Schlaflos

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Doch, es kann das Vitamin C sein oder generell die Vitamine. Hab ich schon gehört, dass jemand sehr sensibel darauf reagiert. Allerdings so früh am Tag?Echt interessant.

Probier doch mal folgendes: Trink Fruchtsaft/Gemüsesaft aus der Flasche. Bist Du immer noch hellwach, liegt es an den Inhaltsstoffen von Obst/Gemüse. Keine Wirkung, dann muss es an den Feststoffen liegen. Probier auch mal frisch gepresst: Keine Wirkung, Du kannst also schlafen, dann müssten es die Festen Bestandteile sein.

Du kannst abends mehr Eiweiss essen, z.b. Hülsenfrüchte, Linsen, Bohnen etc. dann vermeidest du es, zuviele tierisches Eiweisse aufzunehmen, aber hast nicht den Effekt der vielen Kohlenhydrate.

Oder eine andere Idee: Du brauchst einfach wenig Schlaf? Vielleicht kommst Du mit sehr wenig aus. Das wäre ja an sich ne tolle Sache! Mehr zeit, dinge zu tun! Da würden Dich viele sicherlich beneiden!

Das ist eine gute Idee, ein weiteres Ausschlußverfahren. Da ich seit Wochen auf Obst und Gemüse am Nachmittag und Abend verzichte, kann ich sagen das ich schon acht Stunden schlafe. Danke für den Tipp

0

Betrachtet man sich die Empfehlungen für den Verzehr von Obst und Gemüse vor dem Zubettgehen, so ergeben sich widersprüchliche Meinungen. Einerseits wird behauptet, einige Sorten – wie etwa die Bananen – im Übermaß genossen würden die Fettpölsterchen anwachsen lassen. Das ist jedoch nur bedingt richtig, da der Organismus auch im Schlaf bereit ist, überschüssige Kalorien zu verbrennen. Quelle: http://tinyurl.com/b9xznwa

Eine andere These wäre dagegen eher zu beachten: Gerade saftige Früchte, zu denen Mandarinen und Orangen, Pfirsiche und die Ananas zählen, beinhalten derart viel Säure, dass diese des Nachts sehr wohl zu Magenverstimmungen führen kann und somit auch die Ruhephase beeinträchtigt.

Hallo rulamann. So wie ich jadepracht verstehe ist nicht der Magen oder Blähungen das Problem, sondern das hellwach sein, wie bei Kaffee,aufputschend. (Dies ist dann nicht als Kritik gemeint. )

0

Glauben kann ich das nicht, dass Du von dem Verzehr von Obst und Gemuese nicht schlafen kannst. Dies ist das erstemal, dass ich das gehoert, bzw. gelesen habe. Ich kenne viele Personen, welche abends anstatt eine Mahlzeit verspeisen, rohes Obst, oder auch Gemuese vertilgen. und ich mache dies auch des oefteren. Ich habe eine lange Zeit nur von Rohkost gelebt, und hatte nie Schlafstoerungen. Kenne heute noch einige Rohkoestler, denen es blendend geht und nie ueber Schlafstoerungen geklagt haben. Vielleicht isst Du das Obst mit Zucker oder Getreideflocken, dann kann es sein, dass Du keinen Schlaf findest. Obst ist eine leichte Mahlzeit, fast nur Wasser, Gemuese ebenso, und wird im Verdauungstrakt basisch verstoffwechselt und muss nicht von der Bauchspeicheldruese gespalten werden, wodurch es schon nach 15-20 Minuten in den Darm uebergeht, vorausgesetzt, es wird auf leeren Magen gegessen. Ausserdem erhoeht Obst nicht das Koerpergewicht, dies habe ich bei mir festgestellt, und ich habe auch noch nie einen uebergewichtigen Rohkoestler gesehen. Solltest Du allerdings rohes Obst mit Zucker essen, oder nach einer Mahlzeit, dann gaert und blaeht es und geht in Faeulnis ueber, und kann Dir schon schlaflose Naechte bringen. Eine staerkehaltige Kost (Getreide), wie Brot, und Milch- und Fleischprodukte uebersaeuern den Koerper und benoetigen zur Verdauung mindestens 4-6 Stunden, wodurch man eher keinen Schlaf findet, als bei Obst. Also, irgendwie beisst sich da auch die Katze in den Schwanz (?).

Ist aber leider so. Ich esse keinen Zucker oder irgendwelche Flocken dazu. Es ist egal ob ich einen Apfel esse oder eine Apfelsine, auch Paprika und einfach Eisberg - oder Blattsalat. Wenn ich Brot oder Milchprodukte esse habe ich keine Schlafprobleme.

0

Höchsttemperatur im Supermarkt

Bei den momentanen Temperaturen kommt man nicht nur draußen, sondern auch im Haus ordentlich ins Schwitzen. In Geschäften ist es meist durch die Klimaanlagen angenehm kühl. Nicht so aber in einem großen Supermarkt in unserem Ort. Der Laden stammt aus den 70ern, hat keine Klimaananlage und ist brütend heiß. Obst, Gemüse, Blumen halten momentan kaum ein paar Tage. Schokolade & Co schmelzen fast etc.. Lediglich im Bereich der Kühltheken kann man es aushalten - allerdings sind die öfter mal kaputt.

Ich schätze die Temperatur im Laden beträgt mindestens 26 Grad, eher mehr. Mir wurde schon einige Male schlecht beim Einkaufen. Daher meide ich momentan den Laden. Die Mitarbeiter schwitzen und benutzen Ventilatoren. Angeblich soll nächstes Jahr der Laden modernisiert werden, er sei von der Kette nur gemietet.

