Schlafwandeln- Langsam wirds unheimlich

1 Antwort

Ich würde an deiner Stelle mal zum Arzt gehen, vor allem, weil es bei dir schon öfter vorgekommen ist. Vielleicht verbringst du einfach mal ne NAcht im Schlaflabor. Ich will jetzt keine Vermutungen oder so auftsellen, ob du vielleicht Drogen genommen hast und das die Nachwirkungen sind. Lass dich mal ordentlich durchchecken, damit ihr beide in Zukunft wieder ruhigere Nächte habt.

Kein Sex in neuen Beziehung, weil Ex mich ausgenutzt hat?

Hallo ihr, ich (26, weiblich) stelle mein Problem dar: Ich war bis vor ca. 1 Jahr mit einem Mann zusammen, der zwei jahre jünger als ich war und mit dem ich gemeinsam mein Ehrenamt ausgeübt habe, worüber wir uns auch kennenlernten. Nach etwa 2 Jahren relativ guter Bekanntschaft durch die Arbeit und denselben Freundeskreis, haben wir uns plötzlich verliebt und waren daraufhin ca. 9 Monate zusammen. In dieser Zeit, durfte ich mir nach relativ kurzer Zeit anhören, dass er das Gefühl habe ich empfände mehr für ihn als er für mich. Nach einigem Hin und Her, habe ich mich von ihm getrennt, weil ich schließlich nicht mit einem Mann zusammen sein wollte, der mich nicht liebt. Daraufhin bin ich der Arbeit fern geblieben und den gemeinsamen Arbeitskollegen auch. Etwa 4 Monate später war ich zu einer Mitarbeiterbesprechung da und wir fingen noch an demselben Abend an wieder zu telefoniere. Er erzählte mir ihm sei klar geworden, dass er definitiv sehr viel für mich empfinde und die Beziehung gerne neu aufleben lassen wollte - allerdings ohne den Arbeitskollegen etwas davon zu erzählen (eine Arbeitskollegen hatte mich psychisch attackiert, da sie gegen unsere Beziehung war). Ich willigte der Geheimhaltung ein - man will sich ja selbst erstmal wieder finden - und es begannen 3 Monate von wildem Sex, heimlichen Ausgehen und weiterer Geheimhaltung bei den Arbeitskollegen. Er wollte es einfach keinem erzählen, dass wir wieder zusammen waren. Nun geschah Folgendes: er sollte montags in Urlaub fliegen, weshalb wir zwei uns ein hübsches Wochenende gönnten: Ich sage mal wir hatten innerhalb eines Samstages überduchschnittlich viel Sex, waren abends auf meine Kosten Steak essen und lagen danach noch stundenlang quatschend im Bett. Als ich am Sonntagmorgen gegen halb sieben neben ihm aufwachte, war er ganz verändert und wollte mich nicht unter seine Bettdecke lassen, woraufhin ich ihn ansprach, was denn los sei, woraufhin er tatsächlich antwortete: "Ich hatte den Plan für dieses Wochenende mit dir Schluss zu machen", woraufhin ich in einem Tobsuchtanfall all meine Sachen packte und schreiend seine Wohnung verließ. So etwas wollte ich mir ja nicht bieten lassen! Monatelang hatte ich danach Schlafprobleme, habe mich ekelhaft und benutzt von ihm gefühlt und aggressive Gedanken ihm gegenüber gehabt, die sich scheinbar darin aufgelöst hatten, dass ich ihn 2 mal am Telefon angeschrien habe und ihm auch schriftlich all meine Gedanken habe zukommen lassen, um mich von ihm zu befreien. Das hat auch funktioniert und ich habe durch viele neue Freunde mein Singleleben zu genießen gelernt. Nach 10 Monaten Singleleben habe ich mich neu verliebt und bin seitdem vergeben. Zu Anfang war meine Lust auf meinen Neuen kaum zu bremsen, seit Wochen ist jedoch Stillstand: mein Körper ist erregt, ich aber nicht. Ich habe vor einigen Wochen erfahren, dass mein Ex eine Neue hat. Ich schätze daher kommt das wohl. Ist es lächerlich sich psych. Hilfe zu suchen, wenn man den Ex nicht überwindet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?