Schäme mich zu sehr um zum Zahnarzt zu gehen! Wie kann ich das überwinden?

6 Antworten

Schämen muss man sich da sowieso nicht,es ist sehr mutig von dir zum Arzt zu gehen!! Ich denke mal du weißt dass du früher oder später sowieso hin musst, am besten so früh als möglich. du solltest dir zuerst einen Termin besorgen, das tut nicht weh und du bist schon mal einen Schritt weiter. Und am Tag des Geschehens solltest du die ein bisschen zeit nehmen und darüber nachdenken,also dir gut Zureden.... Ich schaff das schon ... Was soll schon passieren... Im Warteraum darfst du dich auch nicht verrückt machen,relax einfach. ;) Wenn du willst kannst du den Zahnarzt ja darauf aufmerksam machen dass du ein bisschen ängstlich bist.und du wirst sehen wenn du wieder Zuhause bist,wirst du richtig stolz auf dich sein :) Viel Glück und ich hoffe ich konnte für helfen

Ich kann dir nur eines dazu sagen, geh zum Zahnarzt, denn die haben schon viel schlimmere Sachen gesehen und sind es gewohnt. Übrigens auch die Zahnarzthelferinnen sind mit ein solcher Problematik vertraut. Mach einfach einen Termin aus und gehe hin. Es wird niemand über dich lachen, im Gegenteil, sie werden dich bewundern, dass du diesen Mut aufgebracht hast.

Viel Erfolg und alles Gute von rulamann

Hallo, Du bist als Patientin Kundin bei einem Zahnarzt. Er bekommt Geld von Deiner KK dafür, das er Dich behandelt. Du solltest Dich natürlich so ernähren, das Du Deine Zähne nicht schadest.Auch die richtige Pflege Deiner Zähne ist wichtig. Würde Dir daher raten, das Buch,,Zahngesund" (Autor :Hendrickson) zu lesen, evtl.auch noch,,Zahnarztlügen". Damit bekommst Du wahrscheinlich eine andere Einstellung zum Zahnarztbesuch.

Wenn ein Kind mit Jahren in jeder Nacht mit den Zähne knirscht ist das Stress ??

Mein Sohn macht das der stark und ich habe da Angst das er sich die Zähne kaputt macht. Zum Zahnarzt werde ich auch gehen. Habe gehört das es auch Stress sein kann ??? er sagte zu mir vor zwei Tagen er ein ein pfeifen im Ohr .

...zur Frage

Natürliche Zähne so lassen oder Lücke auffüllen?

Jo jo jo, mein Retainer war schrott gegangen und war dann zum Kieferothopäden gegangen. Dieser hat mich auf ne kleine Minilücke links und rechts von meinem seitlichen Schneidezahn hingewiesen(Dieser Lücke war ich mir aber eig auch schon bewusst, hatte ich shcon immer, kieferothopädisch war es nicht möglich, diese zu schließen, dieser Seitenschneidezahn ist einfach etwas klein). Der Seitenschneidezahn ist also etwas klein ausgefallen, weshalb da so minilücken um den Zahn sind. Der Kieferorthopäde meinte, ich könnte die Stelle einfach auffüllen lassen beim Zahnarzt und dann könnte er den neuen Retainer einsetzen, weil man diesen sonst durch die Lücke sehen würde(beim ersten Mal hat man den Retainer nur bis vor der Lücke aufgeklebt). und jetzt zerbrech ich mir den Kopf darüber, ob ich es machen sollte. Eigentlich hats mich nie gestört, aber nachdem er es erwähnt hat und ich mir das Lächeln anderer Leute betrachte, krieg ich etwas Komplexe, hmmmmm. Diese zwei Minilücken sehent nicht mal schlimm aus, ich finds eig schon süß und individuell. Aber manchmal denk ich mir, hmm, würds ohne Lücke vielleicht besser aussehen? Oh no, ich bin in einem Zwiespalt, ich hab vor dem Termin beim Kieferorthopäden einen Termin beim Zahnarzt und jetzt bin ich mir wirklich nicht sicher, ob ich es vor dem Einsetzen des Retainers füllen sollte :/

Ich hasse dieses perfekte irgendwie, son perfektes Lächeln ist irgendwie nichts Besonderes mehr, hat doch jeder. ein kleines Maß an unperfektheit schadet meiner Meinung nach nicht, wie bei mir in dem Fall, aber kp. hm hm hm. Igrnedwo sieht aber perfekt glaub ich doch besser aus. ich weiß nit

...zur Frage

kaputte zähne,schmerzen ubd riesen angst vorm zahnarzt...:(

bei mir sind einige zaehne kaputt...ich weiss peinlich eklig uvm...:( naja ich hab seit eingen tagen extreme probleme mit 3zaehnen der rechten backe. zum teil sind die ganz kaputt also fast nicht mehr da...:(ich weiss ich bin selbst dran schuld... nun ich war vor nem jahr seit langer zeit mal wieder beim zahnarzt aber dann nach einmal nicht mehr hin... ist es sehr peinlich wieder zu dem arzt zu gehen...sollt ich lieber einen neuen suchen? es ist alles sp peinlich...nur weiss ich nir nicht mehr zu helfen... heul seit dem eintritt der schmerzen jede nacht...ich weiss das mein feiges verhalten schuld ist...was sollt ich jetzt am besten tun?

