Schaum aus dem Anus & Verstopfung?

2 Antworten

Hallo :)

Ich weiß jetzt auch nciht genau wie ich dir helfen soll, da du ja schon bei so vielen Ärtzen warst bist du warl mittlerweile selbst experte auf dem Gebiet. Hast du den Intoleranzen schon testen lassen? Zum Beispiel Histamin, Fructose etc?! Kann dir eien gute versandapotheke empfehlen und hab dir auch gleich mal die passende Kategorie rausgesucht,
https://www.apotheker.com/category/darmflora.1256.html, die haben ein großes Angebot rund ums thema Darm vor allem Medikamente für den neu Aufbau der Darmflora. Neben den Superpreisen ist die Übersichtlichkeit der Seite top- findest also mit sicherheit was, das du mal ausprobieren kannst.
Vielleicht solltest du auch mal in Betracht ziehen einen Ernährungsberater aufzusuchen, allerdings werden die nur in den seltensten Fällen von der Krankenkasse bezahlt.
Was auch helfen kann ist wenn du mal in Universitätkliniken nachfrägst, die können die oft zu Spezialisten überweisen.

lg und alles gute :)

Darmprobleme und Reisen in Ferne Länder passt nicht so zusammen.

Was tun bei Blähungen und Übelkeit ?

Mir war vor einigen Tagen recht übel mit Durchfall aber ohne Erbrechen. Mein Vater hatte erbrechen, also vermutlich na angesteckte Magen / Darm erkrankung. Bei mir ist das jetzt 4 Tage her, allerdings hab ich immer sehr viel Luft im Bauch / Darm. Es macht zwar keine Schmerzen ist aber sehr unangenehm weil es ständig gluckert. Ich esse im Moment sehr wenig, nur etwas Knäckebrot oder ein Brötchen und trinke Wasser und Kräutertee swie Kümmeltee. Ich hab auch paar Erdbeeren gegessen, im Prinzip kann ich eigentlich fast alles essen, die Blähungen gehen nicht weg. Gestern Abend nach einem Spaziergang war es ganz gut, heute morgen war mir wieder übel und das gluckern im Bauch, die Luft geht aber beim Toilettengang kaum heraus. Ich gehe ständig zur Toilette wegen der Blähungen aber die wollen nicht weggehen. Vielleicht ist es nach 3-4 Tagen zu früh um was zu sagen, ich hoffe , es gibt sich von allein. Was kann man da machen gegen das gluckern im Bauch und den Blähungen ? Vielen Dank.

...zur Frage

Magenschleimhautenzündung?

Hallo zusammen hoffe das mir jemand helfen kann. Also folgendes: Im November fing es an, mir übelst schlecht zu werden (ohne aufs Klo zu müssen), gut irgendwann ging ich zum Arzt. Er meine es könnte eine Magenschleimhautentzündung sein. Er gab mir dann Säureblocker (halfen nichts) ok abermals zum Arzt. Blut abnahme, die war Ergebnislos. Ok er stellte ein Rezept aus um stärkere Säureblocker in der Apotheke zu holen. Hab die genommen, nützt aber auch nicht viel. Mittlerweile geht es mir besser als am Anfang. Nun mein Problem ist aber, das mir immer schlecht ist, egal was ich esse/trinke (trinke nur noch Wasser ohne Kohlensäure). Mein Bauch bläht sich manchmal auch auf und hab dann irgendwie zu viel Luft im Bauch die ich sehr schwer rauskrieg... Kann man da nix gegen machen???

PS: Ich muss am 7.Jan ein Ultraschalluntersuchung machen gehen (Hoffentlich keine Spiegelung)

...zur Frage

Im Urlaub ständig weichen Stuhlgang, und nun auch noch Halsweh warum?

