Scheidet der Körper überflüssiges Cholesterin aus?

3 Antworten

Das Entscheidende ist die Differenz von beiden und der Faktor."Früher" war ein Gesamtcholesterinwert von 230 - 250 normal.Da die Pharmaindustrie mehr Medikamente verkaufen will,"senkte" sie den Wert auf 200 ca. Somit werden C-Senker besser verkauft! Es hilft,so wie beim Blutdruck,über Bewegung den Wert zu halten! Tiere wie Bären habe keinen erhöhten C-Wert, weil Tiere sehr viel mehr Vitamit C produzieren und somit das Cholesterin konstant halten! Das ist der Schlüssel,ausreichend Vitamin C hilft somit auch vor Arterienverkalkung zusammen mit Bewegung!

Hallo Hans Kroger, Das wäre natürlich schön, wenn der Körper so reagieren würde. Die Zusammenhänge sind aber etwas anders. Wenn die Blutfettwerte zu hoch sind, hat das Gründe oder Ursachen. Diese Ursachen zu erkennen und abzustellen, ist die wichtigste Maßnahme. Alles andere rangiert dahinter. Als 1. würde ich mir mal meine Ernährung ansehen, ob die vielleicht zu viel oder auch die falschen Fette enthält. Das läßt sich reduzieren und verändern. Ein 2. Aspekt ist folgender: Der Körper kann bei Bedarf die Cholesterinproduktion ankurbeln und damit die Cholesterinwerte erheblich erhöhen. Das macht er insbesondere dann, wenn Arterien oder andere Gefäße schwach und rissig geworden sind und Unterstützung brauchen bzw. repariert werden müssen. Es handelt sich hierbei um einen Notmechanismus des Organismus, den er benutzt, um Gefahren abzuwenden, der jedoch den großen Nachteil hat, daß dadurch vermehrt Ablagerungen entstehen. Wenn er diesen Notmechanismuis einsetzt, ist das ein Hinweis darauf, daß ihm wichtige Substanzen fehlen, nämlich die, welche er zum Aufbau und zur Reparatur der Zellen der Blutgefäße und des Bindegewebes dringend braucht. Der Einsatz von Senkern löst dies Problem auch nicht, macht aber ein besseres Bild und gaukelt dem Betroffenen vor, alles sei in Ordnung. leider ein Trugschluß! Alles Gute! M.

Das wär schön . aber so einfach funktioniert der Körper leider nicht. Zu dem Thema sage ich folgendes: 1.Neuere Untersuchungen besagen, daß der Einfluß exogener Faktoren (v.a.Ernährung) auf den Anstieg des Ch-Wert nicht so groß ist, wie bisher angenommen. Das heißt jedoch nicht, daß die Ernährung nicht von großer Bedeutung für die Gesundheit wäre.
2.Endogene Faktoren dagegen sollen eine große Rolle spielen und die Hauptursache sein. Im Kurztext: Instabile Gefäße (Arterien, Venen etc.)verursachen einen Anstieg des Cholesterins, damit Risse im Gefäßsystem gekittet werden können.Es handelt sich dabei um einen Notmechanismus des Körpers, weil er einen Mangel an den "Bausteinen"hat, die für den Aufbau stabiler Zellen sowie neuer Zellen verantwortlich sind. 3. Informationen, Studien und Erfahrungsberichte im Internet z.B. bei Dr. Rath-Gesundheitsallianz. Alles Gute! M.

Was möchtest Du wissen?