Scheidenentzündung und nichts hilft!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kann dich sehr gut verstehen, denn ich hatte ähnliche Probleme. Sehr gut sind Sitzbäder mit Eichenrinde, Einreibungen mit Speiseöl oder Teebaumöl. Gut ist auch normales Öl mit ein paar Tropfen Teebaumöl zu versetzen. Keine Seifen, Waschlappen, Tampons verwenden. Beim Duschen zum Abschluss immer kalt ausspülen, das regt die Durchblutung an und nach dem Abtrocknen einölen. Auch beim Toilettengang, das Papier unter fließendes, kaltes Wasser halten, abwischen und dann mit trockenem nachtupfen. Baumwollschlüpfer tragen und bei 60° waschen. So habe ich meine Probleme in den Griff bekommen und wünsche dir, dass einiges bei dir auch hilft und du dich wieder wohlfühlen kannst.

PK1984 17.11.2013, 16:12

Weiter slipeinlagen oder auch weglassen?

0
dinska 17.11.2013, 16:28
@PK1984

Einlagen führen nur zu weiteren Reizungen, lieber öfter mal die Slips wechseln.

1

Hallo!

Bei deinem damaligen Vaginalpilz hast du sicherlich etwas antimykotisch wirkendes bekommen, was du vaginal angewendet hast. Diese Präparate wirken zwar sehr gut, trocknen aber die Schleimhäute etwas aus und es können sich auch Reizungen bilden. Du schriebst auch, dass du es sehr schlimm hattest.

Ich rate dir, kurmässig das Multigyn Actigel ( Apotheke) anzuwenden und eine Weile auf GV zu verzichten, damit sich deine Vaginalschleimhaut erholen kann.

Es wird sich dann bestimmt bessern! LG

Hallo PK,

im Normalfall macht man hier einen Abstrich! Wo man evtl. eine Ursache finden könnte und entsprechend behandelt (auch den Partner / Ehemann ..)

Ja und stärkt nicht nur sein Immunsystem ( Meerrettich, Ingwer, Chilli, Thymian ....Obst z.B. Kiwi , Orangen, Sanddorn, Granberrys Hagebutten und Gemüse wie Brokkoli , Porree und Co und rote Beete aber auch Paprika (rot). Die genannten haben sehr viele Vitamine usw. sind aber z.T. verarbeitet. Aber natürlich auch Zitrone oder Holunderbeersaft, Sanddornaft.

Es ist aber wichtig das Ganze möglichst roh zu sich zu nehmen.

Neben dem genannten Abstrich muss man auch unbedingt an den Partner denken der hier Ursache des Ping -Pongs sein könnte.... .

Nun schreibst Du Jetzt schmiere ich seit 1 Woche bei solch einer Entzündung (Scheidenentzündung (Kolpitis, Vaginitis) braucht es schon deutlich mehr Geduld.

Ja u.U. auch einmal eine Zweitmeinung einer Gynäkologin einholen.

http://www.onmeda.de/krankheiten/scheidenentzuendung.html

Also etwas Geduld gute Besserung Stephan

Hallo PK1984!

Vielleicht liegt die Ursache Deiner anhaltenden Beschwerden ja ganz woanders, z.B. an sehr hartnäckigen Erregern, die Du dir eingefangen hast. Mit einem Test der Bioresonanz könnte man diese ganz gezielt ermitteln! Auch Hormonstörungen können die Ursache sein. Ich empfehle Dir wirklich mal so einen Test, um die Ursache zu klären, die dann ganz gezielt behandelt werden kann - egal, mit welcher Methode!! Ich habe damit schon mehrfach sehr gute Erfahrungen gemacht. Schau mal in diesen Tipp hinein.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-da-der-unterschied (bitte auch alle Ergänzungen lesen!)

Alles Gute wünscht walesca

Was möchtest Du wissen?