Schilddrüse - Wieso wird trotz normalem TSH+L-Thyroxin 100 nicht genügend FT3+4 hergestellt?

1 Antwort

FT3 und FT4 sind bei dir noch gerade so ok. Wenn man mit L-Thyroxin eingestellt wird, gilt eigentlich 1,0 als Idealwert beim TSH. Vielleicht steht also eine geringe Dosiserhöhung an. Die sollte allerdings nur erfolgen, wenn auch dein Befinden nicht gut ist. Wenn man sich trotz dieser Werte gut fühlt, kann man das auch so lassen. Nochmal mit einem endokrinologen absprechen. Die meisten Hausärzte sind da nicht so firm.

Hallo, ich kann mich der Antwort von forsythie hier nur anschließen. Deine Werte sind doch recht gut. Um auf Deine Frage zu antworten: FT3 und FT4 sind spezifische Schilddrüsenblutwerte, die Aufschluß darüber geben, ob Du mit Deinem L-Thyroxingaben richtig eingestellt bist. Da wird leider nichts zusätzlich produziert, deshalb nimmst Du ja diese Hormone. Grüße Gerda

0

Schilddrüsenwerte in Ordnung oder zu hoch/niedrig?

Hallo,

Bei der Bundeswehr habe ich mir vor kurzem noch Blut abnehmen lassen. Der Laborbefund kam nach 2 Tagen und meine Ärztin sagte die SD Werte wären nicht in Ordnung, man sollte es beobachten. Da ich aber seit heute kein Soldat mehr bin und meine gesetzl. Krankenversicherung noch nicht läuft, suche ich etwas im Netz, kann aber mit all den Dingen nichts anfangen.

Mein fT3 Wert ist etwas höher als der Normbereich:

ft3=freies Trijodthyronin Mein Wert: 4.8 + pg/Ml Normwert: 2.57 - 4.43

tf4= freies Thyroxin Mein Wert: 1.6 ng/dl Normwert: 0.93 - 1.7

TSH basal: Mein Wert: 2.99 mU/l Normwert: 0.27 - 4.2 Euthyreose

Meine Ärztin hatte den Test gemacht, weil ich sehr viel unter Kopfschmerzen leide, im MRT mit KM war ich schon, für den Kopf, dort ist nicht zu erkennen. Ich schwitze vor allem Nachts sehr viel, sieht man den mächtig an meinen Haaren, sieht so aus, als hätte ich 2 Wochen nicht die Haare gewaschen. Bin auch sehr Nervös... zumindest sagen es alle^^

Zunehmen tue ich auch nichts, das was mich so stutzig macht ist, dass ich teilweise über Nacht ein Gewichtsverlust von 2 - 4 kg habe. Komme nie über die 70 kg, als 178cm großer 25 Jähriger Mann?!

Naja vllt. wisst Ihr ja etwas!

...zur Frage

Ausbleibende Periode seit über 2 Jahren: was bedeutet das für Kinderwunsch?

Guten Tag,

meine Periode bleibt seit über 2 Jahren aus. Mein Partner und ich haben einen Kinderwunsch. Bei einer Blutentnahme stellte sich eine leichte Schilddrüsenunterfunktion heraus, weshalb ich seit ca. 1,5 Jahren L-Thyroxin 25 einnehme. Doch mit diesem Medikament und auch nach Absetzen der Pille habe ich meine Periode nicht wieder bekommen. Meine Gynäkologin hatte mir daraufhin die Präparate „Duphaston 10 mg“ sowie „Famenita 200 mg“ verschrieben; aber auch dies änderte nichts. Bei der Endokrinologie ergab die Sonografie der Schilddrüse keine Auffälligkeiten.

Folgende Blutwerte liegen nicht im Normbereich (Ermittlung im Rahmen eines Stimulationstests):

Neutrophile: 40,30 % (Normwert: 50-70 %);

Lymphozyten: 49,30 % (Normwert: 20-40 %)

TSH: 4,22 μU/ml (Normwert: 0,3-3,5 μU/ml)

LH: 0,2 mU/ml (Normwert: 2-10 mU/ml)

Östradiol: <10 pg/ml (Normwert: 50-250 pg/ml)

STH: 7,40 ng/ml (Normwert: <5)

Diagnosen:

  • Kinderwunsch bei allerdings sekundärer Amenorrhoe
  • Vd. regulative ZNS/hypothalamisch/hypophasäre Störung
  • Ausschluss eines PCO-Syndroms
  • isoliert erhöhtes TSH ohne Nachweis einer Immunthyreoiditis (formal latente Hypothyreose)

Wie würden Sie dies beurteilen? Der Endokrinologe schlägt lediglich vor, dass ich mich in einem Kinderwunsch-Zentrum zur Stimulationstherapie vorstellen soll.

...zur Frage

Frage zu Schilddrüsenwerte... TSH FT3 und FT4

Hallo Leute.

Ich brauche mal ganz dringend Hilfe. Vielleicht gibt es hier ja ein paar Schilddrüsenexperten. Ich habe seit mehreren Jahren fast alle Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion. Es wurde aber immer nur gesagt, dass es an der Psyche liegt. In den letzten 3 Jahren habe ich nun alle möglichen Antidepressiva, ambulante Therapie und stationäre Therapie hinter mir. Nichts hat auch nur ein klein wenig geholfen.

Nun war ich mal beim Endokrinologen. Ich hatte gehofft, dass da eine Diagnose herauskommt, doch auch sie sagte, dass meine Werte in Ordnung seien. Lediglich beim Ultraschall sagte sie, dass ich eine kleine Schilddrüse habe und da wohl mal eine Entzündung drüber war. Hier meine Werte:

TSH: 2,45 I/Ul (0,27-4,2) FT3: 2,7 pg/ml (2,4-5,1) FT4: 1,0 ng/dl (0,9-1,7) TPO-AK 7 U/ml (0-34)

Die Werte wurden mit der Endokrinologin nicht besprochen. Sie sprach mir nur auf den Anrufbeantworter und sagte, dass alles in Ordnung sei und wünschte mir alle Gute...

Was sagt ihr zu den Werten?

Schöne Grüße und herzlichen Dank!

...zur Frage

TSH Basalwert - Unterfunktion?

Hallo liebe Fragenbeantworter :-)

ich habe kürzlich mein Blutbild wiederbekommen, bei welchem ich unter anderem die Schilddrüsenwerte untersuchen lassen habe, weil ich oft sehr schlapp und müde bin und auch sehr schnell zunehme.

Mein TSH, Basalwert war : 3,58 (Referenzwert 0,5 - 2,0) Mein T3 Wert : 3,48 pg/ml Mein T4 Wert : 1,04 ng/ml

Nun habe ich im Internet recherchiert und einige Berichte von Patienten gefunden mit ähnlichen Werten, welche eine Therapie verordnet bekommen haben. Mein Arzt (Hausarzt) war eher abwesend beim Vorlesen und ist auch sonst meist gedankenverloren (Habe gewechselt). Am Mittwoch habe ich einen Termin beim Endokrinologen, der wird mir genaueres sagen können. Dennoch interessiert es mich nun :-)

Weiß jemand mehr dazu?

Liebe Grüße und vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?