schildruese grenzwertig????

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo ...,

die Schilddrüse hat einen Normalwert bei TSH zwischen 0,3 und 4,0 Blutwerte beim gesunden Erwachsenen:

  • T3 gesamt: 0,9 – 1,8 ng/ml frei: 3,5 – 8,0 ng/l
  • T4 gesamt: 5,5 – 11,0 μg/dl frei: 0,8 – 1,8 ng/dl

  • TSH 0,3 – 4,0 mU/l

  • TRAK-Antikörper 9 – 14 U/l

  • TPO-Antikörper 100 – 200 U/l

Das hört sich also schon grenzwertig an! Was die Milz angeht gehört sie zum lymphatischen Systems - ist eine Art Blutfilter Die Milz hat drei grundlegende Aufgaben. Zum einen dient sie der Vermehrung der zu den weißen Blutkörperchen gehörenden Lymphozyten und spielt daher eine Rolle bei der Abwehr körperfremder Stoffe (Antigene) Zweitens ist sie ein wichtiger Speicherort für die ebenfalls zu den weißen Blutkörperchen zählenden Monozyten. Drittens dient sie der Aussonderung überalterter roter Blutkörperchen..

Ob es hier Zusammenhänge gibt evtl. Hashimoto und Autoimmunerkrankung ist die Frage. Dazu weis man noch zu wenig. Nun Jod hat Dir wahrscheinlich bisher etwas gefehlt. Nun muss der Hausarzt oder ein Endokrinologe abklären wie es bei Dir aussieht. Ob es Knoten (Adenome). ...

VG Stephan

Nach dem TSH alleine kann man sich erstmal nicht richten, wichtig wären noch zwei weitere Werte, und zwar fT3 und fT4, dann kann man erst eine Unterfunktion diagnostizieren. Wenn die Schilddrüse im Ultraschall granzwertig groß ist bedeutet das ja, das sie noch im Normbereich ist. Am besten solltest du die Werte nach ein paar Wochen nochmal kontrollieren lassen um zu sehen, ob sie weiter stabil sind bzw sich doch in Richtung Unterfunktion bewegen!

Blutwerte zur Schilddrüse

Hallo ihr Lieben, ich hab ein paar Fragen zu meinen Blutwerten. Ich hatte einen recht hohen TSH Wert, die anderen Werte scheinen aber soweit okay zu sein. Trotzdem habe ich einige Symptome die mit einer Unterfunktion einhergehen. Leider kann ich erst nach Ostern zur Sonographie, das Thema lässt mir aber nun keine Ruhe. Vielleicht kennt sich ja Jemand aus und kann mir helfen.

Hier zunächst meine Werte: TSH basal: 6,9 freies T4: 10 ng/l freies T3: 3 ng/l Anti-TPO: 10 U/l

Ist mit diesen Werten eine Unterfunktion ausgeschlossen bzw. was ist hier möglich? Spricht man von einer latenten Unterfunktion? Bzw. was ist hier überhaupt los? An was für eine Art Arzt sollte ich mich am besten wenden?

Bin für jede Antwort Dankbar =) Mariam

...zur Frage

Schilddrüse TSH-Wert von 0,12 i.O. - OP ja oder nein?

Bei mir hat man vor 1,5 Jahren eine Schilddrüsenentzündung festgestellt. Diese wurde erfolgreich mit Diclac behandelt. Meine Schilddrüse ist vergrößert auf 33 ml und links habe ich einen heißen Knoten von 2,9 x 3,5 cm. Ich nehme seit 1 Jahr Thyroxin 50 und die Schilddrüse hat sich auf 27 ml verkleinert; der Knoten hat sich nicht verändert. Trotzdem riet man mir jetzt zu einer OP, aber ich könnte auch noch 1 Jahr weiter die 50er Thyoxin nehmen und dann nochmal gucken. Aber wird so ein heißer Knoten kleiner - vor allem, weil ich auf Jod wegen der damaligen Entzündung verzichen soll? Die meiste Zeit geht es mir gut, aber zwischendurch bin ich auch mal unruhig, höre mein Herz sehr laut schlagen und hatte auch schon leichte Angstattacken. Nun meine eigentliche Frage. Mein TSH liegt bei 0,12. Ist das nicht viel zu niedrig und könnten meine Symptome vom diesem niedrigen Wert kommen? T3 und T4 liegen im Normalbereich. Mein Arzt sagte, dass wäre so okay, denn damit wäre die Schilddrüse ruhig gestellt und meine Symtome könnten daher eigentlich nicht von der Schiddrüse kommen. Ich weiß wirklich nicht, ob OP ja oder nein.

