Schaufenster Krankheit?

1 Antwort

Leider schreibst Du weder Alter noch Geschlecht.

Als Schaufenster-Krankheit bezeichnet der Volksmund die Folgen einer arteriellen Durchblutungsstörung der Beine. Ich bin sicher, dass liegt bei Dir nicht vor !

Wenn das erst nach Deiner Operation aufgetreten ist und durch Entlastung mit einer Gehhilfe nicht mehr vorhanden ist, ist es sicherlich ein muskuläres Problem.

Du solltest Dir vom Arzt Physiotherapie verschreiben lassen. Dort bekommst Du auch gute Ratschläge für Muskelaufbau in " Eigenregie " !! 

Nach der Hüft TEP hat sich noch eine heteretope Ossifikation entwickelt,was nochmal eine 4 stündige OP zur Folge hatte,wo auch noch der Gelenkkpopf erneuert werden musste.Das wurde in der Helios Endo Klinik in Hamburg gemacht.Bei einer Nachuntersuchung meinte der Operateur,der auch die OP gemacht hat,er würde mich gerne in die Röhre schieben,um eine Wirbelsäulensache auszuschließen.Solte es eine muskuläre Sache sein,könne sich das ein Jahr hinziehen.

0
@dv946

Dieser Operateur muss wahrlich ein guter Hellseher sein, um die Dauer einer möglichen muskulären Erkrankung vorauszusehen !

Eine sinnvolle MRT-Untersuchung bleibt natürlich außen vor !!

0

Schleifgeräsuch bzw. Reibgeräusch bei McMinn Hüft TEP nach ca. 1,5 Jahren

Ich habe seit ca.1,5 Jahren eine McMinn-Hüft TEP links, die bisher sehr zufriedenstellend funktionierte.

Nach OP der zweiten McMinn-Hüft TEP rechts habe ich ca. 4 Wochen nach OP in der linken (ca.1,5 Jahre alten Hüfte) bei Belastung ein sehr lautes Schleifgeräusch. Das Schleifgeräusch ist auch bei Bewegung ohne Belastung hörbar, jedoch dann nicht mehr so laut. Die Beweglichkeit der Hüfte links ist in alle Richtungen nach wie vor tadellos vorhanden und auch die Belastbarkeit ist unverändert hoch. Einschränkungen bzw. Veränderungen bestehen hier also keine.

Anzumerken ist, das beide Beine extrem Muskulös sind und die Gelenke sehr gut zusammengehalten werden.

Vor der OP der beiden McMinn-Hüft TEP hatte ich eine Beinlängendifferenz links von ca. +2,5 bis +3,0 cm, die durch Absatzerhöhungen rechts in Höhe von 1,5 cm ansatzweise ausgeglichen wurde.

Bei der OP der beiden McMinn-Hüft TEP wurde die Beinlängendifferenz links und rechts zwischen je ca. 0,5 bis 0,8 cm, insgesamt also zwischen 1,0 und 1,6cm ausgeglichen, so dass ich jetzt keine Absatzerhöhungen mehr in den Schuhen tragen muss.

Ein Arztbesuch mit ggf. Röntgenkontrolle wird in der nächsten Woche stattfinden.

Hat jemand ein ähnliches oder gleiches Problem bei sich oder jemand anderes feststellen können?

...zur Frage

Septische Hüft-TEP

Hallo! Es geht um eine septische TEP in der Hüfte, dazu erstmal die Vorgeschichte. Ein guter Freund (45,, guter sportlicher Zustand) ließ sich 2010 eine TEP von einem renommierten Prof implantieren. Nach 2, komplikationslosen Monaten post-op veränderte sich dann sichtbar die Narbe und im weiteren Verlauf stellte man fest das ein Hautkeim vorliegt. Es wurde dann 3 mal operiert (Tep-Bereich gespült, Schwamm eingesetzt, etc.) . Nichts half, bis dann das KH gewechselt wurde und die Tep herausgeholt worden ist. Gleichzeitig wurde eine Antibiotikakette eingesetzt, die ca. 2 Monate drin war, bis die tep erneut eingebaut wurde. Nach dieser zeit fanden sich nach den Abstrichen keine keime mehr vor, CRP Wert im grünen Bereich. Dann entstand das Problem das immer sehr viel Flüssigkeit in der Hüfte war und man exostosen am Bereich des trochanters entfernte. Die Flüssigkeit blieb und 2 Monate später operierte man wieder 3 mal (Schwamm eingesetzt, Drainagen gelegt). Er wurde dann entlassen aus dem KH und sollte sich die nächsten Wochen noch schonen. Vor 2 Wochen war er aufgrund Flüssigkeitsvernehrung und einer spannungsblase wieder ambulant in der Kliniksprechstunde, aber selbst die Abteilung (septische Chirurgie) kann sich nicht erklären woher die Flüssigkeit kommt. Und genau das ist meine frage an Sie. Er soll jetzt lympdrainage machen, wenn das nicht hilft dann erneute revision der tep. Vielen dank für die Antworten im voraus!

...zur Frage

Eichel beschichtet

Guten Tag erstmal,

Ich habe das Problem dass meine Eichel mit einer getrockneten Schicht Shampoo bedeckt ist.

Ich hab mich gestern geduscht, und dabei auch meine Eichel mit Shampoo gesäubert. Da ist es dann dazu gekommen dass zu wenig Wasser darüber gelaufen ist, und ein bisschen Shampoo noch drauf geblieben ist.

Heute Morgen bin ich aufgewacht und spürte ein komisches Kratzen an der Eichel und an der Vorhaut. Das Shampoo ist getrocknet und es hat sich eine Schicht über meiner Eichel und teils auch auf der Vorhaut gebildet die sich trocken anfühlt. Man kann sie an manchen Stellen abziehen aber ich will nichts riskieren. Ich hab sie schonmal mit Wasser gewaschen was nicht geholfen hat, ich habe mit einem Handtuch versucht es wegzumachen..nichts hat geholfen.

Meine Frage nun: Kann mir einer erklären wie ich dies (möglichst Schmerzfrei) wegbekomme?

Grüße

...zur Frage

Schlimmes Stechen nach Hüft-TEP. Röntgen sagt aber alles okay! Sticht aber so, dass ich nicht gehen kann. Ist Röntgen überhaupt ausreichend?

So, wollte mich bedanken bzw weiterdiskutieren zu den Antworten bezüglich meiner Frage wegen meinem Problem, das hab ich hier nicht geschafft. Ja egal, so jetzt war ich Röntgen, wegen meiner furchtbar stechenden Schmerzen beim gehen nach 1 Jahr seit meiner Operation, wo ich die Hüftgelenksprothese bekam! Das sticht so derartig, das ich nichtmal gehen kann! Das kann ich mir nicht einbilden! Und ich frage mich jetzt, ob man überhaupt in einem Röntgen alles sieht, und vor allem das was diese Schmerzen macht! Man fühlt sich ja schon wie ein Volltrottel wenn man so Schmerzen hat das man nicht einmal gehen kann, und dann ließt man im Röntgen das alles okay ist!! Das gibt's ja nicht!

...zur Frage

Was kann man gegen zu wenig Testosteron tun?

Seit Anfang des Jahres habe ich das Gefühl, dass sich mein Körper verändert und auch das Selbstbewusstsein scheint irgendwie angekratzt zu sein. Wahrscheinlich resultiert das eine aus dem anderen. Kann es sein, dass mir Testosteron fehlt und falls ja, was kann ich machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?