Schlag auf den Oberschenkel, wie behandeln?

1 Antwort

Kühlen ist gut und dann mit einer schmerzlindernden Salbe einschmieren. Wenn es nicht besser oder schlimmer wird, dann musst Du wahrscheinlich zum Arzt gehen. Gute Besserung.

Schmerzen im Ringfinger nach Schlag gegen Wand?

Ich habe mir vor über einen Monat versehentlich die linke Hand gegen die Wand geschlagen und seitdem habe ich schmerzen im linken Ringfinger am Mittelknochen. Am Anfang wurde er ein bisschen dick und bläulich, allerdings nur minimal und kaum sichtbar. Seitdem creme ich meinen Finger ein und kühle ihn öfters. Dick und bläulich ist er nicht mehr, allerdings ist auf dem Knochen leicht rötlich und die schmerzen sind immer noch nicht verschwunden!

Den Finger kann ich OHNE Belastung mit minimalen Schmerzen bewegen, doch wenn ich ihn jeglicher Art ein bisschen belaste, tut es ziemlich weh und ich habe eher das Gefühl, dass es immer schlimmer wird. So wirklich belasten tue ich meine Hand/Finger auch nicht, außer das ich die wesentlichen Dinge im Alltag mache.

Zum Arzt kann ich leider noch nicht, da Sommerferien sind mein Arzt im Urlaub ist.

Wisst ihr zufällig, was das sein könnte? Hattet ihr so etwas auch schon mal.

...zur Frage

Befund MRT Oberschenkel Hüfte

Moin, beim Fußballspielen habe ich mich mal wieder verletzt. Nachdem ich es zuerst für eine Zerrung/ einen Faserriss gehalten habe und ich 10 Wochen lang pausiert habe, danach dann aber beim Schießen weiterhin Probleme hatte, bin ich zum Doc gegangen, der eine strukturelle Schädigung am Ansatz des Quadrizeps diagnostizierte und mich umgehend zum Radiologen mit der Bitte um MRT an der Hüfte überwies. Mittlerweile ist der Vorfall nun 14 Wochen her und gestern gab es den Befund, mein nächster Arzttermin ist aber leider noch ein wenig hin und deswegen würde ich gerne mal die Einschätzung von halbwegs sachkundigen haben. Im Alttag habe ich keinerlei Probleme mehr. Auch der Großteil des Sports geht problemlos. Nur eben der Vollsprint und das Schießen geht nur unter Schmerzen und danach verschlimmert sich wieder alles. Der Befund lautet: Sehne des Musculus rectus femoris wahrscheinlich im Zügel zum Pfannenrand anteilig ruptiert mit schmaler ödemäquivalenter Demarkierung in den fettsaturierten protonendichtegewichteten Aufnahmen (vergleiche Bild...). Keine raumforderndes Hämtom. Im Hüftgelenk kein wesentlicher Erguss. Im Femur im Übergang vom Kopf zum Hals ventral in loco typico kleine degenerative Reaktionszone, keine auffällige Dysplasie oder Impingement-Konfiguration. Kein höhergradiger Knorpelschaden. Symphyse und IS-Gelenk rechts unauffällig. Im kleinen Becken orientierend kein Malignomanhalt, keine freie Markraumsignal und im Übrgen auffällige umgebende Weichteilverhältnisse.

Wenn ich es halbwegs verstanden habe, ist es ein Sehnenanriss eines Oberschenkelmuskels am Hüftansatz. Der behandelnde Arzt ist Orthopäde. Wäre das nicht eher etwas für einen Chirurgen? Wie wird soetwas behandelt? Konservativ oder operativ?

Über Einschätzungen wäre ich dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?