Schaden Selbstbräuner der Haut?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,@Wolke7(welch ein schöner Name)!!!Mache Dir keine Sorgen!!! Selbstbräuner werden sogar von den Hautärzten als unbedenklich beurteilt ! Sie wirken in der obersten Hautschicht(deswegen läßt die Bräunung nach 3.Tagen schon wieder ab)! Die SB enthalten DHA(ein aus Glycerin gewonnener Zucker)der in unserem Stoffwechsel vorkommt!!!Bevor man jedoch einen SB aufträgt sollte man ihn an einer kleinen Stelle austesten um zu schauen ob eine allergische Reaktion vorkommt! Das kann schon mal sein,und dann sollte kein SB benutzt werden! Vorher die Haut immer gut reinigen/peelen,und darauf achten nicht die Augengegend einzucremen! Gutes Gelingen wünsche ich Dir! LG

Vielen Dank für deine Antwort! Das hat mir wirklich sehr geholfen!!! =) Dachte schon, ich schade meiner Haut.

0

Also es ist immer eine frage der Häufigkeit und natürlich der Qualität. Letztlich ist jede Bräunung der Haut ein Faktor, der die Hautalterung beschleunigen kann, wenn man aber hochwertige Selbstbräuner (ganz wichtig in Sachen GEsichtsbräune) nutzt, dann ist der Selbstbräuner sicherlich besser als die Sonne an sich.

Schau dich doch mal auf http://www.kosmetik-flatrate.com/Gesicht-Kosmetik/ um, wenn du einen hochwertigen Selbstbräuner samt pflegender Produkte nutzt, ist das sicher besser, als wenn du sagen wir mal alle 3 Tage im Solarium unter der UV-Lampe oder aber im Sommer in der Sonne liegst.

Hallo Wolke7, die Bräune aus der Tube ist ungefährlich! Der Wirkstoff Dihydroxyaceton ist eine Zuckerart, die auf der Haut mit Eiweiß reagiert und so die Bräunung hervorruft.

Formaldehyd im Selbstbräuner?

Hallo,

ich benutze z. Zeit Selbstbräunermousse und habe gelesen, dass durch eine falsche Lagerung Formaldehyd freigegeben werden kann, nämlich durch Hitze. Deswegen lagere ich es im Kühlschrank. Kann formaldehyd auch freigegeben werden, wenn ich mit dem Selbstbräuner auf meiner Haut in die Wärme Sonne gehe? Formaldehyd kann ja krebserregend sein.

...zur Frage

Darmsanierung, weil Haut glüht + Blähungen?

Hallo zusammen!

Ich bin jetzt 32 und habe seit meinem 1. Lebensjahr Neurodermitis (nennt sich heute atopische Dermatitis). Das gab sich in der Pubertät fast vollständig und so hatte ich bis 2012 kaum Probleme damit. Dann passierten 2 Dinge: Ich zog in eine Altbauwohnung und kriegte plötzlich Flecken auf dem Rücken, die immer schlimmer wurden. Zum anderen kriegte ich eine Vielzahl privater Probleme, die mich schlimm runterzogen. Seitdem war ich bereits 8 Mal in Unikliniken (und eine Kur), wo meine Haut behandelt wurde, aber keine spezifischen Auslöser gefunden wurden, an sich bin ich kerngesund.

Im Laufe diesen Jahres veränderte sich das Hautbild von rotfleckig zu einheitlich rot, wie bei einem gleichmäßigen Sonnenbrand. Während im Sommer (Sonne tut ja der Haut immer gut) immer mal wieder Ruhe war und ich fast komplett gesund war, kommen die Probleme seit Herbst gnadenlos zurück :(

Ich merkte im Sommer, dass es mittlerweile irgendwas mit der Ernährung zu tun haben muss und ließ mein Blut untersuchen. Dabei kamen etliche Lebensmittelunverträglichkeiten heraus. Es stehen sehr viele Obstsorten auf der roten Liste sowie Weizenmehl und Citronensäure (ja, ich weiß, manche Dinge würden auch bei gesunden Menschen auf der Liste stehen). Als ich anfing, mich danach zu ernähren, hörten die Blähungen nach 3 Tagen auf. Übrigens kam dabei heraus, dass der Schimmelpilz, den ich mir ind er Wohnung geholt habe (meine Freundin hatte nix), sich immernoch in meinem Körper befand. Deshalb nahm ich parallel zur neuen Ernährung 3 Flaschen Colibiogen, was geholfen haben sollte. Achso, und mir wurden meine Nährstoffe gemessen und als Nahrungsergänzung zusammengestellt, was ich täglich einnehme (Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente usw.).

Nach 10 Monaten war ich im November nun wieder arbeiten und die Krankheit kommt mit aller Macht zurück :( Trotz guter Ernährungsweise habe ich ohne Ende schlimme Blähungen und meine Haut glüht! Früh morgens hat sich mein ganzer Körper geschuppt und ich muss erstmal duschen.

Seit ca. 3 Wochen mache ich eine Darmsanierung mit Symbioflor. Erst das Pro Symbioflor zur Vorbereitung, dann derzeit das Symbioflor 2 und bald die 3. Eine richtige Veränderung spüre ich nicht. Die Blähungen sind unverändert und die Haut sieht auch gleich aus. Und ich frage mich, wieso im Internet steht, dass diese Kur 3-4 Monate dauert, zumal bei 3x30 Tropfen täglich spätestens nach ner Woche eine Flasche leer ist..

Ich esse derzeit Kartoffeln mit Gemüse ohne Fleisch. Abends Roggenbrot mit Butter und vegetarischem Aufschnitt. An Obst nur Weintrauben und Nashibirnen. Zum knabbern Cashewkerne. Und ich trinke ohne Ende Wasser aus der Leitung.

  1. Denkt ihr, dass es ein Darmproblem ist? Und wenn ja, was für eins? (Krämpfe o.ä. hab ich nicht)
  2. Muss ich mehr Geduld haben bei der Darmsanierung?
  3. Sollte ich eine Darmreinigung oder –spiegelung machen lassen? (stört das die Sanierungskur?)
  4. Sollte ich was anderes essen?

Danke im voraus! LG - venombbo

...zur Frage

Ist Selbstbräuner schädlich für die Haut?

Meine Freundinnen behaupten immer, dass Selbstbräuner ungesund ist und schädlich für die Haut! Stimmt das?

...zur Frage

Kann man sich mit Selbstbräunungscreme vorbräunen?

Kann ich mich mit Selbstrbräuner vor dem Urlaub vorbräunen, damit ich im Urlaub nicht so schnell einen Sonnenbrand bekomme?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?