scheiße - durchfall!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Super wäre, wenn du Kohletabletten im Haus hättest, die sind hilfreich und nicht schädlich. Ich nehme sie immer auf Reisen mit. Falls du sie nicht da hast, Haferflocken und Bananen wären auch gut, müsstest du ausprobieren. Um den Magen- Darm Bereich etwas zu beruhigen empfehle ich einen warmen Tee und eine Wärmflasche auf den Bauch zu legen , das hilft mir auch immer bei Magen- und Darmproblemen. Gute Besserung

5

leider habe ich gar nix im haus, weder cola noch bananen und haferflocken gleich recht nicht :(

ich hab mir jetzt erstmal meine kirschkernchen warm gemacht, das nimmt wenigstens den schmerz...

die kohletabletten kann man die auch für kinder verwenden?

0
44
@susbert

.... Cola würde ich auch nicht empfehlen, gute Idee mit dem Kirschkernsäckchen, das hilft ja genauso gut wie die Wärmflasche. Wärme lindert auf jeden Fall, wie du ja schon bemerkt hast und entkrampft auch.

Ja, Kohletabletten können auch Kinder nehmen, je nach dem Alter der Kinder kannst du auf die Packungsbeilage schauen. Die sind auf jeden Fall gut für die Hausapotheke.

0

Hallo,

am besten du trinkst ungesüßten Tee (Kamille oder Pfefferminz). Was du auch machen kannst, ist Bananen, Haferschleim und Zwieback essen. Aber sonst lieber nichts. Wenn du andere Nahrungsmittel (fettiges) zu dir nimmst, dann regt das zu sehr den Darm an und der Durchfall wird schlimmer. Deswegen immer stopfende Nahrung (Bananen z.B) essen. Aber aufpassen, denn zu viel Bananen bewirken wieder genau das Gegenteil!

Ich wünsche dir gute Besserung

Hallo,

ein Problem das wohl jeder schon einmal erlebt hat. Wenn du Angst hast etwas Falsches gegessen haben zu können könnte dir vielleicht dieser Text Aufschluss verschaffen:

"...Bestimmte Lebensmittel können Blähungen und Krämpfe verursachen. Das Magazin “Fit for Fun” zählt in diesem Zusammenhang eine Reihe von Lebensmittel auf, die Schuld an Bauchschmerzen sind. Bohnen beispielsweise enthalten schwerverdauliche Kohlenhydrate. Werden diese von den Darmbakterien zersetzt, können Blähungen und Krämpfe auftreten. Wer weiß, dass er einen empfindlichen Darm hat, sollte zudem auf Brokkoli verzichten. Denn die Ballaststoffe können erst im Dickdarm verdaut werden. Fettiges Essen und Fast-Food wie Pommes Frites, Currywurst oder Torten sind oft Ursache von Bauchschmerzen. Die Verdauung frittierter Speisen beispielsweise dauert meist länger als die von Rohkost. Die Nahrung bleibt länger im Magen, dadurch wird mehr Magensäure produziert, was wiederum zu einer Reizung der Magenschleimhaut führen kann..." Quelle: http://bauchschmerzen.de/

Gute Tipps den Durchfall und die Schmerzen zu bekämpfen wurden dir ja bereits gegeben, falls du dennoch weitersuchen willst, wirst du mit Sicherheit auf dieser Seite fündig.

Gute Besserung

mtneu.

Aufstoßen mit komischen Geschmack und Übelkeit?

Hallo, ich brauch dringend Hilfe. Seit heute morgen habe ich so ein Aufstoßen mit einem komischen Geschmack (wie beim erbrechen). Dann ist mir ganze Zeit übel und hätte mich schon paar mal übergeben.

Es ist momentan kaum auszuhalten und morgen geh ich zum Arzt, die Frage ist: ist ein Notarzt nötig? Mir gehts echt schlimm und weiß nicht was los ist? Hatte jemand ähnliche Symptome? Bis jetzt hat keine Magentablette geholfen

...zur Frage

Seit einer Woche Durchfall,was tun?

Guten Abend!

Letzten Samstag bekam ich plötzlich Bauchkrämpfe und Durchfall. Ich dachte mir zunächst nichts dabei, vl. was falsches gegessen oder einfach Stress im Beruf da viel zu tun ist. Montag ging ich dann ganz normal zur Arbeit und es war echt anstrengend. Mal ging es mir super gut und dann plötzlich wieder Bauchkrämpfe und Durchfall. Das ging so 5-6x mal am Tag, hin und wieder auch in der Nacht wo ich einmal aufstehen musste.

