht die Hitzemit dem Körper?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?