...zur Frage

Wegen peinlicher Untersuchung: kann man eine weit entfernte Ärztin aufsuchen?

Hallo, das Thema und die Frage ist mir sehr peinlich. Und bestimmt werden mich einige auslachen oder sogar beschimpfen. Aber ich grüble jetzt schon wochenlang darüber nach und schiebe die Untersuchung immer weiter vor mir her. Aber vielleicht kann ja doch jemand eine kompetente und sachliche Antwort geben!? Also, es geht in erster Linie um die urologische Vorsorgeuntersuchung für Männer (die man 1mal jährlich machen lassen sollte). Ich habe das zuletzt vor ca 3 Jahren bei einem Urologen durchführen lassen und fand es unglaublich peinlich (ich bin von Natur aus etwas sensibel und in sexuellen Fragen ziemlich konservativ). Dazu kommt in meinem Fall auch noch, dass ich Homophobiker bin. Dies bedeutet NICHT, dass ich Homosexuelle diskriminiere (wie das die Grünen über Homophobiker immer behaupten). Sondern es bedeutet, dass ich eine Heidenangst vor der Berührung (oder mehr) durch homosexuelle Männer habe. Von daher ist mir die Untersuchung durch einen Urologen schon sowieso extrem peinlich. Aber wenn ich mir vorstelle, dass der Urolog. H.S. wäre, würde ich sicher einen Schock oder Schlimmeres bekommen. Und das allerschlimmste wäre, wenn ich den Eindruck hätte, dass der Urologe glauben würde, ich wäre h.s. (was ich erwiesenermaßen nicht bin) und würde nur deswegen zu dieser Untersuchung kommen... Deswegen habe ich mal in die Gelben Seiten geschaut: die nächste weibliche Urologin hat Ihre Praxis ca. 30 km entfernt in einer anderen Stadt. Näher für mich wären ca. 15-20 männliche Urologen an meinem Wohnort, die ich aber aus den o.g. Gründen nicht aufsuchen will. Meine Fragen: 1) wäre es überhaupt abrechnungstechnisch erlaubt, dass ich eine soweit entfernte Ärztin konsultieren würde, obwohl, wie gesagt, 15-20 andere Fachärzte wesentlich näher wären? 2) wird man mich nicht komisch anschauen, wenn ich in dieser relativ weit entfernten Praxis einen Termin vereinbare?

also nochmals: sorry für die Frage, es ist mir wirklich äußerst peinlich. Aber es wäre nett, wenn doch jemand eine sachliche Antwort geben könnte. Dafür danke im Voraus.

...zur Frage

Warum sagen mir so viele, dass ich seltsam bin. Was genau macht mich so anders?

Fast alle sagen mir, dass ich speziell, anders, komisch, seltsam bin. Ich kenne niemanden, der denkt, dass ich normal bin. Ich denke mir nur WTF? O_o

Ich finde ich bin total normal und jeder Mensch ist was besonderes. Ich versuche auch normal zu sein. Will mich anpassen. Die Leute können mir nicht mal erklären, was genau anders an mir ist. Manche sagen mir auch: Ich fand dich am Anfang sehr komisch und wollte nichts mit dir zu tun haben. Aber mittlerweile würde ich dir sogar mein grösstes Geheimnis anvertrauen.

Ist auch tatsächlich so, dass Menschen mir alles anvertrauen. Leute, die mich nicht mal eine Woche kennen, erzählen mir ihre Sorgen als wäre ich eine Therapeutin.

Wenn ich sie frage, ob mein Verhalten schlecht ist und ich mich ändern soll, heisst es nein auf keinen Fall.

Die meisten Menschen schauen mich böse an oder halten Abstand von mir, weil ich halt komisch bin. Ich denke ich bin bloss schüchtern.

Ich enschuldige mich für den langen Text.

Meine Frage: was macht ein Mensch seltsam? Und wieso reagiert die Gesellschaft so, als hätten sie eine neue Lebewesen entdeckt? Könnt ihr es mir aus psychologische Weise erklären.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?