Schiefen Kiefer durch Chiropraktor korrigieren lassen?

2 Antworten

Wenn ein Kiefer ausgerenkt ist, dann bedeutet das, dass das Kiefergelenk nicht mehr in seiner normalen Position ist. Ursache kann sein eine Fehlbildung des Kiefergelenks (hätte dein Zahnarzt bzw. der Kieferorthopäde festgestellt), oder ein sehr heftiger Schlag gegen den Unterkiefer.

In jedem Fall kannst du mit einem ausgerenkten Kiefergelenk den Unterkiefer nicht mehr bewegen, also werder den Mund auf und zu machen, noch essen und sprechen.

Nach deiner Beschreibung handelt es sich bei dir möglicherweise um eine Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD). Dafür gibt es Spezialisten, die gesetzliche Krankenkasse bezahlt die Behandlung nicht. Vorher solltest du aber eine Behandlung mit einer weichen oder harten Aufbissschiene versuchen (zahlt die Kasse), ausserdem kann dir der Zahnarzt Physiotherapie verschreiben.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ich habe in 45 Berufsjahren keinen ausgerenkten Kiefer zu Gesicht bekommen. Was aber nicht heißen soll, dass es dies deshalb nicht geben kann. Ich überlege nur, wo sich da was ausrenken soll, da es sich ja um kein Kugelgelenk und auch um kein Scharniergelenk handelt. Der Kieferdiskus des inneren Gelenkes macht schon mal Probleme, besonders bei den Knirschern.

Schiefe Kiefergeometrie entsteht meiner Erfahrung nach eher durch starke Muskeldysbalance im Kiefer-, Nackenbereich. Daher wäre eine spezielle CMD-Therapie, zusätzlich u. U. auch Physiotherapie, für Dich das Richtige. Lass Dich von Fuß bis Kopf checken, oft sind die Füße die Ursache für solche Probleme an Nacken- und Kiefernmuskulatur.

Was möchtest Du wissen?