Schiefe Zunge beim rausstrecken ...

3 Antworten

Mach Dich nicht verrueckt wegen Deiner schiefen Zunge, Du musst sie ja nicht immer rausstrecken. Ausserdem wenn Dich das nicht stoert, wass soll's. Einen schiefen Blick, das sieht und bemerkt man, aber nicht eine schiefe Zunge. Meistens ist nicht immer alles gerade an einem. Vergess auch Deinen Schlaganfall, fuer den bist Du noch zu jung und warte es ab, bis Deine Untersuchungen beendet sind. Vielleich benoetigst Du auch Eisen und Magnesium (Mangel)? Vermeide nach Moeglichkeit Stress und ernaehre Dich ausgewogen und gesund durch eine vermehrte Gemuese-, Obst und Fruechtekost.

:-) Vielen Dank für die nette Rückmeldung! Normalerweise würde ich von Arzt zu Arzt rennen und alles doppelt und dreifach abchecken lassen und immer noch nicht glauben, dass ich gesund bin... Bin einfach eine Angsthase. Aber ich denke, mein Hauptziel ist im Moment die Kopfschmerzen loszuwerden und dann schauen wir weiter. Der Neurologe meinte noch, dass es auch MS sein könnte - was mich auch nicht gerade beruhigt hat... Aber beim MS habe ich noch nie von eine schiefe Zunge gelesen. Lähmungen habe ich nicht, sprachprobleme auch nicht- ich hätte nix bemerkt :-( Schönen Abend und Grüße aus Nürnberg

0

Nach einem Schlaganfall hättest Du noch ganz andere Symptome wie Sprachstörungen, Schluckstörungen, Lähmungserscheinungen usw. außerdem hätte man im MRT was gesehen, also brauchst Du Dir dieszbezüglich keine Sorgen machen. Vielleicht hast Du die schiefe Zunge schon sehr lange und sie blieb nur unbemerkt? So wie sich das für mich anhört, hast Du eine orofaciale Dysfunktion, also ein muskuläres Ungleichgewicht im Gesichts- und Mundbereich. Hattest Du als Kind auch einen Sprachfehler wie Lispeln oder dergleichen? Das könnte ein Hinweis darauf sein. Du könntest Dir mit Hilfe einer Logopädin diese schiefe Zunge eventuell abtrainieren, werd doch mal beim HNO Arzt vorstellig und lass Dir eventuell eine Verordnung für Logopädie ausstellen. Viel Erfolg und alles Gute!

Vielen Dank für Eure Antworten! Ich bin jetzt etwas weniger gestresst. Mal sehen was der Orthopäde sagt... Der Neurologe wollte noch, dass ich noch ein Lunbalpunktion durchführen lassen soll, aber ich habe abgelehnt. Mein Hausarzt meinte auch: zuerst Ergebnisse vom Orthopäden, dann schauen wir weiter. Danke noch mal und ein schönes und gesundes Wochenende :-) Erika

0

Hypoglossus parese erklärt die Symptomatik der schiefen Zunge und die Kopfschmerzen im Hinterkopf würden zum Ursprungsort des N. Hypoglossus passen. Ein genaueres Mrt des Hirnstammes wäre zu empfehlen

Vielen Dank für Deine Antwort. MRT wurde gemacht - negativ. Es geht mir eigentlich wieder gut - Kopfschmerzen sind weg nach Manuelle Therapie. Die Zunge ist aber immer noch schief :-(...

0
@nicmol2008

Ich habe jetzt auch ein wenig nachgelesen - überall beschreiben sie die Sympthome mit Schluckstörungen. Ich habe sowas aber nicht, ich habe auch keine Probleme beim sprechen. Wenn der Neurologe mich damals nicht darauf hingewiesen hätte, hätte ich meine schiefe Zunge nicht gemerkt... Ich hatte "nur" strake Kopfschmerzen und ging deswegen zur Arzt...

0

Was möchtest Du wissen?