schildi-überfunktionssymptome durch eiweiß-shake????

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo izza,

Du hast eine gute Frage gestellt, denn ich wusste bereits von dem Effekt bei manchen Menschen, dass diese Herzrasen bekommen bei solchen Eiweiss-Drinks!

Jetzt habe ich aber recherchiert, und tatsächlich ist es so, dass das "L- tyrosin" dazu beitragen kann, dass die Schilddrüse mehr L-Thyroxin produziert! Infolgedessen kannst Du dann wirklich in die Überfunktion geraten!

Tja, eventuell musst Du Dich erneut Einstellen lassen, wenn Du den Eiweißdrink nehmen möchtest z.B. nur 75 statt 88 L-Thyroxin.

Vielleicht probierst Du auch nur die Hälfte an Pulver in den Drink zu tun, und dafür noch einen Tomatensaft oder so . . .

Hey, interessant!!! LG

0

hallo :-) vielen, vielen dank für deine antwort!!! :-) ich habe heute noch ein bissi weniger genommen, nur ne 3/4 tablette, und bis jetzt ist alles gut ;-) hab nen termin beim arzt ausgemacht und werde das mit dem besprechen. wäre ja gut, wenn ich weniger tabletten nehmen müsst ;-) liebe grüße izza

0

Atkins Diät - ein paar Tage später schmerzhafter Harnverhalt und Blut im Urin. Zufall?

Vor einigen Wochen begann ich meine Atkins-Diät: keine Kohlehydrate mehr, nur noch Eiweiss und Gemüse und Salate. Das schlug sehr gut an: ich verlor schnell 8 Kg Gewicht in den ersten 10 Tagen (Ausgangsgewicht 133 kg). Doch am 4. Tag konnte ich in der Nacht nicht mehr pinkeln. Ich hatte schon öfter mal schmerzhaften Harnverhalt in den letzten Jahren, aber letztlich hat sich das binnen einer halben Stunde regeln können: durch Homöopathie, Brennesseltee, Kaliumchlorid, Akupressur u.a. Hausmittelchen. Doch diesmal konnte ich 5 Stunden lang nicht pinkeln und musste vor Schmerzen ins Spital wo mir ein Katheter gelegt wurde. Seither kam mit dem Urin auch jede Menge altes, geronnenes Blut heraus. Offenbar hatte so ein Blutgerinsel die Harnröhre zugesetzt, denn sobald der Krankenpfleger mir die Harnröhre mit Gleitmittel für das Katheter vorbereitete, kam schon das erste Blut heraus. Ohne dass eine Verletzung durch die Manipulation stattgefunden hätte. Später hat der Arzt gesagt, dass die Blutungen durch eine Verletzung durchs Katheter verursacht seien, das sei ganz normal so. Aber das ist in meinem Fall falsch beobachtet. Es ist auch ganz offensichtlich kein frisches Blut, sondern alte Ablagerungen. Ich habe eine vergrösserte Prostata, die in die Blase reingewachsen ist. - Hier wurde schon mal daraufhin gewiesen, dass eine vergrösserte Prostata durch Fettablagerungen zustande kommt: zu viel Kohlehydrate in der Ernährung. Insofern scheint ja meine Atkinsdiät den Abbau dieses Fettes eingeleitet zu haben. Oder? Der Arzt sah keinerlei Zusammenhang zwischen Ernährungsumstellungen und dieser Krankheit. Könnte dieser radikale Verzicht auf Kohlehydrate die Reinigung der Blase ausgelöst haben? Seit vorgestern habe ich Zinktabletten (das soll bei Prostata Adenomen helfen) eingenommen und zeitgleich hat die "Blutung" aufgehört, stattdessen nur noch goldgelber Urin. - Kann ich dann jetzt das Katheter entfernen lassen oder ist das Risiko noch zu hoch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?