Schilddrüsenunterfunktion Bericht Radiologie

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

um es etwas genauer zu erklären:

Du hast eine Autoimmunerkrscankung der Schilddrüse namens Hashimoto-Thyreoiditis, auch Autoimmunthyreoiditis oder Schilddrüsenentzündung genannt. Bei dieser Erkrankung zerstört der Körper die eigene Schilddrüse im Laufe der Zeit, so dass eine Unterfunktion entsteht. Die Schilddrüsenhormondosierung sollte engmaschig kontrolliert werden, da sie häufiger angepasst werden muss. Du befindest Dich z. Z. bereits in einer Unterfunktion.

Für späteres Posten von Werten ein Tipp: Du musst zu den Werten immer die Referenzbereiche angeben. Es nutzt nichts, einen fT4-Wert anzugeben ohne den Referenzbereich zu kennen. Man kann das dann nicht interpretieren. Lediglich beim TSH-Wert benötigt man keinen oberen Referenzbereich, da dieser laborunabhängig bei 2,5 liegt. Hashimoto-Patienten sollten idealerweise auf einen TSH-Wert von 1 eingestellt werden, falls dies möglich ist.

Ein Tipp zur Blutentnahme: Eine Blutkontrolle sollte frühestens nach 6 Wochen nach gleichbleibender Dosierung des Schilddrüsenhormones (z. B. L-Thyroxin) erfolgen. Die Blutentname sollte früh morgens ohne vorherige Einnahme des Schilddrüsenhormones erfolgen, da die Werte sonst verfälscht sind. Du kannst die Tablette mit zum Arzt nehmen und direkt nach der Blutentnahme einnehmen..

Ich hoffe, dass ich Dir wenigstens ein bisschen weiterhelfen konnte. Schau doch mal in das Forum www.ht-mb.de/forum rein oder lese einfach vorher mal auf hashimotothyreoiditis.de nach, welche Erkrankung Du da eigentlich hast.

Alles Gute und ganz liebe Grüße

Catlyn

Das bedeutet du hat eine Schilddrüsen unterfunktion, auf Grund einer Autoimmunerkrankung. Das kann nun erstmal mit L-Thyroxin behandlet werden und im Verlauf kann vllt die Autoimmunerkrankung therapiert werden.

Was möchtest Du wissen?