Scharlach :( - Was tun?

1 Antwort

Hallo Yorudan, da Deine Mutter Krankenschwester ist, bin ich etwas entsetzt, dass sie Dir nicht gesagt hat, dass es sich bei Scharlach um eine hochansteckende Krankheit handelt, die durch Tröpfcheninfektion weitergegeben wird. Deine Tochter dürfte meiner Ansicht nach auf keinen Fall in den Kindergarten oder in die Schule, falls Du sie schon angesteckt haben solltest. Auf keinen Fall kurzen Sprechabstand halten, auf keinen Fall küssen, eigenes Geschirr muss umgehend nach Benutzung in die Spülmaschine. Google doch einfach mal, wenn Dein Fieber etwas runtergegangen ist, über die Ansteckungsgefahr bei Scharlach. Dies ist eine ernstzunehmende Krankheit!! Kannst Du nicht vielleicht bei Deiner Mutter auskurieren? Erkundige Dich über die Inkubationszeit der Erreger. Gute Besserung Gerda

1

Meine Tochter ist jetzt vorerst zu meiner Mutter gezogen, denn mit bei der wohnt eben auch noch meine kleine Schwester, die eine Immunschwäche hat und die möchte ich auch nicht gefährden.

Ich bin heute morgen allerdings wohl auch irgendwo zusammengebrochen, ich kann mich kaum noch erinnern, ich bin ins Bad, dann wurd's schwarz und dann bin ich auf dem Sofa wieder zu mir gekommen und mein bester Freund hing über mir und meinte mein Fieber wäre von (vor dem Bad) 38,6 auf 39,9. Innerhalb von ca. einer viertel Stunde, 20 Minuten? - Was kann das denn gewesen sein?

Die Halsschmerzen werden auch nicht besser :(

Aber danke für deine Antwort :D

0

Nesselausschlag bei 1 1/2-jährigen

hallo!

ich bin schon langsam am verzweifeln!!!!!!! volle vier wochen seh ich mit an, wie meine kleine tochter diesen dummen ausschlag hat... wir wissen nicht woher. sie war NIE vorher krank und auf einmal kam eine kehlkopfentzündung, schnupfen, fieber, backenzähne und nesselausschlag!

nach zwei wochen hat man ihr blut abgenommen und festgestellt wurde, dass sie nicht auf irgendein lebensmittel allergisch sei - also geht man nach hause mit "schauen sie, ob es ein waschmittel ist, könnte aber auch nur dieser starke infekt sein......."

und so sitz ich hier und überlege jeden dummen tag, was es sein könnte!

kann mir jemand sagen, wie es ist, WENN es denn ein waschmittel wäre?! ich hätte nicht wirklich was geändert - benutze dieselben wie immer!

bitte um antwort

lg dina

...zur Frage

Starke Halsschmerzen seid Dienstag, Arzt meint Mandelentzündung, Antibiotika helfen nicht, bis morgen warten oder Bereitschaftsdienst?

Hallo, ich wollte mal Fragen ob es übertrieben wäre in meinem Fall zum Bereitschaftsdienst zu gehen, oder ob ich die Ärtze da nur nerven würde? Ich habe seid Dienstag Abend starke, von einem Moment auf den anderen aufgetretene Halsschmerzen. War dann Mittwoch früh beim Hausarzt, der meinte Mandelentzündung, obwohl die Schmerzen nur links sind und kein Eiter zu sehen ist. Er hat mit trotzdem Penicilin gegeben und gesagt muss ich durch. Freitag war ich dann nochmal da weil es nur schlimmer wurde und ich noch eine Krankschreibung brauchte, und er meinte wieder ich soll dem ganzen noch Zeit geben. Mittlerweile sind die Schmerzen wenn ich liege, esse oder mich bewege (da wird es deutlich schlimmer) so schlimm das ich kaum schlafen kann, mit Ibuprofen und Dobendan vll. mal ne Stunde oder zwei am Stück, dann wache ich aber wieder auf. Zusätzlich dazu fühlt sich das nicht an wie eine Mandelentzündung (ich hatte schon einige). Ich fühle mich weder krank, noch hab ich Fieber ect. und der Schmerz ist auch anders als sonst, eher als hätte ich eine frische OP Wunde im Hals, nicht das typische Brennen einer Entzündung. Wie gesagt, ist das etwas für den Bereitschaftsdienst, oder sollte ich bis morgen warten? Vielen Dank für jede Antwort. Mit freundlichen Grüßen, weavel99

Edit: Außerdem habe ich noch ein Fremdkörpergefühl links im Hals

...zur Frage

Schmerzhafter angeschwollener Zeh?

