Schadet es den Brüsten, wenn ich ohne BH gehe?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lass dich einmal in einem Fachgeschäft richtig beraten. Ein BH muss nicht unbequem sitzen!

Die Verkäuferin kann dich einmal ausmessen und berät dich beim Anprobieren. Ich trage auch nicht erst seit gestern BHs und bin trotzdem immer wieder auf eine gute Beratung angewiesen. Oft liegt ein unangenehmes Tragegefühl an der falschen Größe. Vielleicht hast du auch ein synthetisches Material erwischt, dass es dich gejuckt hat.

Sollte deine Brust nicht sehr groß sein, kannst du alternativ auch zu einem Bustier greifen.

Ansonsten gilt leider das Gesetz der Schwerkraft, alles zieht nach unten und das Geweben wird ausgeleiert. Viele Frauen schmerzt es auch, wenn sie keinen BH tragen, weil das Gewebe so empfindlich ist. Wie ist das beim Sport bei dir? Kannst du das haben?

Zum Thema Sport-BH: ich kann Lena nur Recht geben, Sport-BHs sind oft bequemer und verteilen das Gewicht der Brüste besser, darum ruhig dazu greifen!

Blutdruck spielt verrückt, hauptsächlich im Winter

Hallo zusammen, vielleicht kann mir hier mal jemand helfen:-) Bei mir wurde vor 5 Jahren erhöhter Blutdruck festgestellt mittel: 148:93 ca. völig ohne Probleme, da bgeann eine Odysse mit chemischen Mitteln, welche nur alle zeitweise Erfolg brachten, es begannen dann auch spürbare Probleme(rotes gesicht, heisser Kopf, heisse Ohren, nervösität, starke Schwitzneigung) ich ging auch zu vielen Heilpraktikern mit "Mittelchen" welche aber auch nicht wirklich geholfen haben... Da begann ich vor 4 jahren mit Laufen, gesunder Ernährung und Gewichtsreduktion Vorher: 180 cm 89 Kg mit 39 Jahren, vor zwei Jahren 76 kg, heute 73 kg. Das Laufen wurde immer intensiver bis ich vor knapp zwei Jahren mit Triathlon begann(mittlerweile viele Ironmans (zusätzlich Schwimmen und Radfahren) plötzlich waren alles Symptome weg , den ganzen Sommer über, Leistungsfähig, schlank, muskulös super feeling, habe ich jetzt seit zwei Jahren. Total Glücklich :-) Nun gehe ich vor 2 Wochen zum Augenarzt und der sagt mir ich solle mal meinen Blutdruck checken lassen, da man es an den Augen sieht... Seit dieser Aussage: ist alles wieder wie vorher: heisser, roter Kopf: blutdruck in Ruhe 160:100 (rechter arm)bei Belastung über 220, bis zu Schwindel und deutlichem Leistungsverlust..., das aktuelle 24std. Blutdruckgerät (am linken Arm) zeigt immer nur perfekte werte 125:75 , was ist nur losmit mir, vor allem kommen diese Problem hauptsächlich immer im Winter (in dieser Zeit habe ich auch immer Sehnebeschwerden beim Laufen: Achillessehne!!! ich möchte aber keine chemischen Mittel nehmen, da ich denke langfristig krueiren die nicht das problem, wleches meiner meinung nach im innernen "syphatikus) liegt.. Weiss jemand rat?

...zur Frage

Brustscherzen, Brustwarzen, Nippel schmerzen und ein enormes ziehen!