Dann ging ich zu meiner Hausärztin die mir erstmal für ein paar Tage Schonkost, Loperamid und Buscopan empfohlen hat. Ich nahm alles so ein wie sie es verordnete. Der Durchfall ging auch weg, doch am nächsten Tag war er wieder da. Und es ist immer nur ein kleiner "Klacks" Durchfall und der Stuhl ist breiig.

Bei der Arbeit hielt ich es schon gar nicht mehr aus, da ich erschöpft war und vor allem traute ich mich nichts zu essen, denn dann musste ich nach ner halben Stunde wieder aufs Klo. Am Freitag ging ich dann wieder zur Ärztin und sie verschrieb mir Refaximin, davor sollte ich jedoch eine Stuhlprobe machen die sie dann einschickt.

Jetzt nehm ich das seit Freitag Abend. Bis heute Nachmittag gings mir super und der Durchfall war weg und der Stuhl wieder normal. Doch kaum hatte ich zu Mittag Fleisch, fing es wieder an.

Ich mache mir echt Sorgen und bis das Ergebniss der Stuhlprobe da ist, dauert es noch mindestens 1 Woche..

Ich vermute auch das es vielleicht eine Unverträglichkeit sein könnte, da ich werder Erbrechen noch Fieber hatte. Und es mir so im große und ganzen (bis auf erschöpfung) gut geht. Laktose und Fruktoseunverträglichkeit ist bekannt und meide es so gut es geht. Aber nach ner trockenen Semmel bekomm ich schon wieder Bauchweh. Ich weiß nicht mehr weiter. 5 Tage Arbeit muss ich noch irgendwie hinbiegen bis ich Urlaub habe. Könnt ihr mir irgendwelche Tipps geben oder was es noch sein könnte?

LG

...zur Frage

Lleide sehr an einer 8wöchigen rachenentzündung , keinerlei grund ersichtlich brauch dringend HILFE

So und zwar folgendes mein Rachen ist seit ca 2 Monaten ständig entzündent anfangs kriegte ich spiricort wodurch ich mir einen mundsoor einfing dieser ist nun aber schon seit 4 wochen weg auch durch abstrich bestätigt, daraufhin ging jedoch die scheisse von vorne los, so wie auff dem Bild ist der hals dauerhaft entzündet...

Blutuntersuchungen ware alle ok... Ausser vitamin d mangel der jetzt behandelt wird...

Zu meinen beschwerden ich hab keine schluckbeschwerden oder so lediglich ein sehr sehr starkes trockenheitsgefühl im hals desweiteren muss ich mich öfters räuspern ... Und ichhab auch solche roten punkte im rachen (lymphpolikel oder so) zusätzlich krieg ich im laufe des tages ständig solche weissen schleimablagerungen im hals.... Diese tragen sich aber durch das ständige räuspern von selbst ab und ich kann sie so eig ausspucken..

Kann mir irgendwer sagen was da noch infrage kommen kann ??? Bis jetzt sagen mir die ärzte nichts gescheites hausarzt mein ich bin gesund hno sagt nase sei zu eng durch das atme ich anscheinend zuviel durch den mund und dadurch entzündet sich der hals ?! kann ich mir jedoch nicht vorstellen da ich nicht so schlecht durch die nase atme und dies seit 2 wochen aktiv zu fördern das ich quasi nie durch den mund atme....

Wie gesagt der hals schaut jetzt seit 8 wochen so änlich aus... Der schleim is neuer ca 1 woche .... Bitte dringend um rat weiss echt nimmer weiter was ich machen kann

Ps entzündungszeichen im blut waren auch ok

...zur Frage

Von was kommt das Kribbeln?

Hallo, ich bin 21 jahre alt, norlmaler bmi, rauche etwa 10 zigaretten am tag, trinke ab und zu mal etwas alkohol am wochenende. Ich nehme keine medikamente oder drogen. Chronische krankheiten habe ich auch nicht. Ausser ich hätte in den letzten 2-3 jahren etwas entwickelt. 

