Schiebt sich euer Unterkiefer gerade nach vorne oder schräg?

1 Antwort

Ich habe doch NICHT gefragt, ob es normal ist, dass die Oberkieferzähne vor den unteren stehen!Klar, das ist normal...

Aber ich habe gefragt, ob sich euer Unterkiefer beim langsamen vorschieben vor dem Oberkiefer (siehe SPiegel!) gerade nach vorne schiebt. Bzw 2. ob sich euer Kiefergelenk ganz gerade nach unten öffnet oder euer Unterkiefer auch leicht nach rechts unten oder links unten geht, statt gaerade...?

Liebe franziska,

wenn du eine Ergänzung machen möchtest nutze bitte die Kommentarfunktion damit man weiß auf welche Antwort du dich bezie4hst.

Vielen Dank für dein Verständnis.

Herzliche Grüße

Jule vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Mein Unterkiefer steht zu weit hinten und soll operiert werden. Hat jemand Erfahrung mit solchen kieferorthopädischen Operationen?

Hallo,

Ich bin 18 Jahre alt und weiblich und plage mich seit meinem 12 Lebensjahr mit Zahnspangen rum. Erst war ich bei einem normalen Ortophäden, der wollte dann für die feste Spange Geld, das war meinen Eltern zu teuer und sie sind dann mit mir zu einem anderen, einem bei dem man nichts zahlen musste. Als der dann meinte, dass sich da nicht mehr viel tun würde an meinen Zähnen (obwohl die noch total verschoben sind) habe ich aufgehört hinzugehen und bei einem anderen einen Termin ausgemacht. So, nun war ich da heute und durfte mir anhören, dass der, der meine Zähne bis jetzt behandelt hat ein Zahnarzt ist und kein Ortophäde und dass der alles falsch gemacht hat was man hat falsch machen können. Dass mein Unterkiefer zu weit hinten ist und da ich ausgewachsen bin, nur operatief korrigiert werden kann.

Jetzt habe ich den Salat, weil meine Eltern es toll fanden das Geld einzusparen. Ich wusste nichts davon, dass das kein richtiger Kieferortophäde ist, ich frage mich, wieso der dann überhaupt Leuten Zahnspangen macht.

Jedenfalls habe ich mich jetzt soweit ausgeheult und wollte nun fragen, ob jemand Erfahrungen mit solchen Operationen hat. Was kommt denn da auf mich zu? Die Kieferortophädin meinte das wäre ein größerer Eingriff, sehr schmerzvoll und ich sollte mir das gut überlegen. Will aber nicht den Rest meines Lebens mit schiefen Zähnen rumlaufen und würde das als letzte Option in Betracht ziehen.

Die Kasse zahlt ja auch nichts mehr, weil ich 18 bin, also weiß ich nicht wie viel da auf mich zukommt. Da muss ich mich dann halt beim Chirurg informieren, es seiden jemand hat auch da Erfahrungen gemacht und kann mir was dazu sagen.

Würde mich über Antworten freuen.

...zur Frage

Zähne verschieben sich nach Entfernen der Zahnspange

Hallo Leute, bin echt gerade ein bisschen ratlos. Habe vor einer Woche die feste Zahnspange (Brackets) im Ober-und Unterkiefer entfernt bekommen. Im Unterkiefer wurde ein Draht (Retainer) hinter die Zähne geklebt und im OK muss ich eine lose Spange tragen, damit die Zähne sich nicht wieder verschieben. Leider tritt dieser Fall schon jetzt ein. Die Spange war fast 3 Jahre drin und ich war sehr froh, als sie endlich rausgenommen wurde. Die oberen mittigen Schneidezähne standen fast gerade, einer stand jedoch ein kleines bisschen schief, sodass eine kleine Lücke zu sehen war, die jetzt meiner Meinung nach größer wird. Vor der Behandlung standen die Schneidezähne extrem übereinander und ich habe Angst, dass dieser Fall wieder eintritt, denn dann waren 3 Jahre Spange umsonst. Der Arzt hat erst am 2. Mai wieder offen. Darf das passieren, und was soll ich jetzt tun?

Bin um jeden Rat dankbar. LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?