Schlaflos in der Schwangerschaft

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich habe vor fünf Wochen entbunden und die Wochen vor der Geburt waren für mich auch nicht die erholsamsten. Ich habe unheimlich wenig geschlafen und war geplagt von ständigem Sodbrennen. Hab mir dann hier Rat geholt und ein paar Sachen ausprobiert. https://babyzauber.com/schwangerschaft/gesund-schwanger/belastungen-wahrend-der-schwangerschaft/schwangerschaftsbeschwerden/schlaflosigkeit-schwanger Ich habe dann angefangen, mich vor dem Schlafen gehen mit speziellen Übungen aktiv zu etspannen und mein Mann hat mir regelmäßig die Füße massiert. Glaubt mir, dass hat echt geholfen. Ich weiß nicht, ob das mit den Reflexzonen zusammengehangen ist, oder ob es micht emotional einfach so entspannt hat. Aber dann habe ich immer am besten geschlafen! LG

Ich bin auch im 9Monat , aber es ist normal das du Schlaflos bist aber dagegen kannst du leider nicht's machen ich bekomme auch immer Hitz anfälle das ich Abend's die Decke zu Seite mache , sie hat es ja bald geschafft!

Das gleiche Problem habe ich auch. Manchmal stehe ich mitten in der Nacht auf um mich kühl zu duschen. Sonst würde ich so manche Nacht vollkommen ohne Schlaf sein. Aber tagsüber - das ist das komische - da kann ich schlafen. Ich hoffe auch, dass das alles schnell wieder normal wird.

Eingentlich müde aber trotzdem wachliegen - wer kennt das auch?

Ich habe es total oft, dass ich abends zwar müde und kaputt bin, aber sobald das Licht aus geht, bin ich quasi wieder hellwach. Dann brauche ich mehr als eine Stunde zum Einschlafen. Und manchmal werde ich dann sauer, weil ich weiß ich muss schlafen aber nicht kann. Wer kennt das auch trotz Müdigkeit nicht in den Schlaf zu finden und was tut ihr dagegen?

...zur Frage

Schnarchen bringt mich zur Verzweifelung

Hallo,

Ich bin jetzt seit 3 Tagen mit meinem Vater im Urlaub und wir schlafen zusammen in einem Doppbett, mein Problem ist jedoch er Schnarcht SEHR laut und ich verbringe die komplette Nacht wach und bin fast am durchdrehen. Gibt es irgendwelche Tricks oder Tipps wie ich halbwegs schlafen könnte? Um wenigsten ein paar Stunden Schlaf zu ergattern.

...zur Frage

Schlaflos und tagsüber energievoll

Oft verbringe ich die Nächte schlaflos. Teils werde ich erst spät müde oder in der Nacht munter. Meist schlafe ich zwischen 2 und 4 Stunden in der Nacht. Mittlerweile versuche ich so gut wie möglich damit zu Leben. Stehe auf, lese ein Buch oder höre ruhige Musik. Ich achte, dass das Schlafzimmer gut gelüftet ist und leide derzeit auch nicht unter Stress. Das verblüffende daran ist, dass ich tagsüber in der Arbeit fit bin und auch nicht belastend müde bin. Schlaftabletten möchte nicht nehmen, habe es mal eine Zeit probiert, doch es hat keinen erholsamen Schlaf bewirkt. Auch mit natürlichen Mitteln wird es nicht besser. Für die Schilddrüse nehme ich schon seit jähren Tabletten. Letztes Jahr bei der Kontrolle habe ich meine Schlaflosigkeit angesprochen, es wurde nichts festgestellt und mit den Tabletten bin ich optimal eingestellt. Auch habe ich eine Zeit meinen Blutdruck regelmäßig kontrolliert.

Wie gesagt, ich versuche so gut wie möglich damit zu Leben. Nun interessiert es mich, ob es jemand ähnlich geht? Vielleicht hat auch jemand einen Tipp für mich!

...zur Frage

Unwillkürliche Kreislaufbeschwerden bzw. Schwächeanfälle?

Hallo,

bin 27, seit 6 Monaten trockener Alkoholiker (nach 3 Jahren Trinkzeit). Seit 2-3 Monaten habe ich Kreislaufprobleme, meistens in Ruhe oder bei leichten Tätigkeiten. Beim Treppe steigen etc. eigentlich nicht.

Manchmal merke ich schon morgens, dass ich "schlapp" bin und andere Tage kann ich Bäume ausreißen. 2x hatte ich fast das Bedürfnis, den Notarzt zu rufen, da ich dachte, dass ich gleich "umkippe", obwohl ich schon lag. Das tritt sowohl mit Herzklopfen als auch mit ruhigem Puls auf.

Messe oft Blutdruck, abends / morgens meist so 115/120 zu 60/70 bei einem Puls von 55-60, tagsüber habe ich leider oft den oberen Wert zu hoch (nach 5 Minuten sitzen ~160 zu 70, Puls 75).

Letztes EKG kurz beim Hausarzt war letzte Woche und voll in Ordnund., Ultraschall und Blutuntersuchung zuletzt während Entgiftung, dort war alles ok. Habe Extrasystolen, meist im Bett und eher mal so ein paar Tage, dann manchmal wochenlang keine.

Habe leider erst in 4 Wochen einen Termin beim Kardiologen.

Mich macht das total fertig! Nur lustlos, immer kaputt, kalt, Sport trau ich mich nicht, schlecht gelaunt und unruhig bin ich auch, dazu immer wieder diese "Schwächeanfälle" (die meistens nur ein paar Minuten anhalten).

Psyche? Nieren? Hermuskel? Schilddrüse/Nebennieren? Lebensmittelnverträglichkeit? Vielleicht gin es ja schonmal jemandem ähnlich.

Ich hoffe ja, dass es die Psyche ist, aber mal sehen. Muss zum Ende zugeben, unter leichten Angststörungen zu leiden, vor Allem, krank zu sein.

LG

...zur Frage

Schlafstörungen bei Vollmond - Was kann ich tun?

Wenn Vollmond ist, dann kann ich einige Nächte total schlecht schlafen. Ich fühle mich dann inerlich so aufgekratzt. Mein Schlafzimmerfenster dunkel ist zur Vollmondzeit vollkommen ab, so dass ich den Mond auch nicht sehen kann. trotzdemm kann ich nicht schlafen. Könnt ihr mir ein gutes hausmittel empfehlen, was mir in der Vollmondzeit helfen kann besser zu schlafen?? Danke schon einmal im voraus.

...zur Frage

Serotonin Syndrom?

Ich habe letzten Donnerstag verschiedene Drogen kombiniert (Dextrometorphan, Amphetamin, Cannabis, Diphenhydramin) und bin seit dem fast schlaflos. Die ersten Tage war ich auch zittrig, habe stark geschwitzt und hatte Herzklopfen. Diese Symptome sind weg, aber ich bin immernoch übertrieben wach und habe arge Schlafprobleme. Ich war schon bei Ärzten und habe auch nächste Woche einen Termin.

Mich interessiert nur: Ist das ein Serotonin Syndrom? Oder was könnte das sonst sein? Ich bin seit vier Tagen bis auf einen Kaffee morgens und paar Kippen absolut drogenfrei. Wird es sich von selbst legen? Wie lange wird die Schlaflosigkeit noch andauern?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?