Hallo ich habe hier ein kleineres Problem, wie wohl manche schon erfahren haben habe ich mit meinem Magen Darm Trackt immer Probleme gehabt, sei es viel Luft im Bauch zu Harten oder zu Weichen Stuhl und neulich Blut im Stuhl (anderes Thema). Nun bin ich 1 Woche in Südtirol Partschins im Urlaub und habe seit dem Weichen Stuhlgang manchmal einfach nur weich, manchmal Durchfall Artig mit Starkem Stuhldrang, auch muss ich manchmal 2-3 Mal am Tag Stuhlgang machen. In Deutschland war dies anderst dort musste ich manchmal 2 Tage gar nicht und dann sehr fest, und musste auch sehr sehr selten mehr als 1 mal am Tag auf die Toilette. Ich habe auch eine Hausstaubmilben Allergie weshalb ich daheim andere Bettbezüge habe, und seit heute Morgen habe ich etwas stärkere Halsschmerzen, und obwohl ich Gestern Nacht vorm Bett gehen noch auf Toilette war (Stuhl war fest aber nicht zu hart) musste ich heute Morgen schon wieder und der Stuhl war weich. Schon als Jugendlicher und als Kind erinnere ich mich das ich in Südtirol immer öfter als Zuhause und vorallem Weicher Stuhlgang musste, ich habe seit ich hier bin auch mehr Luft im Bauch und muss öfter als daheim Luft ablassen. An was liegt das genau? Und was kann ich gegen das Halsweh tun, ich hab schon eine Dobendan Tablette genommen, aber sonst gibt es hier im Hotel wenig. Auch meine Ess Gewohnheiten sind anderst als Zuhause, hier esse ich jeden Abend ein Salat Teller mit Mais, Kartotten, Salatdressing, Grünem Salat, usw und eben das 3 Gänge Menü bestehend aus Suppe, Hauptgang und Nachtisch. Mittags sind wir sehr oft mehrere STunden Wandern und Morgens Frühstücke ich 1-2 Wecken mit Honig, dazu 2 scheiben Tomaten danach, und ein Brot mit Wurst. Kann das daran liegen? Weil Zuhause habe ich oft gar nicht Gefrühstückt und erst mittags um 12 Gegessen weil mein Magen schon als Kind rebellierte wenn ich Morgens gleich was gegessen hab nach dem Aufstehen. Finde es eben seltsam das ich seit ich hier bin solche Probleme habe :-( Zumal ich erst das mit den Hämoriden hatte die dann verödet wurden, dann wurde Okkultes Blut 2 mal in meinem Stuhl gefunden, dann redete der Hausarzt was von einem Karzinom, und der Hautarzt sagte machen Sie auf jedenfall eine Spiegelung der Internist bei dem ich dann ein Gespräch hatte meinte aber wir machen bei Ihnen am 20 Juli eine Spiegelung kein Thema aber sie hatten erst vor 3 Jahren eine Ohne Befund sie wurden von Ihren Ärzten verrückt gemacht weil jeder was andres sagte, Okkultes Blut im Stuhl kann sehr wohl auch von Hämoriden kommen da ha man Ihnen einen dreck erzählt, mich wundert eher das bei dem Blut das Sie oft sichtbar im Stuhl haben der Hautarzt keine Weiteren Hämoriden gefunden hat. Und jetzt auch noch die Veränderung des Stuhlgangs seit dem Veröden der Hämoriden habe ich Zuhause in Deutschland meist *Festen stuhlgang der nicht wie früher als Komplette Wurst rauskommt sondern sehr Dunkelbraun und mitten drin abgehackt wird und dann nur noch Kügelchen im Klo liegen

...zur Frage

starkes, schmerzendes Aufstoßen, Erbrechen von Luft und Magensäure

Hallo, ich leide seit ca. 8 Jahren an ständigen, starken Aufstoßen mit Magenschmerzen und Übelkeitsgefühl. Meistens nach dem Essen oder Trinken. Es entsteht ein lautes schmerzhaftes Aufstoßen und ich habe das Gefühl das ich mich jeden Moment übergeben muss. Dies wird immer schlimmer, bis hin zur Atemnot. Die ersten Jahre musste ich mich dann sofort hinlegen damit es besser wurde. Mittlerweile geht es mir besser, wenn ich mir den Finger in den Hals stecke. Die Luft kommt raus und Magensäure. Da dies sehr laut und unangenehm ist, habe ich z.b. auf der Arbeit nicht die Möglichkeit und sitze dann mit starken Schmerzen auf der Arbeit und lautem Aufstoßen. Ich habe bereits mehrere Ärzte aufgesucht. Magenspiegelung, Ultraschall, Fructose-, Laktosetests, Blutbilder und zahlreiche Medikamente gegen zuviel Magensäureproduktion und Sodbrennen habe ich schon hinter mir. Auch wenn ich nur Tomaten und Gurken esse bekomme ich die Probleme. Ich hoffe mir kann jemand helfen. Vielen Dank schonmal in Voraus.

...zur Frage

Süßlich modriger Geruch aus der Nase (links) immer wieder - was ist das?

Langsam bin ich echt verzweifelt.

Nun ich bin 29 Jahre alt, habe seit Jahren Magen & Darm Probleme die nach der Darm Spiegelung ihren Höhepunkt 2015 Erreichten.

Krämpfe (Luft die sich im Bauch verfängt und den Ausgang nicht findet), Verstopfung, sehr Dunkler Stuhlgang (fast Schwarz und wenig), Schaum im Stuhl ab und an, und Blähungen. Gewichtsverlust von 53 auf 50 bei 1,78 Körpergröße, mit dem Gewicht hatte ich schon immer Probleme, Zittere auch Stark wenn ich die Hände ausstrecke.

Dann wurde bei mir eine Fructose Intoleranz festgestellt und ein IGE von 500 statt 100 und Vitamin D Mangel.

Später kamen Symptome dazu wie: Schwindel, das Gefühl vor der Tastatur zu sitzen und einfach zu Tippen ohne wirklich Herr meines Körpers zu sein, Schwindel, Das Gefühl gleich umzukippen, Wortverdreher bei Diskussionen, Konzentrationsprobleme, Müdigkeit sehr langer Schlaf, Abstand Falsch eingeschätzt will z.b am Glaß vorbei langen werfe es aber um, Zucken von Bein und Arm.

