Schiefe Zehen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die beschriebene Zehenfehlstellung finde ich schon bei kleinen Kindern. Selten ist dieses ein alleiniges genetisches Problem, sondern vielmehr die Vernachlässigung der Füße.

  • Kleinkinder haben zu häufig Schuhe an und oft auch zu kleine oder zu große Schuhe

  • Gymnastikspiele, die für eine kräftige und gesunde Entwicklung der Füße und Beine sehr wichtig sind, sind in den meisten Haushalten nicht bekannt

  • Das Abrollverhalten des Fußes wird von den meisten Eltern nicht beobachtet und auch ein drohender Fußverfall wird nicht ernst genommen,- Senkfüße haben ja schließlich die meisten Kinder und es sind ja ohnehin nur die Füße...

  • Den schmerzenden Füßen wird später oft mit einfachen Einlagen "geholfen",- weil junge Füße fast immer schmerzfrei bleiben, (selbst Kinck- Plattfüße), werden diese meistens erst zu spät "entdeckt".

  • Da die meisten jungen Mädchen irgendwann den Drang nach "Laubpieksern" haben, wird den Füßen der Rest gegeben und es entwickeln sich schäbige, krummzehige "Schwielentreter", die dann Schmerzen verursachen.

Das Problem kenne ich schon seit sehr vielen Jahren und leider sieht die Gesundheitspolitik keinen Anlass darin, schon im Kindergartenalter und in Schulen die notwendige Aufklärung und Vorsorge zu betreiben. Viel schlimmer,- das "Geschäft Gesundheit" will mehr Kosten produzieren,- es werden somit billige oft sinnfreie oder gar schädliche "Kasseneinlagen" verschrieben, die nur den einen Sinn machen, dass der Patient nach 6 Monaten neue beschafft, die ebenfalls schnell aus der Form geraten. Dieses Spiel wird gerne bis hin zur Operation und der teureren Nachsorge betrieben. Da der Patient ahnungslos bleiben will und sich auf seinen Arzt verlässt, werden wohl auch in Zukunft nur wenige Familien auf eine gesunde Fußentwicklung achten...

Im Moment werden allerdings einige Kummeleien zwischen Ärzten, Krankenhäusern und Sanitätshäusern aufgedeckt und das kann uns etwas positiver auf die Zukunft blicken lassen!

Das kann sowohl genentisch bedingt sein oder aber auch auf falsches Schuhwerk in der Kindheit oder Jugend zurückzuführen sein. In jedem Fall solltest Du einen Orthopäden aufsuchen. Fehlstellungen der Zehen haben i.d.R. auch Haltungsschäden, die man meist selbst garnicht wirklich bemerkt, zur Folge. Auch wenn Du derzeit noch keine Schmerzen hast, die durch die Fehlstellungen Deiner Zehen ausgelöst sein können, solltest Du für die Zukunft Sorge tragen. Über kurz oder lang stellen sich immer Probleme ein. Ein Orthopäde kann Dich ausführlich beraten, Dir Massnahmen vorschlagen und ggf. auch einleiten.

Kleiner Zeh angebrochen - welche Schuhe?

Ich habe mir den kleien Zeh angebrochen. Da kann man ja nicht viel machen. Der Arzt hat mir auch nicht den Fuß verbunden. ich wollte nur mal wissen, ob ich bestimmte Schuhe tragen sollte, damit die Heilung besser verläuft. Worauf sollte ich noch achten?

...zur Frage

Taube Zehen?

Habe kaum Gespür in Zehen, ist da normal ,weil Hände zum Beispiel viel mehr benutzt werden oder liegt das an zu kleinen Schuhen

...zur Frage

Warum habe ich so komische Nägel an den kleinen Zehen?

Hallo, schon seit langem habe ich ganz komische Nägel an den kleinen Zehen, aber irgendwie mach ich mir erst seit kurzem wirklich Gedanken darum. Wie man auf dem Bild sieht, ist der Nagel kaum vorhanden. Mit Pfeile, Schere oder Knipser zu pflegen ist irgendwie unmöglich, da man keinen wirklichen Anfang oder Ende findet. Hört sich komisch an, aber ich weiß nicht wie ich es sonst beschreiben soll. Ich hab das Gefühl der Nagel wächst in sich selbst hinein. Schmerzen habe ich nicht, aber der Zeh ist dauernd gerötet und scheint auch insgesamt im Vergleich zu den restlichen Zehen sehr "verkrüppelt". Die "Ringzehen" beginnen mitterweile, sich genauso zu entwickeln. Könnte das was ernstes sein (Entzündung oder so), oder ist das einfach die normale evolutionäre Rückentwicklung der Zehen? Immerhin kenn ich niemanden mit schönen kleinen Zehen xD

...zur Frage

Schuhe zu klein - was tun gegen Druckstelle bzw. Blase?

Hab mir Schuhe gekauft, die sich dann doch als zu klein herausstellten...Habe nun eine Druckstelle bzw. Blase außen am Fuss neben dem kleine Zeh. Was könnte ich machen, damit es verschwindet? Will morgen zehfreie Highheels zum Ausgehen tragen?

...zur Frage

Habe eine immer wiederkehrende Blutblase?

Ich habe bei verschiedenen Schuhen das Problem, dass ich Blutblasen an den mittleren Zehen bekomme. Die Stelle ist schon ganz verhornt. Was sollte ich dagegen machen? Bei meinen Schuhen im Alltag passiert das nicht, aber jetzt ist es z.B. bei den Langlaufschuhen passiert. Sollte ich mir die Hornhaut wegmachen lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?