Schilddrüsenüberfunktion Tablette L-Thyrox hexal 75. einnehmen oder nicht?

2 Antworten

Lass dich zusätzlich zum Endokrinologen überweisen, der kann dann die Ursache der Unterfunktion klären (meistens steckt Hashimoto dahinter, womit du Jod eher meiden sollst), einen Ultraschall machen und deine spezielleren Fragen beantworten. Ganz von selbst wirst du durch die Tabletten wahrscheinlich nicht abnehmen, aber es wird etwas einfacher.

Von jetzt auf gleich 75 nehmen ist tatsächlich etwas viel, manche Fachärzte lassen die Dosis einschleichen, das heißt, erst mal für 10 bis 14 Tage eine halbe Tablette und dann die ganze, damit sich der Körper dran gewöhnt. Deine Frage ist überhaupt nicht abwegig und du musst dich deshalb nicht anzicken lassen. 

Ob 75 auf Dauer die passende Dosis sind, sieht man dann an den nächsten Blutwerten. Damit die Werte etwas aussagen, sollte man mindestens vier Wochen lang dieselbe Dosis genommen haben, sechs Wochen wären noch besser. Wenn du zum Spezialisten gehst, lass an dem Morgen die Tablette weg, das ist wichtig für manche Werte, die dort gemacht werden.

1

Mein Haus Arzt hat mir nur gesagt das ich ein bisschen Entzündung in mein Schilddrüsen habe und das es bei mir sehr langsam ist. Deswegen hat er mir 75 geschrieben + deksitol Tabletten für Vitamin d3. 

Er musste mir auch am Anfang sagen das ich halbe halbe nehmen soll 1 Woche damit ich mich gewöhne aber hat mir nix gesagt nur das ich jeden Tag 1 nehmen soll bis 50 Tabletten fertig sind dann soll ich wieder blutabgeben. Der wird sich die Werte wieder schauen ob er auf 100 erhöhen soll.

Ja aber ich kann doch nicht direkt mit 75 anfangen und 1,5 warten bis die Tabletten fertig sind.

Deswegen meine Schwester meint auch das ich zum Internist gehen soll die haben mehr Ahnung.

0
8
@Mollabey01

Ach so, du hast eine Packung mit 50 Stück bekommen. Dann dauert es ja nicht so lange, bis die durch ist. 

Wenn dein Arzt die Entzündung bemerkt hat und kein Jod gibt und sogar an Vitamin D denkt, klingt das für einen Hausarzt gut! Viele haben weniger Ahnung. Termin beim Spezialisten schadet trotzdem nix. Wegen der Einnahme kannst du ja nochmal anrufen. 

0

Lass dich zusätzlich zum Endokrinologen überweisen, der kann dann die Ursache der Unterfunktion klären (meistens steckt Hashimoto dahinter, womit du Jod eher meiden sollst), einen Ultraschall machen und deine spezielleren Fragen beantworten. Ganz von selbst wirst du durch die Tabletten wahrscheinlich nicht abnehmen, aber es wird etwas einfacher.

Von jetzt auf gleich 75 nehmen ist tatsächlich etwas viel, manche Fachärzte lassen die Dosis einschleichen, das heißt, erst mal für 10 bis 14 Tage eine halbe Tablette und dann die ganze, damit sich der Körper dran gewöhnt. Deine Frage ist überhaupt nicht abwegig und du musst dich deshalb nicht anzicken lassen. 

Ob 75 auf Dauer die passende Dosis sind, sieht man dann an den nächsten Blutwerten. Damit die Werte etwas aussagen, sollte man mindestens vier Wochen lang dieselbe Dosis genommen haben, sechs Wochen wären noch besser. Wenn du zum Spezialisten gehst, lass an dem Morgen die Tablette weg, das ist wichtig für manche Werte, die dort gemacht werden.

Vitamin D Mangel - Einnahme

Was muss man beachten bei täglicher Einnahme. Mein Arzt meinte einfach ich soll jeden Tag eine Tablette nehmen aber im Internet habe ich gelesen mann muss Calcium und Magnesium beachten.

Kann mir jemand genau erklären wie ich es einnehmen soll?

...zur Frage

Wie lange kann die Blutúng dauern?