Seit etwa 2 Jahren kommt es bei mir immer wieder mal vor, dass etwas kribbelt. Z.B meine nase, meine lippe oder ringfinger und der kleine finger. Manchmal zuckt dann auch mein auge. Es bleibt im durchschnitt eine halbe stunde. Das kribbeln im gesicht ist mir aufgefallen entsteht häufig wenn ich an einem abend viel lache. Vor einer woche sass ich auf einer bank für etwa eine stunde und als ich aufstand kribbelte sozusagen meine ganze linke körperhälfte auch der linke teil vom kopf. 

Ich weiss nicht genau ob das Grund genug ist um zu einem arzt zu gehen. Ich kann mir gar nicht vorstellen von was das kommen sollte.

Weiss vielleicht jemand von Ihnen was das sein könnte? 

Grüsse

Jessica

...zur Frage

Bauchkrämpfe beim Kind, kein Durchfall, kein Erbrechen

Vielleicht könnt Ihr mir helfen. Ich bin auf der Suche nach Lösungen auf dieses Forum gestoßen und vielleicht bekomme ich ja ein paar Anregungen (Beruhigung wäre natürlich auch nicht schlecht).

Mein Sohn ist 5 Jahre alt und hat nun schon seit fast 6 Tagen starke Bauchkrämpfe, die intervallartig kommen. Zeitweise geht es ihm dann wieder besser und plötzlich kullert er sich auf dem Boden zusammen, weil er so starke Schmerzen hat. Am WE war ich 2 Mal im KH deshalb. Dort bekam er einen Einlauf, der meiner Ansicht nach nicht nötig war, da er nicht verstopft war. Dann wurde Urin kontrolliert: ok! Außerdem wurde Blut untersucht: auch ok! All das war vor 3 Tagen. Blinddarm wurde ausgeschlossen. Er erbricht nicht, hat keinen Durchfall.

Beim Kinderarzt war ich auch nochmal. Er verschrieb Iberogast und bestimmte Globuli und vermutet einen Virus. Aber ein Darmvirus ohne Durchfall, Erbrechen oder Übelkeit?????

Mir macht es Sorgen, dass er "NUR" diese Krämpfe hat. Und das schon seit fast einer Woche ohne Besserung. Kann das wirklich ein Virus sein? Ich hab Angst vor Schlimmerem, weiß aber nicht, zu welchem Arzt ich noch gehen soll. Allergien sind nicht bekannt. Es gibt doch schlimme Darmentzündungen, die gefährlich sind. Oder die Nieren?

Es ist schlimm, ein Kind so zu sehen.... Was würdet Ihr tun? Was würdet Ihr vermuten? Für einen Gastroenterologen brauch ich eine Überweisung, oder?

Lieben Dank!!!

...zur Frage

Schwindel habe ich Krebs ?

Hallo, ich habe schon sehr viel gegoogelt aber ich weiß nicht was ich habe. Es fing alles an auf dem Solarium wo ich in Ohnmacht viel. Ich dachte mir nichts weiter dabei sah ich als einen Kreislaufzusammenbruch an. Nach 2 Wochen fing mein Schwindel an den ich nun jeden Tag habe. Eines Tages hatte ich Atemnot Kribbeln in den armen und Beinen und dachte jetzt geht's wieder los. So brachte man mich in ein Krankenhaus. Da wurden einige Tests gemacht die ohne Befund waren. Man behielt mich dort um zu sehen wie es mir weiterhin gehen wird. Hinzu kam Erbrechen und spartet noch Appetitlosigkeit. Außerdem habe ich Druck im linken Ohr. Sie schickten mich zum HNO was auch ohne Befund war. Hinzu kam eine magenspiegelung und ein Ultraschall. Bei dem Ultraschall fand man ein Haemongiom an der Leber. In der magenspiegelung kam Gastritis raus mit helicobacter pylori. Ich bekam Medikamente und wurde entlassen. Mir ist immernoch schwindelig und hinzu kommen Kopfschmerzen , taubheitsgefuehl und ohrschmerzen. So ging es einige Tage weiter. Heute kamen noch diese komischen Schmerzen im oberen bauchbereich hinzu und ein stechen an der Leber. Ich weiß echt nicht mehr weiter habe auch noch Durchfall seit ich aus dem Krankenhaus bin. Am Montag werde ich zum Arzt gehn aber jetzt brauch ich dringend Hilfe. Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?