Schadet Magnesium der Leber?

1 Antwort

Alles was man in Massen nimmt schadet, aber nicht in Maßen. Wenn du ab und zu eine Tablette Magnesium nimmst, dann ist das nicht gefährlich. Wenn es Brausetabletten sind, rauscht sowieso der größte Teil durch. Ich kann dir da nur die Schüßler Salze empfehlen, das Salz Nr. 7 ist sehr gut und da kann man nach dem Sport eine heiße 7 trinken. 10 Tabletten in einer Tasse heißen Tee auflösen und in kleinen Schlucken trinken. Auch Magnesium aus der Nahrung ist sehr wirkungsvoll.

Krämpfe beim Sport durch Ramipril?

Ich nehme jetzt seit 3 Jahren/meinem 15. Lebensjahr täglich 2,5 mg Ramipril. Seit dem bekomme ich beim Fußball in ausnahmslos jedem Spiel Wadenkrämpfe ab der 60-70. Minute. Mein Arzt sagte mir, dass ich mit damit abfinden müsse. Allerdings kann ich nicht glauben, dass sich eine solche Störung nicht wieder durch z.B. Mineralieneinnahme wieder behoben werden kann.

Ich würde mich über jede Hilfe freuen, denn der Fußball bedeutet mir einfach sehr viel.

...zur Frage

Schadet regelmäßiger Salat-Konsum am Abend dem Magen?

Schadet regelmäßiger Salat-Konsum am Abend dem Magen? Ich habe gehört, dass die Leber bei der Verdauung Gifte absondert. Stimmt das denn?

...zur Frage

Wadenkrämpfe, schwindel....

Hallo, ich fass mich kurz! Ich habe nicht immer aber oft Wadenkrämpfe aber nur nachts ich wach dann davon auf. Wenn ich viele Treppen hochgehe habe ich Schmerzen in beiden Waden und wenn ich viel gelaufen bin auch. Wenn ich am Computer sitze(zwischendrin steh ich auf schläft mein Bein ein also so ein Kribbelgefühl dann hört es auf dann kommt es wieder... und wenn ich sport mache wird mir schwindelig ich fühle mich schlapp und bin nach kurzer zeit erschöpft. Was ist das??? Danke

...zur Frage

Gummibärchen für die Gelenke?

Eine Bekannte sagte mir, dass sie immer ein paar Gummibärchen am Tag isst, weil das gut für die Gelenke sei, stimmt das?

...zur Frage

Zuviel Magnesium?

Hallo, ich habe da mal eine Frage. Eine 75jährige Bekannte von mir hat seit einigen Wochen sehr stark plötzlich auftretende Nasenbluten, die manchmal mehrere Minuten anhalten. Einmal hat sie nur geniesst, da war das Problem schon wieder da. Aber meist treten die Blutungen spontan auf. Sie fragte mich, ob es viell. daher kommen könnte, das sie schon seit mindestens 5-6 Jahren täglich so eine Brausetablette Magnesium nimmt. Ich war etwas ratlos, weil ich ja wusste, dass Magnesium kaum überdosiert wird. Aber ich will auf Nummer sicher gehen und wissen, ob das Nasenbluten in irgendeinem Zusammenhang stehen kann. Leider kann ich sie nicht dazu ermutigen, mal den Arzt zu fragen, das wäre ihr peinlich. Hat jemand für mich einen Rat? Danke im voraus

...zur Frage

Magnesium einnehmen, aber welches?

man sagte bislang in der Apotheke, dass organische Magnesiumsalzverbindungen für den zusätzlichen Bedarf am besten für den Körper wären. Entspricht denn diese Meinung immer noch den neuisten Erkenntnissen? Oder kann ich auch das Magnesium von Aldi nehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?