Schmerzen im Schienbein nach Sturz. Nach zwei Wochen ist keine wirkliche Besserung eingetreten - was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"Blaue Flecken" (Hämatome) sind Blutergüsse unter der Haut, die von einem verletzten Blutgefäß und der dadurch verursachten Einblutung herrühren. Der Körper sollte diese Blutergüsse langsam, aber stetig abbauen, wobei sich die Farben des blauen Flecks in Richtung grün/gelb verfärben, ehe er völlig verschwindet.

Wenn nach zwei Wochen das Hämatom unverändert lilagrün ist und weiterhin Schmerzen verursacht, ist etwas nicht in Ordnung. Eventuell hat sich der Bluterguss "abgekapselt", d. h. er wurde nicht abgebaut. Dann muss er eventuell vom Arzt "ausgeräumt" werden, um die Heilung voranzubringen.

Deine Schwester sollte daher nunmehr unverzüglich zum Arzt gehen, damit der sich die Sache mal genauer anschaut.

Ich habe mich auch schon mehrmals am Schienebein hart gestoßen und weiß, was das für Schmerzen sind. Einmal habe ich für mehrere Minuten vor Schmerz gar nicht atmen können.

Die Hämatome brauchen schon ihre Zeit, bis sie wieder weggehen und die Schmerzen sowieso.

Ich würde deiner Schwester trotzdem empfehlen zum Arzt zu gehen, denn es war ja ein Sportunfall und der muss auch so gemeldet werden, falls es doch noch zu Komplikationen kommt.

Was möchtest Du wissen?