Seit ca 1 Monat nehme ich Regelmäßig vorallem Morgens aber auch Unter dem Tag immer wieder einen Fauligen Geruch aus der Nase (vorallem Links) Wahr als ob ein Fenchel Tee vor sich hin gammelt etc.

Ich war deshalb beim HNO er schickte mich zum CT dort wurde ein kleiner Polyp im Kiefer gefunden der aber Ungefährlich und chronisch wäre.

In der Nase wurde nichts gefunden auser ne Krumme Scheidenwand.

Der Geruch kommt aber immer wieder. Ich wackel mit dem Daumen am Linken Nasenflügel und kann somit den Geruch reproduzieren.

Auch Wache ich oft Morgens wegen dem Geruch auf.

Ich habe aus Angst weil der Vater meines Vaters an einem Hirn Tumor starb und meine Mutter an einem Tumor in der Nasennebenhöhlen Gegend ein MRT beim Hausarzt in einer Radiologie verlangt, das lehnte er aber ab und meinte es kommt wenn überhaupt vom Magen.

Doch das Bezweifel ich da ich aus dem Mund keinen Geruch Wahr nehme nur aus dem Linken Nasenloch immer Schwall Artig.

Soll ich ev nochmals zu nem anderen HNO gehen?

Beim Allergie Test kam eine Starke Hausstaubmilben Allergie raus, das wusste ich aber bereits seit Jahren und hab deshalb auch eine andere Bettwäsche.

...zur Frage

Reizdarm durch Stress und psychischen Problemen?

Hallo zusammen!!Vorab bin ich ein sehr panischer & ängstlicher Mensch.Mein Arzt sagt das ich hypochonder bin.Ich hatte vor ca 3 Jahren eine darm Spiegelung & da war soweit alles in Ordnung ausser kleine Entzündungen. Vor ca 5 Jahren war eine Magen Spiegelung die auch ohne Befund war.Seit ca letztes Jahr wurde es dann schlimmer.ich Wache schon morgens mit halber Panik auf obwohl nichts passiert,dann rumort der darm schon & ich muss auf Toilette. Entweder dann förmig oder je nachdem wie stark die Panik schon ist dann breiig. Ich halte das echt nicht mehr aus!!ich kontrolliere auch genau meinen Stuhl ob er weich ist usw.stinkend ist der meistens wenn er breiig ist oder kurz nach dem anderen Stuhlgang war,also ca 20 Minuten abstand.oft habe ich auch noch ne reiz Blase, was vor ca 2 Jahren schlimmer war.Da war es auch oft so wenn ich mich drauf konzentriert hatte & in Panik war das ich alle 5 minuten musste,obwohl ich sehr wenig trinke.ich trinke am tag ein Energy & abends einen kleinen becher Latte Macchiato. Ich weiss das ich mehr wasser trinken soll. Bin auch dabei das ich mir das angewöhne.gebe auch zu das ich sehr viel nach Krankheiten Google & mich in den körperlichen Symptomen sofort reinsteiger & panisch werde.Fakt ist das seit ca letztes Jahr auch mal krämpfe mit dabei sind.wenn ich Stuhlgang habe tut es auch oft weh & brennt am after,und dieses Gefühl das der darm nicht entleert ist macht einen auch bekloppt. Kann sein das ich manchmal 6 × muss & der Stuhlgang ist dann verschieden. Zb erstmal normal förmig,dann breiig ..dünnflüssigen durchfall der wässrig ist hab ich selten.das weicheste ist meistens breeig.letztes Jahr im September wurde nochmal Ultraschall vom Bauch gemacht & Blut Test. Die entzündungs werte waren gut & der Ultraschall auch.war nichts auffälliges.Mein Arzt meinte auch das es psychisch wäre & ein Reizdarm.das eine darmspieglung nicht notwendig wäre,Weil vor 3 Jahren bei der darmspieglung kein Befund war.Jetzt weiss ich nicht ob ich doch aus Sicherheit nochmal ne darmspieglung machen soll oder nicht?!bin aufjedenfall nervlich & psychisch sehr fertig & am Ende.sonst muss ich noch sagen das meine Ernährung nicht gerade super ist.Ich esse auch viel süss wie Nussecken, Plätzchen, Chips.. eine warme normale Mahlzeit esse ich auf der Arbeit.ich weiss das ich das auch ändern muss,Was aber sehr schwer ist.ich denke auch das es psychisch ist und der darm jetzt richtig reagiert & sich wehrt.Es beeinträchtigt einen wirklich & die Lebensqualität.Wenn man dann noch eh Depressionen hat,kann es einen Mega verzweifeln!!!Wenn ein Arzt unter euch ist,lasst es mich doch wissen.Sonst im voraus schonmal Danke für Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?