Schildrüsenfehlfunktion was jetzt?

2 Antworten

Lieber broo97, ich habe selbst eine Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto). Ich gehe mal davon aus, aufgrund Deiner geschilderten Symptome, dass dies auch bei Dir der Fall ist. Ich nehme jeden Tag mein L-Thyroxin ein - das ist wirklich nicht so schlimm, wie Du Dir das vorstellst. Vielleicht dauert es eine Weile, bis Du richtig eingestellt bist, d.h., am Anfang wird Dir öfter mal Blut abgenommen, damit der Arzt sieht, ob die Dosis richtig ist. Aber Du wirst, das kann Du mir glauben, nur davon profitieren. Auch ich habe ständig geschlafen, war unkonzentriert. Seit ich mein Thyroxin nehme, bin ich ein ganz anderer Mensch geworden. Schilddrüsenunterfunktion ist eine der Immunerkrankungen, mit der man sehr gut leben kann. An die kleinen Tabletten gewöhnst Du Dich schnell. Es gibt wirklich schlimmere Erkrankungen, denk mal an Diabetes, Rheuma u.ä. Kopf hoch! Erkundige Dich doch noch mal genau, was sich hinter der Diagnose "Fehlfunktion" verbirgt. Es ist Aufgabe des Arztes dich genau über Deine Krankheit zu informieren. Du darfst z.B. bei Thyroxingabe keine Sojaprodukte zu Dir nehmen. Ich hoffe, das macht Dir nichts aus. Alles Gute von einer "Leidensgenossin", ist alles halb so schlimm. Gerda

Hallo broo97, ich habe noch eine kleine Anmerkung wegen kick boxens zu machen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen , inwiefern diese Sportart Deine Beinform zusätzlich negativ verändern soll. Frag nochmal einen Sportmediziner, lass Dir in Deiner Situation nicht auch noch Dein Freizeitvergnügen vermiesen. Es gibt auch Auskünfte von Ärzten, die jeglicher Vernunft entbehren. Nochmal alles Gute. Gerda

Was möchtest Du wissen?