schilddrüsenunterfunktion bikini klasse

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich wollte mich wg. deiner Entzündung melden, weil ich den Eindruck habe, dass Dir noch nicht so ganz klar ist, was für eine Erkrankung du hast. Denn je nach Art ist die Behandlung doch sehr unterschiedlich. Ich habe seit November letzten Jahres eine Schilddrüsenentzündung, verursacht durch Viren, die sog. Thyreoiditis de Quervain. Diese ist mitunter sehr schmerzhaft und wie bei mir sehr langwierig. Sie ist nicht gefährlich, aber schwer behandelbar. Zunächst habe ich Cortison, in einer mittleren Dosis erhalten (30mg, dann 20mg, dann 10mg, zuletzt 5mg...). Die Entzündung ist aber nicht ganz verschwunden und als ich vor ca 2 1/2 Wochen das Cortison ganz, ganz langsam ausschleichen wollte,kehrte die Entzündung wieder heftigst zurück. Jetzt nehme ich Schmerzmittel und eine geringere Dosis Cortison (5mg), da ich das Cortison soooo satt habe. Aber mal sehen, ob ich mit dieser geringen Dosis durchkomme. Mit dem Gewicht ging es ganz gut bei mir, ich habe aber sehr auf meine Ernährung geachtet, ganz viel Gemüse..., denn mit dem Cortison könnte man schon ganz schön reinspachteln und dann richtig zulegen. Ein/ zwei Kilo habe ich mehr draufgekriegt und auch mein Gesicht wurde rundlicher, (was viele gar nicht bemerkten, aber mir und meiner Familie fiel es schon auf). So möchte ich Dir Mut machen, denn das Gewichtsprobleme ist in Griff zu kriegen, braucht aber aus meiner Sicht etwas Disziplin und auch Wissen. Also ich finde ganz wichtig, dass Du erst mal rausfindest, welche Entzündung Du hast. Ich kenn mich mit meiner Erkrankung mittlerweile ganz gut aus, wenn es aber die Hashimoto Erkrankung oder eine baktierelle Entzündung der Schilddrüse ist, dann musst Du ganz anders behandelt werden. Falls Du noch Fragen hast, melde Dich nochmal. Herzliche Grüße und gute Besserung und wie schon von anderen gesagt, solltest du einer Schilddrüsenentzündung auf jedem Fall zu einem Endokrinologen gehen. Lb G Christine

schade das du nur ein gast bist ;) habe um ehrlich zu sein noch die ein oder andere frage, würde sie aber lieber per mail klären... na ja wie gesagt mein gewicht bzw meine figur und ich stehen einfach auf kriegsfuß, auch ich habe natürlich schon vieles über die ganze sache gelesen aber mh...ich habe auf jeden fall einen sonografichen befund wie bei autoimmunthyreoiditis, eine erhöhung der schilddrüsenautoantikörüer ist nicht nachweisbar... die sache ist nur auch nach wie vor nehme ich nicht ab... kann es auch möglich sein, dass ich mich im hungerstoffwechel befinde, obwohl mein BMI normal ist ? wenn ja, wer oder wie kann man sich helfen?

0

Hallo, Du solltest Deine Schilddrüsenerkrankung auf jeden Fall von einem Facharzt, einem Endokrinologen untersuchen und die genaue Diagnose feststellen lassen. Alles weitere , wie die richtige Medikamentation,solltest Du mit diesem Arzt besprechen. Wegen Deiner sportlichen Leistungen solltest Du Dir dann keine Sorgen machen müssen.

Hallo, also wenn du eine Schilddrüsenuntrfunktion hat, dann äußert sich dies z.B. durch Gewichtszunahme oder erschwertes Abnehmen, man fühlt sich oft und schnell matt und müde, kann sich evtl auch schlechter Konzentrieren... auch Stimmungsschwankungen können eine Begleiterscheinung sein. Mit der richtigen Medikamenteneinstellung wird bzw soll dies dann wieder behoben werden.

Alles Gute! :-)

Was möchtest Du wissen?