Hey liebe Leser,

Unzwar habe ich seit Mittwoch einen schmerzhaftes Problem am rechten großen Zeh, er ist einfach angeschwollen und es fühlt sich an als wäre was drin.

An diesem Zeh hatte ich August 2015 eine Operation da mein Zehnagel eingewachsen war. Mittwoch tat er teilweise so weh als hätte ich wieder einen eingewachsenen Zehnagel, ich hab noch am selbem Tag bisschen gedrückt um zu gucken ob sich da vielleicht Eiter gebildet hat, doch da kam nichts. Wenn ich ihn bewegen möchte merke ich einen leichten Druck/Schmerz gegen die Bewegeung

Gestern fing er an anzuschwellen und die Schmerzen wurden größer, ich dachte es vergeht nach ein-zwei Tagen, doch da lag ich wohl falsch.

Habe im Internet recherchiert und bin auch teils auf Tumor gestoßen, denn die Symptome treffen genau zu, zu mir: ich bin M/17.

Heute wollte ich zu dem Arzt der mir letztes Jahr den Nagel rausoperiert hat, doch der war geschlossen und morgen gehe ich ins Krankenhaus.. doch davor möchte ich halt wissen was es ist, ist es wirklich ein Tumor? Ist es gefährlich? Was kann ich tun?

Mit freundlichen Grüßen

Focusedonyou

...zur Frage

Lieber den Notarzt rufen oder am Montag zum Arzt?

Also, ich habe erst vor kurzem eine Frage gestellt, in der ich meine Beschwerden bezüglich meines Herzens und Kreislaufs beschrieben habe. Nach den Antworten habe ich beschlossen, nochmal zum Arzt zu gehen, es ist aber WE - also muss ich bis Montag warten. Jetzt sind aber neue Beschwerden aufgetreten, die mich etwas beunruhigen. Ich hatte gestern Nachmittag Fieber und wieder mal Herzrasen und ein starkes Stechen im unteren Bereich des Brustkorbs. Heute früh ging es mir besser - hab ordentlich viel getrunken, konnte aber die Nacht wegen Unruhe und Atemnot nicht durchschlafen. Dann war ich heute für 5 Minuten im Kaufland und auf einmal war mir ganz kalt und schwindelig und ich war totenblass. Wieder zu Hause und in Ruhe habe ich eher wieder das Gefühl mir ist zu warm (also als würde meine Haut glühen). Außerdem kommt so ein unangenehmer drückender und ziehender Schmerz im linken Hals dazu. Und jetzt mache ich mit doch wieder Sorgen. Ich werde so oder so am Montag zum Arzt gehen, aber sollte ich vllt in Erwähgung ziehen den Notarzt zu holen? Ich habe Angst und bin erschöpft. Aber ich bin gerade erst 18, da kann man ein Herzproblem doch fast ausschließen oder? Mache ich mir zu viele Sorgen?

P.S.: Ich bin weiblich, 18, Normalgewichtig, rauche und trinke nicht, nehme nicht die Pille und kann ausschließen, schwanger zu sein. Außerdem mache ich gerade mein Abitur. Ich habe jetzt seit fast 2 Wochen Schwindelgefühle, Herzrasen, Schlafstörungen und Unruhe/Angst, war auch einmal beim Hausarzt - es wurde aber kein EKG oder Bluttest gemacht, worauf ich am Montag bestehen werde.

Bitte gebt mir Rat! Danke im vorraus und LG Tally

...zur Frage

Magen, - Bauchschmerzen, Kreislaufprobleme, Fieberschübe und verzögerte Reaktion, was kann das sein

Magen, - Bauchschmerzen, Kreislaufprobleme, Fieberschübe und verzögerte Reaktion habe ich seitdem 31. Mai nach dem ich einen Unfall hatte. Ich bin nicht mit dem Kopf aufgeschlagen, sondern auf den Ellenbogen gefallen. Von Geburt an bin ich Querschnittsgelähmt und ich habe einen Shunt. Bei jedem Arzt wo ich war, wurde ich nicht ernst genommen und auch nicht untersucht. Was kann ich tun, mir geht es immer schlechter.

...zur Frage

Darf man bei einer Erkältung mit Fieber ein Erkältungsbad nehmen?

Ich bin sehr erkältet und habe seit einigen Stunden auch Fieber bekommen. Darf ich trotzdem ein Erkältungsbad nehmen oder könnte das dem Kreislauf schaden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?