Schilddrüsenüberfunktion durch Antibiotikaeinahme? Ergänzung zu meinem 1. Beitrag

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Gerda,

es gibt einige Antibiotika nicht nur Penicillin mitunter steht dann im Beipackzettel nicht einnehmen bei Schilddrüsenfunktionsstörungen. Um das aber genau einschätzen zu können müsste man zumindest wissen wie das Antibiotika hies? (medikamente.onmeda.de/Wirkstoffgruppe/Antibiotika.html)

Du solltest unbedingt mit dem behandelnden Arzt abklären, wenn er Medikamente verschreibt ob es evtl. Wechselwirkungen gibt.

Die Schilddrüse hat auch Einfluss auf unser Gedächtnis udgl. http://www.medizinfo.de/endokrinologie/schilddruese/hypothyreose.htm

Das Selen nimmt man zum entgiften bei der Umwandlung von Jod in der Schilddrüse wird z.B. Wasserstoffperoxid 2(OH) gebildet.

VG Stephan

Zitat - Gefahren einer Jodzufuhr über unsere Nahrungsmittel?

Hier ist so ein wenig beschrieben was passiert bei Jodmangel so z.B. eine Unterfunktion http://symptomat.de/Schilddr%C3%BCsenunterfunktion

Nun eine Autoimmunerkrankung löst den Kropf ab (netdoktor.at/krankheiten/fakta/schilddruesenvergroesserung.htm) Zitat daraus Der ernährungsbedingte Jodmangel ist die mengenmäßig häufigste Ursache für das Entstehen eines Kropfes.

0

Danke für Deine Antwort, leider weiss ich nicht mehr, wie das Antibiotika hieß. Habe allerdings damals auf dem Beipackzettel nichts derartiges gelesen. Die mich damals behandelnde Ärztin müsste eigentlich aufgrund meiner Krankenakte wissen, dass ich Thyroxin nehme. Habe blöderweise damals nicht nochmals extra darauf aufmerksam gemacht (war verständlicherweise bei doppelseitiger Lungenentzündung nicht so gut drauf). In Zukunft werde ich darauf achten. Mir war bislang leider nicht bekannt, dass man mit Thyorxingabe und Antibiotikaverordnung aufpassen muss.
Vielen Dank für Deinen Link.

0

Es geht mir ähnlich! Ich habe seit Jahren Jod supplementiert und hatte nie Probleme. In März wurde mir wegen Bronchitis Cefuroxim 500 mg verschrieben, was ich sehr schlecht vertragen habe. Während der Einnahme habe ich 6 kg verloren, seitdem binnen 6 Wochen weitere 8 kg. Nun wurde eine Schilddrüsenüberfunktion (ohne strukturelle Veränderung) festgestellt.Ich muss sagen, ich hatte nach dem AB auch massive Pilzprobleme. Es liegt nahe, dass ich auch Darmpilz eingefangen habe. Manche sehen da einen Zusammenhang zwischen Darmpilz und Schilddrüsen-Störung...

Sich nicht konzentrieren zu können, kann auch am B-Mangel liegen und deckt sich mit der Aussage, daß man durch Antibiotika eine verminderte Aufnahme an Vitamin B hat. Habe ich im Buch "Neurodermitis" gelesen (s. meinen Tipp, falls Dich das interessiert)

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=296dfa1558d08575e8f2470af014aef7&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

Falls das auf Dich zutrifft, solltest Du ein gutes Komplex nehmen mit mehreren B-Vitaminen (auch Folsäure). Bei medizinfuchs.de kannst Du Dich schonmal infomieren.

Selen ist übrigens auch in Paranüssen vorhanden, ich kaufe die immer bei topfruits.de, weil die da roh sind. Ist der beste pflanzliche Selen-Spender. Und noch allerlei anderes gute darin.

Vielen Dank für Deine Antwort, das wurde mir auch schon gesagt. Nehme daher täglich meine Folsäure, jodfrei. Habe ich vergesse zu erwähnen. Weisst Du vielleicht Näheres über Gefahren einer Jodzufuhr über unsere Nahrungsmittel? Letzthin habe ich gelesen, dass Hashimotopatienten am besten überhaupt keine deutschen Milchprodukte zu sich nehmen solle, da alles jodiert ist. Am besten, ich höre dann überhaupt auf zu essen, bin nämlich Vegetarier.

0
@gerdavh

Ach was, so schlimm ist das nicht. Ich esse auch keine Milchprodukte, außer mal naschen. Aber nicht regelmäßig. Man kann gut ohne leben. Wobei das Jod darin noch das kleinste Übel ist; das Homogenisieren und auch Pasteurisieren ist viel schlimmer!

Zum Jod:

https://www.youtube.com/watch?v=AO3fHDxSQHQ

Hab ich nur kurz reingeschaut, teste mal, ob das gut ist.

0
@Hooks

Hallo Hooks, nochmals Danke für Deine Antworten und Links. Bin erst jetzt dazu gekommen, in das Video reinzuhören. Ich wusste schon vorher, dass unser lieber Staat uns zwangsjodiert. Aber das die Sache in diesem Ausmaß stattfindet, war mir nicht bewußt. Werde wohl auf Pflanzenmargarine und Brotaufstriche übergehen. Glücklicherweise habe ich die Möglichkeit, auf meinem samstäglichen Wochenmarkt Käse aus Frankreich, Großbritannien und den Niederlanden zu erwerben. Wobei man bei letzten auch aufpassen muss, dass es sich um Biokäse handelt. Die Niederländer kennen keine Hemmungen bezügl. Haltbarmachung (Rinde schneide ich dann mehr als großzügig ab).

