Schlaganfall Medikament

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Marcumar ist ein Gerinnungshemmer, der genau mit dem INR- Test beobachtet werden muss, man neigt bei der Einnahme leicht zu Blutungen und muss darum genau auf seinen INR Wert achten.

ASS 100 ist ein Thrombozytenaggregationshemmer, es hemmt das zusammenklumpen Blutplättchen und dadurch das Entstehen von Blutgerinsel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bunica
09.11.2013, 13:07

danke für deine Antwort Mahut, stimmt es, dass Marcumar hauptsächlich in den Venen wirkt? Es ist so, dass ich einen Schlaganfall hatte, am Dienstag einen Looprecorder implantiert bekomme und auf Grund dieser Aufzeichnungen wird entschieden ob ich statt Thromo ASS Marcumar nehmen soll. Schlaganfall betrifft aber die Arterien, wie siehst du das?

0

Der Unterschied liegt darin, dass ASS vor allem in den Arterien und Marcumar hauptsächlich in den Venen wirkt. Daher wird Marcumar oft bei oder nach bestehenden Thrombosen (in der Vene) verschrieben. ASS hingegen wird zur Vorsorge bei Herzerkrankungen eingesetzt, um zu verhindern, dass kleine Gerinsel durch die Arterien ins Gehirn wandern und dort zu einem Gefäßverschluss oder gar Schlaganfall führen.

Ich hoffe, das hilft dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tatti
08.11.2013, 23:04

Ein Vorteil von Marcumar ist übrigens, dass die gerinnungshemmende Wirkung durch hochdosiertem Vitamin K umgehend aufgehoben werden kann (Vorteil bei Not-OPs) während ASS erst Tage vorher abgesetzt sein muss.

1

Was möchtest Du wissen?