Säure (o.ä) eingeatmet?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Christoph,

also wenn Du irgendwo hin gefasst hast  wo vorher Säure war kann es schon passieren das die Finger etwas riechen. Es gibt allerdings flüchtige und nicht flüchtige Säuren.

Ich habe einmal eine Batterie hoch genommen und da die Stöpsel nicht ganz fest verschraubt waren hatte ich kleine Löcher im T-Shirt . Auf meiner Haut war gar nichts.

Also im Alltag kommt man mit so etwas seltener in Berührung. Ausser das Waschbecken ist z.B. verstopft. und man benutzt Abflussreiniger. Die WC-Reiniger können auch Säuren enthalten. Wenn man dazu Hygienereiniger mit Aktivchlor benutzt kann eine sehr giftige Mischung entstehen.

Wie auch immer ob Du in Kontakt mit einen WC-Reiniger odgl. gekommen bist gilt nur eins Hände gut waschen nicht in die Augen greifen .  Das Deine Hände nach etwas gerochen haben dies kann alles mögliche sein.In dem Fall geht auch keine Gefahr für Lunge oder Hals / Speiseröhre aus.

Dies )Link) betrifft eher einen größeren  Unfall (Firma)

http://www.chemikalienlexikon.de/cheminfo/betran/firstaid.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von christoph112233
20.05.2016, 19:05

Danke für die Antwort, habe keine Beschwerden mehr :)

0

Die Frage,was du angefasst hast, die ist entscheidend. Hast du außerdem Atem-Schluckprobleme, einen angeschwollenen Hals? Auf jeden Fall wäre es nicht verkehrt, die Augen mit Wasser auszuspülen, Hände hast du dir hoffentlich inzwischen gewaschen? Je nach Beschwerden ist ein schneller Arztbesuch anzuraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von christoph112233
14.05.2016, 08:15

Also ich hatte schon davor einen kratzenden Hals, vielleicht weil ich ein bisschen krank werde. Schluckbeschwerden habe ich ganz wenig.

0

Was möchtest Du wissen?