Schadet Heizungsluft in der Nacht wirklich?

3 Antworten

Das kommt ganz darauf an. Ich kann nur bei offenen Fenster schlafen, gleich wie kalt es ist. Sonst werde ich nachts munter und habe das Gefühl keine Luft mehr zu bekommen. Mit Heizung könnte ich gar nicht schlafen. Meinem Mann macht das aber gar nichts aus, der schläft überall und auch bei Heizung und wenn die Fenster zu sind.

Besonders gesund ist die trockene Heizungsluft, die dazu vermutlich auch noch Staub aufwirbelt, nicht. Aber ob du deswegen Kopfschmerzen bekommst und schlechter schläfst hängt von dir ab. Probiere es doch einfach aus.

Die Luft, die von Wärmequellen angeheizt wird, ist meist sehr trocken. Sie entzieht dem Körper, speziell den Schleimhäuten, viel Feuchtigkeit. Wer nicht genug trinkt, dehydriert leichter. Diese Austrocknung führt dazu, dass das Blut etwas dicker ist als gewohnt. Im Kopf kann diese leichte „Eindickung“ bei empfindlichen Personen Schmerzen verursachen. Ich würde immer das Fenster kippen oder eine Schale mit Wasser auf den Heizkörper stellen.

Was möchtest Du wissen?