Schilddrüse schrumpft, tsh schwankt,keine antikörper?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Symptome sprechen für eine Hypothyreose und könnten Folge einer Hashimoto-Erkrankung sein. 

Aber : Wenn der Endokrinologe sagt, dass keine Schilddrüsenerkrankung vorliegt, müsste es so sein. Er ist schließlich der Spezialist !!

Letztlich : Wenn Du diesem nicht glaubst, kannst Du Dir eine Zweitmeinung einholen !!

Hallo,

ein Schilddrüsenvolumen von weniger als 9 ml kann man wirklich nicht als normal bezeichnen. Ich habe auch Hashimoto rate Dir DRINGEND, einen anderen Arzt aufzusuchen, denn das ist ein ganz deutliches Zeichen für Hashimoto. Man muss nicht zwingend Antikörper haben, wenn man Hashimoto hat! Du bist seronegativ und viele Ärzte sagen dann einfach, alles ok, weil keine Antikörper da sind. Das ist jedoch nicht richtig. Außerdem reicht es nicht aus, nur das TSH anzuschauen. Man muss sich auch die freien Werte anschauen: fT4 und fT3. Bei Hashimoto ist das TSH nicht gerade aussagekräftig.

Leider hat man mich auch weit über 10 Jahre falsch beurteilt bzw. keine richtige Diagnose gestellt usw. Das war fatal. Bitte gib nicht auf und suche Dir einen anderen Arzt. Bei Schilddrüsenangelegenheiten gibt es sehr viele schwarze Schafe ... Deiner ist so einer, da er Dich trotz schon - wohl langer - bestehender Unterfunktion nicht behandeln will.

Schaue doch auch mal in das Forum www.ht-mb.de/forum rein. Das wird dich auch weiterbringen.

LG Catlyn

Was möchtest Du wissen?