Ich halte diesen Zustand für unmöglich - für Käufer und Mitarbeiter. Einige Lebensmittel benötigen ja unbedingt Kühlung. Gibt es dahingehend Vorschriften, wie hoch die Temperatur höchstens in Lebensmittelgeschäften sein darf? Kann das Gesundheitsamt hier aktiv werden?

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit rohen Pilzen?

Manche Speisepilze wie Shi Take und Austernpilz sollen auch roh essbar sein. Ich habe einen sensiblen Darm und traue mich nicht so recht. Hat jemand Erfahrungen mit rohen Pilzen?

...zur Frage

Mittagessen, Abendessen - Anorexie

Die verordnete Ernährungsberatung wurde erstmal abgelehnt, weiteres ist beantragt bei meiner Krankenkasse. Meine Ärztin ist zur Zeit im Urlaub. Ich habe also NIEMANDEN an den ich mich mit dieser Frage sonst wenden könnte, daher hier.

Ich mache mir wie jeden Tag Gedanken, was ich am nächsten Tag esse. Jedoch versuche ich zu planen. Es geht um das Abendessen bzw Mittagessen.

Morgen Abend wollte ich Rührei (2 Eier) mit 2 Tomanten und einer Lauchzwiebel kochen, dazu ein 125g Stück Hähnchenbrust Filet (im Backofen gegart!).

ist das gut? Oder zuviel? .... Ich kann es leider absolut nicht einschätzen......

Im Internet fand ich vorhin ein leckeres Mittagessen: 2 Pellkartoffeln mit 1 EL Quark. Ist das in Ordnung? Aber......was esse ich dann an dem Tag zu Abend? Damit bin ich völlig überfordert. :-( Da ich ja schon was "richtiges" gegessen habe und Obst am Abend geht gar nicht....

Ich habe mich selbst ziemlich herausgefordert. Ich habe mir Blätterteig gekauft. Ich habe früher liebend gerne Blätterteig, gefüllt mit Schinken und Käse, gebacken, gegessen. Das nahm ich mir vor, jedoch wollte ich Putenbrust reintun mit Gemüse (Tomate/Gurke/Paprika). Aber...Blätterteig.... jetzt liegt er im Kühlschrank und nichts passiert damit, ich traue einfach nicht..... Wenn ich den esse, nehme ich zu, oder?

Es tut mir leid, aber ich habe niemanden, an den ich mich damit wenden könnte..... und verzweifel gerade, weil ich mir so unsicher bin.

...zur Frage

Wieviel Rohkost am Tag sollte man essen?

Ich esse gerne Gemüse und Obst, allerdings mag ich vor allem das Gemüse lieber gekocht. Ist das in Ordnung oder sollte ich auch einen Teil roh essen? Wenn ja, wieviel?

...zur Frage

Gegenfrage. Kennt jemand von euch Veganer oder Vegetarier die ebenfalls an Krebs erkrankten?

Hallo ich habe hier mal eine seltsame Frage.

Man hört und liest immer wieder von Veganern / Rohköstlern & Vegatriern die behaupten Chronische Krankheiten oder Darmkrebs etc mit einer Veganen oder Rohkost Ernährung geheilt zu haben.

Nun meine Frage, kennt von euch auch jemand Veganer die trotz Ihrer gesunden Ernährung eines Tages an Krebs erkrankten?

Ich bin mir bewusst das Gesunde Ernährung wichtig ist und wir mehr Gemüse auch Roh Essen sollten und Obst nur habe ich mir eben mal diese Frage gestellt.

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Könnte es eine Histaminintoleranz sein?

Hallo,

ich habe seit einigen Wochen nach dem Essen Blähungen. Einen richtigen Blähbauch. Sonstige Symptome habe ich keine - keine roten Stellen, keine Probleme mit dem Zyklus, keine laufende Nase oder zuschwellende Nasenhöhlen etc. Durchfall habe ich auch nie, eher Verstopfung. Gestern Nacht hatte ich nach Beeren, Joghurt und Bananen zum Abendessen mehrere Stunden später einen starken Blähbauch und Juckreiz. Ob das an dem Essen liegt, weiß ich jedoch nicht - kann auch trockene Heizungsluft etc. sein. Kopfschmerzen habe ich sehr selten, Symptome wie Kreislaufprobleme oder Herzrasen sind mir nicht aufgefallen.

Meine Ernährung ist aber generell ziemlich histaminreich, ich liebe Beeren, Tomaten, Avocado, Pilze, Bananen, Kakao, Balsamico etc. etc. - eine Intoleranz gegen Histamin wäre daher sehr schwer für mich, gerade weil ich nach einer leichten Essstörung gerade eine Ernährung gefunden habe, die generell gut für mich passt.

Ich weiß, dass die letzte Diagnose nur ein Arzt stellen kann - aber ich sitze zuhause und habe so Angst, meine Ernährung wieder komplett umstellen zu müssen & mir wieder ständig Gedanken machen zu müssen, was und wie ich esse. Vielleicht kann mir jemand von euch helfen, mir sagen, ob beispielsweise Verstopfung Symptome für Histaminintoleranz sein können bzw. ob fehlende Symptome was Hautirritationen, Herzrasen und Kreislaufprobleme oder Kopfschmerzen eher gegen die Intoleranz sprechen? Gestern habe ich größtenteils histaminarm gegessen, abends dann Bananen, Beeren, Trockenobst und hatte Stunden später Beschwerden, die ich tagsüber nicht so stark hatte. Das macht mir Angst, kann jedoch auch an zu viel rohem Obst etc. liegen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?