0
@gerdavh

Habe nochmal eine Frage an Dich. Weisst Du vielleicht, wie es mit Alantura-Brotaufstrichen aussieht, die ja Meersalz enthalten. Bin inzwischen völlig verunsichert. Möchte künftig nicht von Honigbrot leben - dürfte früher oder später wiederum mit Mangelerkrankungen einhergehen.

0

Zum 100. Mal : Entzündeter Zeh !!

Ok Leute ich weiß.. das Thema kommt hier bestimmt zum 100sten Mal auf.. aber es ist irgendwie kein Beitrag dabei der zu 100 % auf mich zutrifft, deshalb jetzt nochmal eine Frage an euch ! Kurze Erläuterung : Ich habe seit letztem Jahr November einen entzündeten Zeh. Es fing alles an mit einem eingewachsenen Zehnagel (schätze ich mal man konnte nichts sehen ausser das es rot war und ziemlich wehtat). Dann wurde das nun von Tag zu Tag schlimmer, bis ich dann anfing mit Kamillebädern und Betaisodona zubehandeln..Dann zusätzlich noch mit Ichtholan (Zugsalbe). Ich glaube so an die 3 Monate. Doch es wurde nicht besser. Der Zehnagel wuchs ganz normal weiter also die Ecke war nicht mehr eingewachsen oder so. Die fette Entzündung hingegen ging nicht weg. Irgendwann war es dann soweit das wildes Fleisch aus der Seite wucherte bis zur Hälfte meines Nagels und Eiter. Ich ging dann zum Arzt. Ein Blick, ein Satz : Das muss operiert werden ! Keine Alternative angeboten bekommen. Fand ich nicht so prall.

Ich dachte mir naja gut bevor ich es gleich operieren lasse versuche ich doch nochmal andere Sachen. Habe dann von meiner Tante Schwedenkräuter bekommen (Kräuterteemischung mit Korn 4 Wochen lang gezogen), was auch super geholfen hat bis zu einer bestimmten Stelle dann war Ende. Das wilde Fleisch ging zurück und der Zeh tat nihct mehr weh, ausser ich bin gegen gekommen. Na gut, als ich dann merkte hm es geht nicht weiter voran mit den Schwedenkräutern sondern wird langsam wieder schlimmer, habe ich dann auf Homöopathie umgeschwenkt. Zwei verschiedene Globoli in Kombination. Die sollten den Eiter aus der nicht heilenden Wunde austreiben. Es eiterte und eiterte. Es wurde auch wieder besser bis zu einer bestimmten Stelle. Suuuper.. Das war mein letzter Plan. Jetzt kam meine Mutter an und emphiel mir Tyrosur-Gel (enthält wohl eine kleine Menge Antibiotika). Hat ihr super geholfen hat sie gesagt, aber man muss dazu sagen das es bei ihr nicht so schlimm ist wie bei mir. Das ist jetzt aber wirklich mein letzter Plan. Ich werde das Zeug jetzt nehmen und gucken ob der Zeh besser wird ansonsten steht im September die Op auf dem Plan. :( Achso und falls ihr euch die Frage stellt wieso ich es bis jetzt nicht operieren lassen habe.. Die Antwort lautet: ICH HABE SCHISS! Und nicht nur weil ich Horrorgeschichten von euch lese oder vor der fetten Spritze Angst habe.

Lange Rede, eigentliche Fragen die ich stellen wollte : 1.Habt ihr noch andere Mittel, die ihr vielleicht selber benutzt habt ? Und bitte keine laschi Ideen wie Kernseifebad. Muss schon was richtiges sein, von mir aus auch verschreibungspflichtig. 2.Ist es denn noch eine Nagelbettentzündung oder nennt man das jetzt schon anders weil es so schlimm und fortgeschritten ist ? 3.Wenn ich das operieren lasse, wie läuft das ab ? Die entzündete Stelle wird aufgeschnitten und der ganze Rotz rausgedrückt, dann gesäubert und wieder vernäht. Stimmt's? Oder wird der ganze Nagel abgemacht, weil darunter auch Eiter ist ?!

...zur Frage

Nahrungsergänzungsmittel was ist da überhaupt sinnvoll Selen , Vitamin D im Winter ....

Guten Tag,

es wird sehr viel Werbung gemacht für Nahrungsergänzungsmittel .Nicht nur in den Bodybuildingstudio s Vor einigen Jahren habe ich mir die Amalgamfüllungen entfernen lassen. Meine damalige Hausärztin sprach danach auch von Quecksilberausleitung, dabei benutzte sie ein Gerät was ich eher Heilpraktikern zuordnen würde!

Also eher etwas zum Geld ausleiten anstatt Quecksilber.

Man fragt sich schon wenn Obst und Gemüse z.T. über 1000 te Kilometer unterwegs ist leitet ja auch die Vitamine usw. So schmecken gewisse Erdbeeren aus Spanien oder Tomaten aus Holland auch entsprechend!

Wie ist das mit einer Einnahme von Selen - Vitamin D im Winter oder `B12 bei Veganern odgl..? Ist da eine Einnahme sinnvoll? Die Meinungen gehen da weit auseinander es gibt da viel pro und contra...

Danke, viele Grüße Stephan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?