Hallo ich gehe nun schon in die 4.Woche wo ich immer Blut im Stuhl hab. War letzten Freitag nochmals beim Arzt , der sagte mir ich sollte mir keine Sorgen machen und morgen (dienstag) zum Blutabnehmen kommen um zu schauen ob es viel oder wenig blut ist das immer weggeht.

Ich weiß das ich eine Darmentzündung habe oder hatte ( weiß ja nicht ob die schon vorbei ist)

Nur schön langsam beunruhigt mich das immer mehr das es nun schon fast 4 Wochen Blutet beim Stuhlgang. Zwar nicht viel (sichtbar) aber immer wieder. Ich néhme immernoch Claveral 1,5g Micropeletts.

Wie lange kann denn so eine Blutung dauern? Ein User hat mal was von Wochen geschrieben aber da das nun schon 4 Wochen ist???

Danke

...zur Frage

Wie gefährlich sind Schilddrüsenhormone?

Hallo!

Ich war neulich beim Arzt und bei der Blutabnahme wurde festgestellt, dass mein TSH-Wert zu hoch ist; er lag bei 4,48. Ich bin nicht sicher wo der aktuelle Richtwert liegt (2,5 - oder?), aber mir wurden prompt und ohne weitere Untersuchung (kein Ultraschall o. Ä.) Schilddrüsenhormone verschrieben, L-Thyrox von Hexal, von denen ich täglich eine halbe Tablette nehmen soll. Erst war ich ziemlich erleichtert, weil ich oft müde und leistungsschwach bin, außerdem habe ich leichte Gewichtsprobleme (liege trotz normalem Nahrungsmittelkonsum im obersten Bereich des Normalgewichts, Reduktion des Konsums zeigt kaum bis gar keine Ergebnisse) und eine Schilddrüsenunterfunktion würde viel Sinn machen.

Ich wundere mich aber doch etwas, ist eine Blutuntersuchung und das Erkennen des erhöhten TSH-Wertes Grund genug um eine Hormonbehandlung zu rechtfertigen? Sind die Hormone (letztenendes nur eine Aminosäure mit drei Jod-Anhängseln) gefährlich wenn man sie 'unberechtigt' einsetzt? KANN man sie bei einem erhöhten TSH-Wert überhaupt unberechtigt einsetzen, bzw. bedeutet ein erhöhter TSH-Wert automatisch eine Unterfunktion der Schilddrüse? Oder ist der Wert, wie soll ich sagen, manchmal einfach erhöht und geht dann irgendwann von alleine wieder runter?

Verdutzte Grüße, Blardargark

...zur Frage

Nasennebenhöhlenvereiterung, nun schon 1 Woche. Sollte ich heute wieder zum Arzt?

Hallo,

letzte Woche Dienstag hat mein Arzt bei mir eine Nasennebenhöhlenvereiterung fest gestellt, ich bekam Antibiotika und bin bis einschließlich heute krank geschrieben. Mir geht es schon besser, aber ich fühle mich immer noch nicht fit, kleinste Anstrengungen ermüden mich zum Teil, ich wache Nachts immer noch auf und muss Husten, Nase ist verstopft, Kopfschmerzen zum Teil auch noch. Diese Symptome sind nicht mehr so stark wie letzte Woche, aber wie geschrieben, fit fühle ich mich noch nicht.

...zur Frage

Kann ich Lactulose dauerhaft einnehmen?

Hallo! Von meinem Arzt habe ich letzte Woche Lactulose verschrieben bekommen. Nachdem ich letzte Woche starke Verstopfung hatte, konnte ich mit Hilfe des Sirups endlich abführen. Nun habe ich die Flasche Laktulose zuhause und frage mich, ob ich sie dauerhaft einnehmen kann?

...zur Frage

von einer Schilddrüsenüberfunktion zu einer beginnenden Unterfunktion - nur wie?

Hallo, vor 1.5 Monaten wurden meine Blutwerte untersucht und es wurde eine Überfunktion entdeckt (stressige Zeit: Bachelorarbeit, Umzug aus dem Ausland, Reisen). Nachdem der Wert nun nochmal kontrolliert wurde, ist eine beginnende Unterfunktion zu erkennen. Symptome bzw. Beschwerden habe ich überhaupt nicht. Wie ist es möglich, dass sich das so schnell und extrem ändert? Da ich nun (wieder) ins Ausland gehe, hat der Arzt mir L-Thyroxin Henning 100 verschrieben (1 halbe Tablette täglich). Ist das i.O.? Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?