Hay User,

Wie oben genannt, hab ich über mehrere Jahre hinweg, relativ starke Brustscherzen, Spannungen, Nippel schmerzen (aber nur der rechte Nippel) Brustwarzen schmerzen und ich habe jeden Tag und jede Nacht ein enormes ziehen und spann Gefühl. Das merkwürdige ist genau an den gleicschmerzen obenlinks und rechts) an beiden brüsten, hab ich sehr starke Schmerzen und das JEDEN TAG über 24std. Wirklich! Die Schmerzen sind außen und etwas unten und oben, zum genauen erklären, (nehmen Sie ihre Brüste in die Hand, also legen Sie ihre Hände unter die Brüste und heben Sie sie etwas an.) Der Bereich tut mir sehr sehr weh. Sprich von der Achsel an bis zu der mitte unten. ( o ) ( o )j ...das kleine "j" zeigt so ungefähr die schmerzende stelle. Jedenfalls, ich war beim FA doch die findet nichts, ich spüre selbst an den stellen außen, an beiden Seiten einen Knoten. Ich weiß nicht ob ich es so nennen kann, es fühlt sich hart an, ich kann den Klumpen bewegen und in die Hand nehmen. Es tut sehr weh. Was ihr wissen müsst. Ich bin 20 Jahre, voll ausgewachsen und ausgereift. Ich habe eine Krankheit die mich nicht weiter wachsen lässt. Bzw. meine Medikamente lassen das nicht mehr zu, seit meinem 12ten Lebensjahr. Ich bin ein lebenlang 1.50m klein. Die FA meinte, meine Brüste würden bis zu meinem 25sigsten Lebensjahr wachsen. Doch das kann nicht sein, die Burst würde dann überall gleich weh tun. Ich habe Körbchengröße (links) 75c und (rechts) 80b/80c. Meine rechte Burst ist ziemlich schwer und ich halte sie oft mit meiner Hand (zuhause) weil sie so weh tut. Bh's schmerzen bei mir extrem, die engen sie zu sehr ein. (Nein einen größeren Bh ist nicht möglich) meine Brüste hängen, besonders die rechte klar. Ob das was mit den schmerzen zu tun hat? Jedenfalls tut es mir leid für den unglaublich langen Text, aber ich kann mich einfach nicht kurz fassen. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. (FA wechseln kann ich nicht, hab einen Vertrag unterschrieben) kenn mich da nicht aus. Auf alle fälle, ich brauch eine spezielle Burst Untersuchung, aber die kostet. Da mein FA mir dabei nicht zustimmen will, zahlt die Krankenkasse dir Untersuchung nicht. Ps: meine Periode kommt unregelmäßig, jetzt am We müsste ich sie bekommen mit ca. 7 Tage Verspätung. (Nein ich bin nicht schwanger, mein letzter ungewollt (unverhüteter) Verkehr war im Februar 2014. ca. Ne woche nach meinem Geb. Hab die Pille danach im Kkh geholt um 17uhr denn der Verkehr war um 1uhr Nachts. Der Test ergab (NEGATV) Urintest. (Ich darf die normale Pille nicht nehmen) Ich bin jetzt les und nicht mehr Bi und somit wird Verkehr mit einem Mann nicht mehr passieren. So. Bitte um Rat. :( Lg. Lesohne.

...zur Frage

Harter Strang und Knoten im linken Unterbauch?

Hallo Zusammen

Ich bin w, 22 und habe eine Frage...

Vor ca einem Jahr hat es angefangen und ich hatte Schmerzen im linken Unterbauch. Diese Schmerzen sind stechend und gehen von zwischen Bauchnabel und Hüfte nach unten in die Mitte. Ich hatte die Schmerzen an einem Tag ziemlich stark aber danach so über 2 Monate nur zwischendurch ein leichtes Stechen. Ich wollte eigentlich zu einem Arzt gehen aber dann waren die Schmerzen immer wieder verschwunden. Den ganzen Sommer hatte ich Ruhe doch jetzt vor ca 1 Monat hat es wieder angefangen, es ist nur ein leichtes ziehen und ab und zu stechen im linken Unterbauch. Also habe ich mal getastet. Es ist wie ein harter Strang und heute fühlt es sich wie ein kleiner knubbel an, unbeweglich. Ich werde auf jedenfall zu einem Arzt gehen aber ich habe solche Angst. Ich meine mir geht es sonst echt gut, keine besondere Müdigkeit oder Krankheitsgefühl. Und jedesmal wenn ich am Abend im Bett liege und es wieder einmal so zieht mache ich mich verückt, aber dann wenn ich einen Termin beim Arzt abmachen will ist es wieder weg. Ich gehe übrigens ab und zu in die Osteopathie wegen Rückenschmerzen. Ich habe seit einer Weile im unteren Rückenbereich auch nur ab und zu Schmerzen die über den Hüftknochen ziehen. Könnte das daher kommen? Meine Osteopathin meinte es könne der Eileiter sein desshalb war ich im letzen Winter beim Frauenarzt, sie meinte allerdings es ist alles in Ordnung es könnte der Darm sein?

Ich hoffe ihr habt villicht eine Idee, bin um jede Antwort froh weil ich mir echt Sorgen mache... aber dann denke ich wieder wenn es was echt schlimmes wäre ginge es mir sonst doch auch nicht so guet oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?