Schadet die Bauchlage der Wirbelsäule meines Babys

4 Antworten

Hallo,

du solltest unbedingt auf den Lagerungswechsel achten,da sie schreit könnte es sein,das sie schon Blockierungen hat ,normaler Weise muss das der Kinderarzt sehen und schickt dich dann zum Orthopäden/Chiropraktiker.Gerade wenn die Knochen und Knorpel noch so weich sind ,kann da ganz schnell mal eine kleine Fehlstellung des Kopfes bei raus kommen,die du nicht erkennst mit bloßen Auge,also ich würde es kontrollieren lassen,dann bist du auf der richtigen Seite ,bei meinem Kleinen Enkel,was auch mal eine Kopffehlstellung die keiner von uns gesehen hat,aber als der Chiropraktiker es meiner Tochter erklärt und gezeigt hatte ,hat man es gesehen und das obwohl er immer in alle Richtungen gelagert wurde und nicht geschrien hat.Was ich damit sagen möchte ist es kann sehr wohl so sein ,das da eine Fehlstellung ist.

Alles Gute für die kleine wünscht bobbys:)

hallo bobbys

danke für deine ehrliche Antwort! ich werde es beherzigen und sie nun auch öfter auf dem Rücken und der Seite schlafen lassen! alles Gute für deinen Enkel! LG

0

Ein anderer, sehr wichtiger Aspekt von dem ich dachte er wäre weitgehend bekannt:

Es wird ausschließlich die Rückenlage empfohlen, da man nur so dem Risiko eines plötzlichen Säuglingstods effektiv vorbeugen kann.

"Das Baby sollte vom ersten Tag an immer - auch am Tage - auf dem Rücken schlafen. Dies ist die wichtigste Vorsorgemaßnahme für einen sicheren Schlaf des Babys."

Wenn der Säugling wach ist und beaufsichtigt wird sollte die Bauchlage von Anfang an empfohlen werden. Dies ist für eine gute motorische Entwicklung und die Vermeidung von Fehlbildungen des Schädels (Flachschädel, Plagiocephalie) wichtig. Deswegen ist auch zu empfehlen, das Baby bei der Flaschenfütterung oder beim Stillen, abwechselnd links und rechts zu halten. Auch beim Schlafen sollte der Kopf des Säuglings von Anfang an abwechselnd nach links oder nach rechts gelegt werden. Zum Beispiel kann auch ein Spielzeug abwechselnd rechts oder links aufgehängt werden. Bei Entwicklung einer bevorzugten Haltung sollte professioneller Rat eingeholt werden. Siehe http://www.kindergesundheit.de/gesunder-babyschlaf.html

Hallo manolo

Ja das mit der Erstickungsgefahr ist mir sehr wohl bekannt, jedoch legt sie sich nicht auf die Nase. Sie legt den Kopf immer auf die Seite. Von dem Standpunkt her hab ich keine Bedenken. Aber danke für deine Antwort!

LG Maria

0
@MariaSE311212

Es geht bei dem plötzlichen Kindstod nicht nur um eine äußerliche Verlegung der Atemwege. Die wenigsten Kinder mit SIDS werden den Kopf "auf die Nase" gelegt haben. Deine Beobachtung macht die Bauchlage nicht sicherer für Dein Kind.

0

Die Bauchlage ist dann gefährlich, wenn das Kind zu warm ist, und wenn es Stress hat. Man hat herausgefunden,daß die meisten Babys am Wochenende sterben, und es gibt sogar Untersuchugen, ob es am Deo der Mutter liegen kann.

Sorge dafür, daß das Kind warm liegt aber Belüftung hat (Korb) und kalte Atemluft, dann soltle nichts passieren.

Ich habe mein zweites Kind nur auf den Rücken gelegt, weil die Hebamme ein Kind auf dem Bauch verloren hat - der bekam dann nachher vom Arzt verschrieben, auf dem Bauch zu liegen, weil er Entwicklungsrverzögerungen hatte durch das auf-dem-Bauch-liegen. Das erste Kind hat nur auf dem Bauch gelegen, weil es nur gespuckt hat. Das war viel eher dran mit allen Fertigkeiten.

0

Ich stell mir jetzt auch vor, das es der Kleinen auch Angst macht. Sie ist sich gewohnt Kontakt mit dem Bauch zuhaben, das gibt ihr gewohnte Sicherheit und plötzlich soll sie auf dem Rücken liegen und dabei ist sie total Ungeschützt. Es braucht wahrscheinlich einfach Zeit bis sie sich daran gewöhn hat, man kann versuchen mit einem Badetuch eine Wurst zu drehen und diese um sie herum platzieren ( stützend). Mann kann auch unter den Knien durch, dann ist es auch einbischen kuschlieger. Ist einfach so eine Idee von mir. Alles gute für euch.

