Schaden Kopfbälle dem Gehirn?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt diverse Studien, die Hirnschaeden belegen. In Kalifornien gibt es ein Krankenhaus, dessen Forschungsbereich sich ausschliesslich mit Kopftrauma beschaeftigt. Meist geht es dabei nicht um die Gehirnzellen ;-) sonder um schichten zwischen den Hirnteilen, die geschaedigt werden. Ein wenig komplex um das hier zu vertiefen. Das Problem bei diesen Schaedigungen ist, dass die Folgen sich zum Teil erst nach ein paar jahren zeigen bzw. dass es ein schleichender Prozess ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu deiner 2. Frage: Untersuchungen im Jugendfußball haben ergeben, dass durch Kopfbälle keine direkten erkennbaren Verletzungen und Schäden herbeigeführt wurden. Wichtig dafür ist allerdings das Erlernen der richtigen Technik und die Verwendung von altersgerechten Bällen nach der einfachen Faustregel kleine Menschen - kleine Bälle. Bei uns werden im Bereich der G- und F-Junioren die leichten Bälle mit 290g in Größe 4 verwendet. Zum Spiel wie zum Training. Für viele Vereine stellt dies eine finanzielle Belastung dar, wir sahen es aber als notwendig an, altersgerecht trainieren zu können - Und dazu gehören nun auch mal die richtigen Bälle!

http://www.sv-obersuelzen.de/cms/index.php/faq_jugendfussball.html

Dies zu deiner 1. Frage: Die Schichtbilder von zwölf Fußballspielern wurden dabei mit denen von Schwimmern verglichen.

Keiner der Teilnehmer hatte eine Gehirnerschütterung oder andere neurologische Leiden gehabt.

Nur bei den Fußballspielern fand man in der speziellen MRT-Sequenz eine auffallend veränderte Diffusion von Wassermolekülen in der weißen Substanz verschiedener Hirnareale, etwa frontoorbital und im vorderen Corpus callosum.

Dies ist typisch für leichte Schädel-Hirn-Traumata.

.ww.aerztezeitung.de/panorama/article/826771/fussball-schaden-kopfbaelle-gehirn.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man Profifußballer ist, vielleicht. Ich muss aber sagen, dass ich viele Freizeitkicker kenne, die auch Kopfbälle spielen und noch nie Probleme mit Kopfschmerzen oder so hatten. Und von Fußballprofis habe ich auch nie negative Schlagzeilen auf Grund der Kopfbälle und Gehirnschäden gelesen. Bei Kinder sollte man trotzdem aufpassen. Ich würde bis ca. 12 Jahren nur mit Sopfbällen Kopfbälle spielen. Und bei Kleinkindern und Vorschulkindern gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?