Schlafen mit Fernsehen ungesund?

3 Antworten

Narürlich beeinflusst der angestellte Fernseher den Schlaf. Du hörst ja im Unterbewusstsein den Ton und träumst dazu deine Bilder, das eigentliche Anliegen des Schlafes, nämlich die Regeneration aller Funktionen und Vorgänge in deinem Körper und Geist werden davon gestört. Deshalb sollte der Fernseher nie im Schlafzimmer stehen bzw. immer bevor man sich zum Schlafen hinlegt, richtig ausgeschalten sein. Schon Standbyschaltung kann die Schlafqualität verschlechtern.

Wer in der Nacht dauernd mit Licht schläft, hat ein höheres Risiko für eine Depression. Das berichten Forscher der Ohio State University am Jahrestreffen der US-Neuro- wissenschaftler. Ihre Tierexperimente zeigten erstmals, dass nächtliches Licht zu Veränderungen im Hippocampus führt. Dieser spielt wiederum eine wichtige Rolle in der Entwicklung von Depressionen. Negative Folgen treten bereits bei sehr schwachem Licht von der Stärke eines laufenden Fernsehbildschirms im dunklen Zimmer ein, konnten die Wissenschaftler aufzeigen. http://tinyurl.com/bo5p4c4

Nachts im Dunkeln zu schlafen ist somit auch aus Sicht der Schlafmedizin sehr zu empfehlen. "Ein nicht abgedrehter Fernseher oder die Straßenbeleuchtung von draußen können sich bereits negativ auswirken", so Saletu Zyhlatz.

Ja, dein Schlaf wird unterbewusst gestört. Daher mein Tip: Sleeptimer verwenden damit der Fernseher sich nach einer halben Stunde oder so automatisch abschaltet. Dein Unterbewusstsein wird es dir danken.

Was möchtest Du wissen?