Hy:) das ist eine super Idee.. ich kuschel sie nachher gleich mal richtig ein:) danke!!

0

Warum wird mein Bauch im liegen hart?

Hi Ich hab seit längerem ein komisches Gefühl in der Bauchgegend, wenn ich mich zum Schlafen auf den Rücken lege.

Undzwar ist es immer an der selben Stelle so, dass der Bauch dort quasi dick und hart wird und so eine richtige Kugel bildet, als würde sich da Essen durchzwingen und stecken bleiben oder so. Fühlt sich manchmal an, als würde ich gleich platzen oder so xD Schmerzen habe ich keine und nach kurzer Zeit "fließt" dieser Knoten auch langsam ab. Das ist immer von mir aus gesehen unten rechts eigentlich da, wo der Blinddarm sitzen müsste.

Will nicht gleich deswegen zum Arzt rennen müssen, der lacht mich sicher aus. Bin 25 und hatte nie Probleme mit der Verdauung oder so.

...zur Frage

extrem starke krämpfe

hallo, Meine frage währe , unswar meine mutter hat ungefähr seit 5 jahren sehr starke krämpfe unswar am bein , rücken, unter brust, waden, manchmal kommplett am bauch und rücken bereich.... das macht mich fertig sie jedes mal leiden zu sehen sie schreit vor schmerzen und weinnt dabei :-(( WIR wren öfters beim rzt und auch im krankenhaus doch sie können nichts finden , die sagenimmer es muss neben uns kommen und das problem ist mnn weiss ja nicht wann das kommt sie kann nicht mal richtig duschen oder in der wanne liegen weil sie ngst hat das sie wieder krämpfe kriegt... bitte gibt mir atschlge was mann machen kannoder nehemn kann..... sie nimmt auch seit jahen schon magnesium aber es hilft nicht ..... gibt es irgendwelche ärzte die sie mir empfählen konnen oder sonstiges... es währe wirklich sehr sehr nettt....... vieln dank nochmal an alle....

...zur Frage

Ist auf dem Bauch schlafen ungesund?

Ich bin eindeutig ein Bauchschläfer. Kann auch auf dem Rücken nicht wirklich einschlafen. Aber manchmal habe ich dann morgens Bauchweh, vor allem wenn ich abends eher spät gegessen habe. Ist es dann schlecht für die Verdauung und allgemein für die Gesundheit, auf dem Bauch zu schlafen?

...zur Frage

Bauchweh und dringende Hilfe

Mir geht es seit einigen Tagen nicht wirklich so gut. Morgens habe ich so eigenartiges Gefühl im Bauch, nicht direkt Schmerzen, meistens gehen sie dann wieder weg. Am späten Nachmittag bis Abend fängt es wieder an.

Heute war ich vorhin um 17:25 ca. auf der Toilette, und es drückte im Bauch, und ich musste einen Stuhlgang ablassen. Dann ging es mir wieder besser. Könnte es sein dass ich wieder meine Tage bekomme? Ich habe Angst davor, denn bei mir ist es schon oft so gewesen, dass ich irgendwann zwischen 23:00 um 04:00 morgens aufkam, mit Schmerzen. Es ist wie ein Stich in den Bauch und ich habe dann Bauchkrämpfe, und das mehrmals. Ich muss mich bewegen und gehe auf die Toilette.

Ich lege mich wenn ich schlafen gehe auf den Rücken, stelle meine Füße hoch und lege mir ein Kissen auf den Bauch, in der Hoffnung die Wärme hilft. Ich bin 15 Jahre alt und habe meine Tage noch unregelmäßig. Seit einigen Tagen gehe ich wieder Abends spazieren. Leider bin ich auch sehr empfindlich und bekomme leicht Bauchweh.

Ich habe mit meinen Eltern darüber geredet ob ich zum Arzt gehen soll. Mein Papa meint, er weiß es nicht, und meine Mama meint es ist die Umstellung in der Pubertät und jetzt bin ich auch sehr empfindlich, und sehr oft gestresst.

...zur Frage

Jahrelanges falsches Sitzen - Fehlhaltung - Verkürzte Muskeln - geringe Muskulatur

Ich bin immer verspannt und denke das sich meine Muskeln verkürzt haben (unterer Rücken, oben an den Beinen -also irgendwo Hüfte und Nacken).

Was mache ich denn am besten außer Muskeln aufbauen (unterer Rücken und Bauch)?

Einfach dehnen? Ich merke nämlich das es zieht wenn ich mein Bein etwas nach vorne ausstrecke, oder nach hinten oder auch zur Seite :) Auch wenn ich das Knie anhebe

Hat jemand Tips wie ich das schnell in den Griff bekomme`?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?