Samenspende bei Hodenkrebs?

1 Antwort

Ob eine Samenspende gemacht werden soll, muss gut überlegt werden. Es ist eine teure Angelegenheit und so lange man noch nicht weiß ob wirklich eine Chemo gebraucht wird, würde ich erst einmal abwarten. Bei meinem Sohn stand die Frage auch an aber das Geld war nicht vorhanden. Also haben wir es erst einmal gelassen. Nachdem bei ihm ein Hoden entfernt war und hinterher noch eine lange Lymphdrüsenreihe durch einen großen Bauchschnitt, wurde die Chemo hinfällig und mein Sohn ist jetzt auch wieder voll funktionsfähig. Aber jeder Fall ist anders gelagert und muss natürlich auch dementsprechend behandelt werden. Die Ärzte raten meistens zu einer Samenspende und wenn du die finanziellen Mittel hast, dann mach es. Aber falls der Hodenkrebs im Anfangsstadium erkannt wurde, kann es sein, dass man ohne Chemo auskommt. Falls du mehr Auskünfte brauchst mach mir ein Freundschaftsangebot. Dann können wir uns austauschen.

Was möchtest Du wissen?