Schadet Chlor den Haaren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst deine Haare durch eine Badekappe schützen und auf alle Fälle solltest du anschließend deine Haare mit einem guten Shampoo waschen.

Auch ist es gut einmal die Woche eine Haarkur zu machen. Dazu verrühst du ein Eigelb mit einem Löffel Honig, bei trockenem Haar noch einen Löffel Öl, bei fettigem paar Spritzer Zitrone dazu.

Trage alles auf das trockene Haar auf, mache einen Plastebeutel oder eine Haube drüber und decke es noch mit einem Handtuch ab. 20-30 Minuten drauflassen, dann Haare waschen, ersten Gang nur alles aufmischen und erst beim 2. Mal einshampoonieren.

Ich rate Dir die Haare mit Neoballistol zu schützen. Das ist ein hervorragendes Schutzmittel für Haut und Haare. Es umschliesst das Haar und stösst Wasser ab, wenn Du ins Becken springst. So kommt das Chlor erst garnicht ans Haar. Die Haut damit einzureiben ist natürlich auch kein Fehler, denn das Chlorwasser trocknet auch die Haut aus.

Nach dem Schwimmen nur gut warm abduschen, ohne Duschgel, dann hast Du topgepflegte Haut und Haare.



Wie die anderen schon sagen, am besten schützt eine Badekappe. Und ja, Chlor schadet den Haaren auf Dauer sehr den Haaren, also gut pflegen. 

Chlor schadet nicht nur den Haaren sondern auch dem ganzen Körper. Es wird über die Haut aufgenommen und erzeugt eine Übersäuerung, die dein Körper mit Mineralien neutralisiert. Die Mineralien stammen dann u.a. aus den Haaren. Also auch wenn du etwas finden solltest, dass du als Schutz auf die Haare auftragen kannst, so müsstest du dieses dann auch auf der Haut anwenden. Als Alternative bleibt also auf Dauer nur ein chlorfreies Gewässer.

Eine Schwimmkappe hilft da sicher.Chlor verferbt nunmal, das kann auch den Haaren schaden.

Was für eine Haarfarbe hast du denn? Bei blondem Haar hilft bekanntlich Silbershampoo, damit die Farbe nicht so schnell heraus geht oder diesen Rotton bekommt. 

Was möchtest Du wissen?