...zur Frage

Blutwerte. Kann sich das mal jemand ansehen der sich auskennt? (Schilddrüse, Testosteron, Eisen)

Hallo. Die folgenden 3 Werte sind die Schilddrüse, oder? Ist da wirklich alles ok?

TSH basal LIA, Messwert 4.00, Richtwert 0.27 - 4.2 Freies T3 LIA, Messwert 4,23 pg/ml 2.0 - 4.4 Freies T4 LIA, Messwert 1.26 ng/dl 0.90 -2.00

Sonst wurde noch folgendes gemessen:

Gamma-GT, Messwert 22 U/l bis 60 GPT (ALAT), Messwert 21 U/l bis 50 Lipase, Messwert 26 U/l bis 60

Kann mir jemand erklären was das alles ist? Eisen? Testosteron?

Danke

...zur Frage

Schilddrüsenwerte und Antikörper

Hallo an alle,

vielleicht kann mir jemand etwas zu meinen Schilddürsenwerten sagen?

FT3: 3,1 pmol/l (2,6-5,7) FT4: 11,4 pmol/l (9,5-23,00) TSH basal: 0,95 mU/l (0,35-15,00)

Laut meiner Ärztin wären die Werte ok und der Ultraschall hat nichts ergeben.

Heute habe ich meine Antikörperwerte bekommen: TSH Rezeptor AK (TRAK): 12,41 U/l (0,00-15,00) Mikrosomale AK (anti-TPO): 255,10 U/ml (0,00-5,61)

Ist das normal? TRAK ist grenzwertig hoch und anti-TPO liegt mit 255,10 ja extrem über dem Referenzwert!

Danke für eure Hilfe! Babs

...zur Frage

E2 oestradiolmangel und TSH

hallo, ich verstehe meine heute erhaltenen hormonwerte nicht. meine frauenärztin ist im moment im urlaub und sie klärt mich darüber erst in zwei wochen auf. meine blutwerte sind zwar alle gut, also liegen im normbereich aber ich habe lediglich einen anteil von <19 bei dem hormon oestradiol. woran kann das liegen ? was kann ich machen? zudem liegt der wert meiner schilddrüse (TSH basal) bei 3.03. damit liegt er laut meienr übersich im normbereich, aber darunter finde ich noch eine bemerkung wie das es sich schon bei über 2.5 um eine hypothyreose handeln kann, bzw eigl 1 als optimal gilt.... also was bedeutet das jetzt? unfruchtbarkeit ?! oO

...zur Frage

von Schilddrüsenunterfunktion zur Überfunktion?

Vor gut einem dreiviertel Jahr wurde eine Schilddrüsenunterfunktion bei mir festgestellt mit einem TSH Basal Wert von etwa 7. Hab von da an Euthyrox genommen, zuerst 50µm am Tag. Bei meiner letzten Untersuchung war der TSH Basal Wert auf 4,05 und daher sollte ich von nun an 62µm täglich nehmen. Nun ist es so, dass ich 19 Jahre alt und zudem sehr klein bin (148). Ich war schon vor der Schilddrüsenunterfunktion nicht zufrieden mit meinem Körper (52 kg). Durch die Unterfunktion der Schilddrüse habe ich dann zugenommen und wiege seither ca. 54-55 kg, was mir sehr zu schaffen macht. Abnehmen klappt nicht so wirklich...

Nun hat mir ein befreundeter Arzt (bin nicht bei ihm in Behandlung sondern kennen ihn nur rein privat) gesagt, ich solle doch einfach ein bisschen mehr von den Euthyrox nehmen um eine künstliche Schilddrüsenüberfunktion zu bekommen und somit abzunehmen.

Ich weiß - ihr alle werdet jetzt sagen was soll das - aber ob Unterfunktion die mich nach wie vor fertig macht und ich sowieso noch lange nicht richtig eingestellt bin oder eben eine Überfunktion ist doch egal oder nicht?

Rein theoretisch, was ist "schlimmer", eine Über oder eine Unterfunktion?

Und nochwas - nimmt man bei einer Überfunktion immer automatisch ab?

Dritte Frage: kann eine Unterfunktion auch rein durch die Pille entstehen und wieder verschwinden wenn man sie absetzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?